Die zwei Gesichter der Digitalisierung

Digitalisierung macht krank – wenn Belastungen und Ängste nicht erkannt und geeignete Maßnahmen eingeleitet werden, damit die negativen Arbeitsbelastungen für die Zukunft verhindert oder zumindest minimiert werden. Digitalisierung hilft Gefahren z...

Wer die Generation Z ansprechen will, muss moderne Methoden im Repertoire haben. Foto: Pixabay

Digitalisierung macht krank – wenn Belastungen und Ängste nicht erkannt und geeignete Maßnahmen eingeleitet werden, damit die negativen Arbeitsbelastungen für die Zukunft verhindert oder zumindest minimiert werden. Digitalisierung hilft Gefahren zu mindern – wenn man den Arbeitsschutz auf die Höhe der Zeit bringt und zu einem attraktiven Mittel im betrieblichen Gesundheitsmanagement macht. Beim Event Personalmarketing und Arbeitsschutz erhalten Sie exklusive Informationen von Experten.

Mal ehrlich: Sehen wir Veränderung nur als Chance oder auch als Gefahr? Wie sieht die Situation in ihrem Unternehmen aus, wie in ihrer Mitarbeiterschaft? Im Tagesgeschäft eingebunden und in den großen Transformationsprojekten eingespannt, kann man leicht die Gefahren übersehen, die wir eingehen, in dem wir uns ständig verändern und das auch von unseren Mitarbeitern verlangen. Die ständige Veränderung und Weiterentwicklung ist notwendig, nur darf sie nicht zu Lasten der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gehen. Bleiben die Belastungen unerkannt, führt das unweigerlich zu Ausfällen oder im schlimmsten Fall zu Kündigungen. Hinzu kommt, dass diese psychisch bedingten Erkrankungen meist langwierig sind.

Gerade heute kamen die neuen Zahlen der Langzeituntersuchung der DAK-Gesundheit: Die Zahl der psychisch bedingten Krankschreibungen hat sich in den letzten 20 Jahren verdreifacht! Ein guter Zeitpunkt, um den Arbeitsschutz und das betriebliche Gesundheitsmanagement in den Fokus zu rücken.

In Zeiten von Fachkräftemangel können wir uns einen nachlässigen Umgang mit der Gesundheit unserer Arbeitnehmer nicht leisten. Zum einen müssen wir die Stammbelegschaft gesund und leistungsfähig halten, zum anderen tun wir gut daran, auch potentiellen Bewerbern zu zeigen, dass wir alles geben für die Mitarbeiter. Damit sind wir beim Kern der Veranstaltung Personalmarketing und Arbeitsschutz.

Wir freuen uns, dass wir Ihnen den Vice-President von Evonik Technology & Infrastructure, Herrn Dr. Andreas Weber vorstellen dürfen. Herr Weber präsentiert uns Virtuelle Trainingswelten im Arbeitsschutz. Das Ganze findet statt im Superfly Airsports in Hannover. Eine rundum moderne Veranstaltung, auf der Sie erfahren, wie Sie die junge Generation erreichen. Eintritt gratis. Seien Sie dabei!

Termin: Montag, 9.9.2019

Programm:

18:00 Uhr       Arbeit 4.0 – Leistungssteuerung in Zeiten der Digitalisierung durch innovativen Arbeitsschutz
 

Vortrag von Kerstin Hawraneck und Matthias Beschnidt

18:30 Uhr       Förderung von Arbeitsschutzmaßnahmen BGM durch die
                         Krankenkasse

                        Vortrag  von Jasmin Miklis und Jörg SchwantjeDAK-Gesundheit

18:45 Uhr       Active Area

                        Programm Superfly

19:15 Uhr       Virtuelle Trainingswelten im Arbeitsschutz, ein shared best practice
                         Beispiel
Virtuelle Trainings / Prozessoptimierung mit Digitalen Tools.

                         Dr. Andreas Weber VP@ Evonik Technology & Infrastructure GmbH

20:00 Uhr       Networking – Fingerfood und Virtuelle Trainingswelten erleben

Teilnahme kostenlos aber mit Anmeldung bitte! 

Kommentare (0)

Eigenen Kommentar verfassen

* Pflichtfelder


Pflichtfeld

Pflichtfeld

Pflichtfeld

Pflichtfeld
Sie werden per E-Mail benachrichtigt, sobald Ihr Kommentar veröffentlicht ist.