Rückblick: UnternehmerAbend im Palatin

 

Rund 40 Teilnehmer fanden sich am 5. November zum UnternehmerAbend des BVMW im Palatin Kongresshotel und Kulturzentrum in Wiesloch ein. Im Fokus des Abends standen die Themen "Arbeiten 4.0" und "Leadership 4.0". Dabei ging es insbesondere darum wie die Arbeitswelt sowie Mitarbeitermotivation und – führung in Zeiten von Digitalisierung gestaltet werden können.

Zu Beginn der Veranstaltung führte Klaus Schindlmeier, Geschäftsführer des Palatin Wiesloch und Gastgeber des Abends in einer interessanten Führung durch die schönen Räumlichkeiten des Hotels.

Nach Begrüßung der Gäste durch Gertrud Hilser und Josef Stumpf, Leiter des BVMW Kreisverbands Nordbaden Rhein-Neckar, wurden die Firmen arbeitsgut – Beratung, Training, Coaching für gesundes Arbeiten und Arbeitsmarktintegration, Heidelberg, Haege GmbH & CO. KG, Haßloch und Detect Value GmbH, Walldorf als neue Mitglieder vorgestellt.

Ebenso stellte Gebietsrepräsentantin Sibylle Melcher dem Publikum ihre neuen BVMW-Mitglieder vor: Across Borders Communication, Bad Schönborn, MLE Business & Personal, Baden-Baden sowie Zelmon Sprachen, Mannheim.

Klaus Schindlmeier erläuterte in seinem Impulsvortrag, dass er auf viele Erfolgsfaktoren, die eine hohe Arbeitgeberattraktivität gewährleisten, setzt. Dazu gehören unter anderem die Stärkung des Selbstvertrauens und Wohlgefühls seiner Mitarbeiter oder die Planung und Durchführung gemeinsamer Projekte. Jungen Menschen Chancen zu geben, ein Umdenken herbeizuführen, das Vorhandensein von Sozialkompetenzen und das lebenslange Lernen sind für ihn von besonderer Wichtigkeit. Zahlreiche Auszeichnungen belegen seine Unternehmensphilosophie. Seit 2013 wird das Palatin für sein vorbildliches Engagement in Sachen Mitarbeiterentwicklung und -bindung ausgezeichnet und zählt mit dem Siegel "Exzellente Ausbildung" als ein Unternehmen, welches die höchste Auszeichnung für Ausbildungsqualität in der Hotelbranche erhalten hat. Ebenso ist das Palatin das erste Hotel Deutschlands, welches sich gemäß DEKRA-Standard datenschutzmäßig hat zertifizieren lassen.

Frank Roth, Vorstand & CEO der AppSphere AG, beleuchtete in seinem Impulsvortrag den Einsatz neuer Technologien am Arbeitsplatz. Diese führen dazu, dass Arbeitgeber ihre klassischen Arbeitszeitmodelle, wie beispielsweise das Arbeiten von "nine to five" überdenken müssen. Agilität, disruptives Denken sowie ein gutes Datenverständnis sind wichtige Faktoren der heutigen digitalen Führungskompetenz.

Nico Jäckel, Head of Sales & Marketing International Department des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) zeigte in seinem Impulsvortrag die Vorteile des Leadership 4.0 Programms auf. Lösungsprozesse in Unternehmen werden sich maßgebend durch den Einsatz von Big Data und künstlicher Intelligenz verändern.

Im Anschluss fand eine von Josef Stumpf (Leiter des BVMW Kreisverbandes), moderierte Talkrunde statt, in der er u.a auch Gäste aus dem Publikum animierte, ihre Sichtweisen zu den Themen Arbeiten 4.0 und Leadership 4.0 zu erläutern.

Beim anschließenden Get-Together mit Buffet ließen die Gäste den Abend im Palatin mit anregenden Gesprächen ausklingen.

Unsere regionalen Partner

X
Logo

Sie wollen mehr? Zu Recht!

 

Wenn Sie noch nicht gefunden haben, was Ihnen unter den Nägeln brennt…

…dann haben wir die Antworten auf Ihre unternehmerischen Fragen. Nutzen Sie unser einmaliges Netzwerk mit 300 Geschäftsstellen überall in Deutschland. Und profitieren Sie von enormen Einkaufsvorteilen, bspw. mit bis zu 40% auf Ihr Firmenfahrzeug. Jetzt unverbindlich kontaktieren und alle Vorteile mitnehmen!