ThemenTalk Vorder- u. Südpfalz “Mitarbeiterqualifizierung - jetzt Förderung nutzen!”

Der ThemenTalk Vorder- u. Südpfalz, der am Dienstag, den 26. Januar 2021 stattfand, behandelte das Thema “Mitarbeiterqualifizierung - jetzt Förderung nutzen!”. Als Experten mit dabei waren Dr. Christian Agethen und Andreas Pflegshörl von der Agentur für Arbeit Ludwigshafen. Zudem gaben Carsten Hübscher, IB Internationaler Bund e.V., und Christian Liebhardt, WBS TRAINING AG, wertvolle Hinweise zu diesem wichtigen Thema. Moderiert wurde das Event von Josef Stumpf, Leitung Wirtschaftsregion Nordbaden-Rhein-Neckar.

Gertrud W. Hilser, Leitung Wirtschaftsregion Nordbaden-Rhein-Neckar, begrüße die Teilnehmer und stellte zudem den Eventpartner vor: die br business relations GmbH, Experte für Strategie & Leadership, Führungskultur & Arbeitgeberattraktivität, Mergers & Acquisitions (M&A) sowie Nachfolgelösungen. Mehr Informationen zum finanziell geförderten “Potentialkonzept Leadership & Arbeitgeberattraktivität” der br business relations GmbH finden Sie hier. 

Der erste Impuls zum Thema “Förderung durch das Qualifizierungschancengesetz - Welche Schritte müssen Sie gehen?” wurde von Dr. Christian Agethen, Bereichsleiter der Agentur für Arbeit in Ludwigshafen, und seinem Kollegen Andreas Pflegshörl, Teamleiter des Arbeitgeberservice, übernommen. Dr. Agethen machte deutlich, dass der technologische und strukturelle Wandel neue Anforderungen an die Qualifizierung der Mitarbeiter stellt. Pflegshörl betonte, dass eine rechtzeitige Beratung durch die zuständigen Agentur für Arbeit das A und O ist. Zwei Varianten der Förderung wurden detaillierter vorgestellt. Die erste Förderungsvariante richtet sich an Geringqualifizierte, die einen Berufsabschluss erwerben wollen. Hierbei werden die vollen Lehrgangskosten übernommen und es gibt einen 100%-igen Arbeitsentgeltzuschuss für den Arbeitsausfall. Bei der zweiten Variante werden die Lehrgangskosten je nach Unternehmensgröße zwischen 15 und 100% übernommen. Der Arbeitsentgeltzuschuss liegt hierbei je nach Betriebsgröße zwischen 25 und 90%..

Carsten Hübscher, Projektleiter des IB Internationaler Bund e.V., beschäftigte sich in seinem Impuls mit der Frage “Was ist bei einer Qualifizierungskampagne zu beachten?”. Er erklärte, dass eine Weiterbildung der Angestellten zur Fachkräftesicherung, aber auch zur Erhaltung der Einsatzfähigkeit der Arbeitnehmer im Unternehmen notwendig ist. Zudem sei es wichtig, eine Bedarfsanalyse durchzuführen und zu überprüfen, welche Berufsbilder oder beruflichen Tätigkeiten das Unternehmen in Zukunft benötigt. Hübscher nannte verschiedene Möglichkeiten der Qualifizierung: die Anpassungs- oder Erweiterungsfortbildung, die Aufstiegsfortbildung, die Umschulung und berufsabschlussbezogene Teilqualifizierungen. Die Weiterbildung wird entweder gemeinsam von Arbeitsagenturen und dem Arbeitgeber, von der Arbeitsagentur allein, oder von den Beschäftigten selbst mit einer öffentlichen Förderung oder von Landesprogrammen und Landeszuschüssen für gewisse Berufe gezahlt. Angebote der Qualifizierungsmöglichkeiten finden Sie hier.

Zum Abschluss stellte Christian Liebhardt, Regionalleiter der WBS TRAINING AG in Mannheim, in seinem Impuls den “WBS LearnSpace 3D” vor, welcher eine virtuelle Lernumgebung zur Mitarbeiterqualifizierung darstellt. Mit einem Video zeigte er auf, wie die Qualifizierung der eigenen Mitarbeiter in einem virtuellen Gebäude ablaufen kann. Nach der Erstellung des eigenen Avatars  kann man sich frei im virtuellen Gebäude bewegen und mit anderen Menschen, die ebenfalls an der Weiterbildung teilnehmen, ins Gespräch kommen. Die Vorträge finden in einzelnen Räumen statt, in denen sich die Teilnehmer auf vorhandene Stühle setzen und den Referenten zuhören können. Zum Video gelangen Sie hier.

Nach den informativen Impulsen bedankte sich Josef Stumpf bei den Referenten und verabschiedete die Teilnehmer.
Im Folgenden finden Sie einige Impressionen des Events.

Die Veranstaltung wurde aufgezeichnet. Zur Aufzeichnung gelangen Sie hier.

 

Unsere regionalen Partner