Tag der Exportweltmeister 2020

Der „Tag der Exportweltmeister“ fand am 03. November 2020 erstmals online statt. Gunter Schilling, leitender Redakteur von „ExportManager“, begrüßte die Teilnehmer. Darauf interviewte er Michael Dietz, Global Head of Trade Finance Flow der Deutschen Bank, zum Thema „Auslandsgeschäft nach der Krise: Wie finanzieren wir den Aufschwung?“ Er ging auf die Prägung durch die Corona-Krise ein und inwiefern Unternehmen Finanzierungen, Absicherungen und Reserven in Anspruch nehmen mussten, um zu überleben. Die Ausrichtung auf eine langfristige Strategie ist daher nun besonders wichtig. 

Im Anschluss folgte das Eröffnungspanel zum Thema „Wie sich die deutsche Exportwirtschaft nach der Krise neu ausrichtet“. Dieses stand unter der Leitung von Michael Dietz, Global Head of Trade Finance Flow, Deutsche Bank, Dr. Andreas Hettich, Vorsitzender des Beirats, Hettich Group, Michael Pfaff, Vertriebsleiter, Binder GmbH, und Viktoria Schütz, Geschäftsführende Gesellschafterin, DEGUMA-SCHÜTZ GmbH. Sie betonten den Wert von Flexibilität und Onlineabschlussmöglichkeit. 

Die Networking-Lounge eröffnete zum Erfahrungsaustausch zwischen den Teilnehmern. Ebenso folgten Themenformen und ein Interview mit dem Oberbürgermeister von Mannheim, Dr. Peter Kurz. In den vorherigen Jahren fand das Event im Rosengarten in Mannheim statt. 

Am Nachmittag stand das Thema des Tages – „Was erwartet die deutsche Exportwirtschaft nach der amerikanischen Präsidentschaftswahl?“ im Mittelpunkt. Dr. Josef Braml, Leiter Amerika-Programm, Deutsche Gesellschaft für Auswärtige Politik (DGAP) und Generalsekretär der Deutschen Gruppe der Trilateralen Kommission, sprach über die verschiedenen Möglichkeiten, welche sich durch Präsident Trump oder Präsident Biden bieten und wie die Präsidentschaftswahl die deutsche Exportwirtschaft beeinflussen wird. 

Unsere regionalen Partner