Rückblick: UnternehmerAbend "_Personal digital - Smarte Lösungen, starker Mittelstand"

 

Der Bundesverband Mittelständische Wirtschaft e.V. (BVMW) lud für den 2. April zur Veranstaltung „_Personal digital – Smarte Lösungen, starker Mittelstand“ ein.

Rund 60 geladene Gäste fanden sich im Porsche Zentrum Mannheim ein. Gertrud Hilser, Leiterin der Wirtschaftsregion Nordbaden-Rhein-Neckar, hieß alle Teilnehmer der Veranstaltung herzlich willkommen. Dominik Bessler, Leiter des Verkaufs von Neuwagen des gastgebenden Porsche Zentrums, stellte sein Unternehmen durch einen kurzen Imagefilm vor.

Als Partner der Veranstaltung stellte der Projektreferent des BVMW, Kjell Schneider, das Konzept „Gemeinsam digital Mittelstand 4.0 -Kompetenzzentrum Berlin“ vor. Schneider berichtete über erfolgreich umgesetzte Praxisprojekte im Rahmen der Digitalisierung auf, beispielsweise den Einsatz von Wassersensoren bei Gurken. Diese würden zu einer besseren Ernte verhelfen, da durch ständige Messung des Wassergehalts der optimale Wasserbedarf festgestellt werden könne.

Anschließend vermittelte Christoph Buluschek von Agenda Informationssysteme GmbH & Co. KG mit seinem Vortrag „ Terminator oder Enabler? HR-Software in kleinen und mittleren Unternehmen“ einen Einblick in sein Unternehmen. Der Abteilungsleiter des Produktmarketings zeigte die von Agenda Informationssysteme GmbH & Co. KG entwickelte HR-Software für kleine und mittelständische Unternehmen. Er ist der Auffassung, dass die Digitalisierung im Bereich der Personalabteilung noch nicht weit genug voran geschritten sei, obwohl Potenzial besteht. Jedes Unternehmen, so Buluschek, wünsche sich einen schnelleren und reibungsloseren Ablauf in der Bearbeitung von beispielsweise Lohn- und Gehaltsdokumenten sowie Krankschreibungen. Würde man diese Prozesse digitalisieren, sodass eine digitale Personalakte mit zentral gespeicherten, validen Datenquellen entstünde, dann könne sich jeder Personaler eher den wichtigen Aufgaben widmen – also sich Zeit für die Mitarbeiter zu nehmen und an deren Weiterentwicklung zu arbeiten.
Im Anschluss äußerte Bernd Vermaaten, Geschäftsführer der solute GmbH seine Gedanken darüber, was denn entscheidend beim Wettbewerb um Mitarbeiter sei und wie die Digitalisierung helfen könne. Vermaaten schilderte anhand von persönlichen Erfahrungen, dass er durch seine im Unternehmen vorgenommene Anpassung der Personalarbeit die Fluktuation reduzieren konnte. Er unterstützte Buluschek in seiner Auffassung und meinte ebenfalls, dass die Digitalisierung in der HR-Abteilung Erleichterung schaffe und man diese als Mittel zum Zweck ansehen müsse, nicht als Selbstzweck.

Die Talkrunde im Anschluss wurde von Josef Stumpf moderiert. Der Leiter der Wirtschaftsregion Nordbaden-Rhein-Neckar lud dazu alle Referenten sowie weitere Gäste, darunter Ingeborg Dinkhauser von DEKTRO Abel GmbH und Melanie Pruban von Calvatis GmbH, ein.

Nach einem anschließenden Foto und der Überreichung der Präsente an die Mitgestalter des Abends, folgte das Get-Together. In ungezwungener Atmosphäre tauschten sich die Gäste bei guter Verpflegung durch das Catering Event 7 aus und konnten an einer Führung durch die Räumlichkeiten des Porsche Zentrums teilnehmen.

 

Unsere regionalen Partner