Information, Inspiration, Ausflug und gute Laune

28 Assistentinnen trafen sich zum 8. „Tag der guten Seelen im Büro“ wieder in der „Ziegenmühle“

Frau Greiling bei ihrem inspirierenden und humorvollen Vortrag.

Innerhalb von 24 Stunden nach Versand der Einladungen lagen bereits 15 Anmeldungen für diesen Tag, bei dem die Assistentinnen im Mittelpunkt standen, vor. Mitarbeiterinnen (auch dieses Jahr waren es nur Frauen) aus Ingenieurbüro, Metallfirma, Dienstleistungsunternehmen, Rechtsanwaltskanzlei, Optikbetrieb, Behörde usw. trafen sich am 30. September 2021 in der „Ziegenmühle“ im malerischen Zeitzgrund, um sich für ihre Arbeit inspirieren zu lassen, Informationen für die Bewältigung der täglich anfallenden Aufgaben zu bekommen und nicht zuletzt, um neue Kontakte zu knüpfen und sich untereinander auszutauschen.

Wie offenbar im eigenen Unternehmen auch waren alle schon mindestens eine Viertelstunde vor Beginn eingetroffen, so dass wir mit der Vorstellungsrunde vorfristig beginnen konnten. Jede nannte Namen und Firma sowie die Erwartungen an die Veranstaltung. Dabei wurde festgestellt, dass die Firmen z.T. schon zusammenarbeiten und schon telefonischen Kontakt hatten.

Abschuss auf den Mond ohne Rückfahrkarte
Die erste Referentin war Frau Greiling. Es war der Wunsch vieler Teilnehmerinnen aus den letzten Jahren, wo Frau Greiling Tipps zur Bewältigung zwischenmenschlicher Probleme gab. Auch dieses Mal gelang es Frau Greiling mit Fachkompetenz und viel Humor die Zuhörerinnen zu fesseln. In ihrem Vortrag beschrieb Sie u.a. Typen von Mitmenschen, so z.B. den Schwarzmaler, den Machtmenschen und den Selbstdarsteller. Mit viel Sachkenntnis und auch aus eigenen Erfahrungen heraus gab Frau Greiling Hinweise und Tipps, wie man mit den einzelnen Charakteren umgehen kann, und das in ihrer lockeren und humorvollen Art. Bei der Beschreibung der einzelnen Charaktere konnte man am zustimmenden Nicken mancher der Frauen erkennen, dass ihnen vieles nicht unbekannt war. Als dann die Zeit um war wurde das mit großem Bedauern zur Kenntnis genommen. Herr Winter nahm gern die Anregung auf, dass dieses Thema im nächsten Jahr unbedingt fortgesetzt werden müsse.

Geheimnisse im Sekretariat
Nicht weniger interessant war der Vortrag von Frau Pusch von der ESET Deutschland GmbH aus Jena. Ihr Thema war der Datenschutz. Auch Frau Pusch hätte über die eine Stunde hinaus, die ihr zur Verfügung stand, weiterreden können, denn mit fast jedem Hinweis ihrerseits kamen Fragen von den Assistentinnen. Ganz praktische Dinge wurden angesprochen, z.B. die Weiterleitung von eMails, die Herausgabe von persönliche eMail-Adressen und Durchwahlen bzw. die Information über die Abwesenheit eines Kollegen auf Grund von Krankheit oder Urlaub. Schnell stellte sich heraus, dass manche Vorschriften der DSGVO nur schwer umsetzbar oder realitätsfremd sind. Nicht alles ist also 1:1 umsetzbar, aber die Frauen wurden für das Thema sensibilisiert und mancher Hinweis von Frau Pusch wird in der täglichen Arbeit berücksichtigt. Auch hier wird Herr Winter den Wünschen der Teilnehmerinnen nachkommen, und das Thema für das nächste Jahr wieder auf die Agenda nehmen.

Ausflug in die Vergangenheit
Nach dem gemeinsamen Mittagessen besuchten wir bei herrlichstem Herbstwetter die Papiermühle. Diese liegt eine knappe halbe Stunde Fußweg von der Ziegenmühle entfernt. Liebevoll hat der Inhaber Herr Mesletzky große Teile der Anlage restauriert, u.a. das älteste Gebäude aus dem Jahre 1746. Anhand von Gerätschaften aus alter Zeit erfuhren wir, wie schwer und mühevoll das Leben damals war (und wie gut wir es heute haben). Kurz vor drei machten wir uns auf den Rückweg zur Ziegenmühle. Bei Sonnenschein und milden Temperaturen genossen wir dabei die Natur im Zeitzgrund.

Bei einem (oder mehreren) Stückchen leckeren Kuchen tranken die Teilnehmerinnen den „Abschiedskaffee“ und tauschten sich dabei aus über die an diesem Tag behandelten Themen, neue Bekanntschaften wurden geschlossen. Natürlich wurde das Gruppenfoto nicht vergessen. Mit vielen neuen Erkenntnissen und Informationen für die tägliche Arbeit aber auch entspannt und mit sehr positivem Fazit fuhren die Damen wieder nach Hause. Man freut sich schon auf das nächste Jahr…

Ein herzliches Dankeschön an die beiden Referenntinnen Frau Greiling und Frau Pusch sowie an das Team der "Ziegenmühle" für die hervorragende Bewirtung!

Text und Fotos: Dietmar Winter

Kommentare (0)

Eigenen Kommentar verfassen

* Pflichtfelder


Pflichtfeld

Pflichtfeld

Pflichtfeld

Pflichtfeld
Sie werden per E-Mail benachrichtigt, sobald Ihr Kommentar veröffentlicht ist.