MEETING MITTELSTAND bei HOPPECKE Batterien GmbH & Co.KG in Brilon-

„Agiles Projektmanagement“(SCRUM) erleben - Was bringt es? Wo ist es sinnvoll?

In dieser Veranstaltung wurde das Agile Projektmanagement vorgestellt und die Unterschiede zum Klassischen Projektmanagement verdeutlicht. Der hohe Andrang hat gezeigt, dass über dieses Thema dringend gesprochen werden musste. Leider konnten nicht alle Interessenten teilnehmen.

Das Agile Projektmanagement wird im Gesamtkontext des unternehmerischen Handelns eingeordnet. Interaktiv und gemeinsam wurde in dieser Veranstaltung durch Prof. Dr. Elmar Holschbach von der Fachhochschule Südwestfalen die agile Vorgehensweise erlebbar gemacht. Dabei wurden die Teilnehmer spielerisch über  Serious Gaming mit dem Puzzlespiel Ubongo von den positiven Auswirkungen von Prozessänderungen überzeugt, denn die Art der Zusammenarbeit hat viel mehr Einfluss auf das Ergebnis als die individuelle Kompetenz oder Motivation der Mitarbeiter.

Unser Gastgeber, Uwe Caspary, hat den praktischen Einsatz des Agilen Projektmanagements bei der HOPPECKE Batterien GmbH & Co. KG vorstellt. H. Caspary ist Leiter des Lean- und Prozessmanagements und hat über die Anwendungsmöglichkeiten und –grenzen dieser äußerst aktuellen Projektmanagement-Methode berichtet.

Die Übertragbarkeit ins eigene Unternehmen kann folglich besser bewertet werden, um die Herausforderungen des strukturellen Wandels der Zeit und die immer komplexer werdenden Kundenanforderungen anders und erfolgreicher bewältigen zu können.

Wir haben uns auch gefreut, das der CFO, Heinrich Becker von der HOPPECKE Batterien GmbH und Co.KG die Gäste begrüßt hat. Oliver Dülme von der BWT Brilon Wirtschaft und Tourismus GmbH hat das Grußwort der Stadt Brilon übernommen. Ich möchte mich auf diesem Wege bei allen Beteiligten für diese gelungene Veranstaltung DANKE sagen.