Blockchain – eine Disruption des Supply-Chain-Managements

Sei es die Automobilindustrie mit ihrer Rückverfolgbarkeit von Bauteilen oder kritischen Rohstoffen, die Erkennung von Plagiaten und Nachweisen zur Nutzung zertifizierter Biobaumwolle haben, greifen auf die Blockchain-Technologie zurück.

Ein spielerischer und interaktiver Zugang zur Blockchain-Technologie. Wie funktioniert diese Technologie und wofür kann diese im industriellen Kontext eingesetzt werden? Dies erfuhren die Teilnehmer bei der Veranstaltung bei EGGER in Brilon, anhand eines interaktiven Serious Business Game. EGGER Holzwerkstoffe GmbH & Co.KG ist Partner der FH Südwestfalen und an dem Projekt „Blockchain für die Supply Chain“ der Regionale 2025 beteiligt. Dieses Projekt wird begleitet von Prof. Dr. Elmar Holschbach und Eugen Buss von der FH Meschede. Frau Fien von EGGER, welche das Projekt bei EGGER betreut, gab einen Überblick, wie die Blockchain im Unternehmen eingesetzt wird. Die anschließende Fragerunde und Diskussion zeigte auch, wie interessiert die Unternehmen an diesem innovativen Thema sind.