Regional Comprehensive Economic Partnership (RCEP)

Größtes Handelsabkommen der Welt mit über 2,2 Milliarden Menschen geschaffen

Am 15. November 2020 haben 15 Staaten in Asien das Freihandelsabkommen Regional Comprehensive Economic Partnership (RCEP) abgeschlossen (auf Deutsch: "Umfassendes Regionales Wirtschaftsabkommen"). Damit ist das größte Handelsabkommen der Welt mit über 2,2 Milliarden Menschen geschaffen worden.

Japan hatte eigentlich das TTP Abkommen mit nahezu den gleichen Mitgliedern favorisiert - allerdings ohne China, dafür aber mit Amerika. Trump hatte das von Obama ausgehandelte Abkommen boykottiert. Damit verschiebt sich das Gewicht in Asien noch einmal stärker in Richtung China.

Vorteil für wirtschaftliche Aktivitäten in den Mitgliedsländern des Abkommens ist nun mehr, dass man von einem Standort in Asien ohne große Handelshemmnisse den asiatischen Markt bedienen kann. Allerdings greift das nicht sofort voll umfänglich sondern über einen Zeitraum der kommenden 20 Jahre sollen Zölle und andere Handelshemmnisse in der neuen Freihandelszone abgebaut werden. Bleiben werden allerdings die interkulturellen Hürden, man sollte also lieber nicht versuchen beispielsweise von China oder Korea aus den japanischen Markt zu bearbeiten.