Unternehmerbörse auf Level Thüringer Zuliefermesse

16. Kooperationsbörse der BVMW-Fachgruppe "Präzision aus Jena" und der Friedrich-Schiller-Universität Jena

Aufmerksam nehmen die Teilnehmer die Informationen während der Vorstellungsrunden auf.

Wie oft ist in Gesprächen von Unternehmern der Region immer wieder zu hören: „Das bieten Sie auch? Wenn ich das vorher gewusst hätte…! Was hätte ich an Fahrzeit und Logistikaufwand sparen können ...“ Und deshalb wurde am 15. September 2022 die inzwischen 16. Unternehmensbörse im Kaisersaal und Rittersaal des Alten Schlosses in Dornburg ausgerichtet. Konzentriert auf das Wesentliche sollen zukünftige Messen nach den Vorstellungen der Unternehmen ablaufen. Daher steigerten gerade Messen mit Bezug zur Region oder klar erkennbarem Fachbezug gegenüber großen Mehrbranchenmessen ihre Aussteller- und auch Fachbesucherzahlen sowie Marktanteile. Bestes Beispiel: die 30 Plätze der Tischmesse 2022 in Dornburg waren umgehend vergeben.

Wirtschaft trifft Wissenschaft
Wirtschaft und Wissenschaft gehören und arbeiten in unserer Region der „kurzen Wege“ eng zusammen. Die Kooperationsbörse des verarbeitenden und produzierenden Gewerbes sowie industrienaher Dienstleistungen in Dornburg organisiert die BVMW-Fachgruppe „Präzision aus Jena“ in Zusammenarbeit mit der Friedrich-Schiller-Universität Jena (FSU) und der Ernst-Abbe-Hochschule Jena (EAH). Zudem waren Ansprechpartner von NUCLEUS Jena vor Ort, um Entwickler und Produktmanager der Unternehmen stärker und enger mit Forschungsbereichen von FSU und EAH zu vernetzen. Schon im Anmeldeformular konnten die Unternehmen ihre Wünsche und Anliegen an die Hochschulen äußern, so dass diese nun gezielt auf die entsprechenden Unternehmer zugehen können.

Zuliefermesse Dornburg/Thüringen
Insgesamt trafen sich 59 Unternehmen mit alles in allem 80 Teilnehmern. Die Strahlkraft der Kooperationsbörse Dornburg und unserer Wirtschaftsregion Großraum Jena mit Saale-Holzland-Kreis reicht über Thüringen hinaus. Der Branchenmix ist weit gefächert und umfasst Metallverarbeitung, Metallbearbeitung, Elektrotechnik/Elektronik, Photonik, Optik sowie IT- und softwaregestützte Dienstleistungen für die Produktion. Die Teilnehmer von Kongress und der Begleitausstellung kommen neben Thüringen aus Sachsen, Sachsen-Anhalt, Hessen, Baden-Württemberg, Berlin, Brandenburg und Hamburg.

Netzwerken zwischen Netzwerken
Erstmals in diesem Jahr beteiligte sich die EIT Manufacturing Central gGmbH aus Darmstadt. Das Netzwerk hat als Ziel, produzierende Unternehmen und industrienahe Dienstleister bundesweit und europaweit zusammenzubringen. So sollen die Zusammenarbeit und Innovationen auf dieser Ebene gefördert werden. Großer Wert wird dabei auf StartUps gelegt. Mit dieser Ausrichtung passt dieses Netzwerk ideal zur Kooperationsbörse in Dornburg. Gleich sechs Unternehmen aus diesem Netzwerk stellten sich hier vor.

„Ich bin - Ich suche - Ich biete! Bewährt haben sich auch die Vorstellungsrunden, in denen die Unternehmer ihr Leistungsangebot kurz beschreiben konnten. Wesentlich auch, dass dabei jeder Teilnehmer zur schriftlichen Firmendarstellung ein Gesicht seines potenziellen Ansprechpartners „geliefert“ bekam. Das erleichtert dann in den individuellen Gesprächsrunden die direkte Ansprache.
Hier können Sie noch einmal einen virtuellen Rundgang über die Tischmesse machen.

Text: Karsten Seifert, FAKT KOMMUNIKATION Jena
Fotos: Annett Hänel, Comm#Unikate, Jena
           Dietmar Winter, BVMW Jena/Saale-Holzland-Kreis