Suchergebnisse

Ergebnisse werden geladen.

Baden-Württemberg|Nordbaden: Metropolregion Rhein-Neckar & TechnologieRegion Karlsruhe

  1. Netzwerk BVMW
  2. Mitglieder
  3. Veranstaltungen
  4. Connect Industrie
  5. Forum Führung
  6. Rückblick
  7. Kontakt

Übergabe der Urkunden der Jurystufe des Großen Preis des Mittelstandes

Beim UnternehmerFrühstück am 02. Mai 2017 im Marriott Hotel fand die offizielle Übergabe der Urkunden für das Erreichen der Jurystufe 2017 im Wettbewerb "Großer Preis des Mittelstandes" statt. Die Jurystufe ist die zweite Stufe des Wettbewerbes, die nach der Nominierungsphase folgt. Die Unternehmen müssen für das Erreichen dieser Stufe ausführliche Unterlagen zu fünf verschiedenen Bereichen (Gesamtentwicklung des Unternehmens, Schaffung und Sicherung von Arbeits- und Ausbildungsplätzen, Innovation und Modernisierung, Engagement in der Region und Service und Kundennähe) ihres Unternehmen einreichen. 

Die Auszeichnung „Großer Preis des Mittelstandes“ wird seit 1994 bundesweit an besonders erfolgreiche mittelständische Unternehmen vergeben. Die Teilnehmer des Wettbewerbes repräsentieren die wachstums- und beschäftigungsstarken, flexiblen und innovativen Unternehmen der deutschen Wirtschaft, die zugleich fest in der Region verwurzelt sind. Längst ist der „Große Preis des Mittelstandes“ mehr als eine Auszeichnung. Viele Unternehmen haben in ihm ein vorzügliches Unternehmensinstrument erkannt, das sie regelmäßig nutzen. Und viele schätzen den Zugang zu den Nominierten und Preisträgern, um sich mit Gleichgesinnten auszutauschen und, wo immer möglich, auch Geschäftsbeziehungen zu initiieren.

Mit der Teilnahme am Wettbewerb haben die Unternehmen die Möglichkeit zur Nutzung im eigenen Marketing bereits in der Phase der Nominierung, aber auch mit der Urkundenübergabe der „Juryliste“.  Abgesehen von dem Nutzen nach außen, entsteht auch innerbetriebliche Vorteile. Die Nominierung kann bspw. als einfaches Management- und Führungsinstrument genutzt werden, da in der Auseinandersetzung mit den Wettbewerbskriterien die Stärken und Schwächen eines  Unternehmens sichtbar werden und Denkanstöße zum Stand und den Entwicklungsmöglichkeiten geben.


Folgende Unternehmen waren bei der Übergabe der Urkunden anwesend:

- Abend Maschinenbau e.K. aus Mannheim
- adviva GmbH aus Heidelberg
- Anton Debatin GmbH aus Bruchsal
- AppSphere AG aus Ettlingen
- Defino Instiut für Finanznorm GmbH aus Heidelberg
- Hänssler Kunststoff- und Dichtungstechnik GmbH aus Mannheim
- HeidelbergiT Management GmbH & Co. KG aus Heidelberg
- IGB Ingenierubüro Katzschmann aus Mannheim
- ITK Internationales Transport-Kontor GmbH aus Karlsruhe
- Likamed GmbH aus Eppingen
- Pickert und Partner GmbH aus Pfinztal
- SAMA PARTERS Business Relations GmbH aus Mannheim
- SRH Berufsbildungswerk Neckargemünd GmbH aus Neckargemünd
- Vollack GmbH & Co. KG aus Karlsruhe

Desweiteren haben folgende Unternehmen aus der Region ebenfalls die Jurystufe erreicht:

- C. Josef Lamy GmbH aus Heidelberg
- E. & U. Hetzel GmbH aus Ubstadt-Weiher
- HOFA GmbH aus Karlsdorf
- tech-solute GmbH & Co. KG aus Karlsruhe
- Fasihi GmbH aus Ludwigshafen am Main
- ITech Progress GmbH aus Ludwigshafen am Main
- Kübler GmbH aus Ludwigshafen am Main

Bildergalerie

Zur Vergrößerung auf die einzelnen Bilder klicken.