Mittelstand bei Egger Holzwerkstoffe Brilon GmbH & Co. KG

„Ruhestandsregelungen und Rentenmodelle und die möglichen flexible Übergänge vom Arbeitsleben in die Rente“ sind auch eine Forderung der Unternehmer um auch den Fachkräftemangel etwas abzufedern.

Wie der Altersübergang weiter flexibilisiert werden kann und wie Unternehmer und Arbeitnehmer davon profitieren können, hat Andre Schleiter von der Bertelsmann Stiftung vorgetragen. Den Demographie-Wandel kann man für  jede Stadt über 5 Tsd. EW unter www.wegweiser-kommune.de erfahren. Denn die Aussage, wie sich die Rahmenbedingungen verändern ist für eine Firma entscheidend. Herr Dehn als Personalleiter der Fa. Egger Deutschland hat über seine Erfahrungen und den aktuellen Stand der Veränderungen berichtet. Herr Dülme, Wirtschaftsförderer der Stadt Brilon  ist auf die Entwicklung des Standortes eingegangen.

Weitere Forderungen des Mittelstandes sind:
•    Übergang von der Ausbildung ins Erwerbsleben verbessern
•    Duale Ausbildung reformieren
•    Frauen und Ältere stärker integrieren
•    Auf qualifizierte Zuwanderung setzen
Diese Themen werden wir in Folgeveranstaltungen besprechen.