Wirtschaftspolitik am Mittagstisch

Der direkte Draht zum Bürgermeister

Ein neues BVMW-Veranstaltungsformat im Kreisverbund Jena/SHK hatte am Donnerstag, dem 24. Januar in Stadtroda Premiere. Gemeinsam mit dem Bürgermeister Herrn Klaus Hempel hatte der BVMW regional ansässige Unternehmer zur „Wirtschaftspolitik am Mittagstisch“ in die „Hammermühle“ eingeladen. In bewusst kleiner Runde und entspannter Atmosphäre konnten die Firmenchefs ihre Anliegen direkt an den Bürgermeister während des Mittagessens loswerden. Viele Themen wurden angerissen und Probleme angesprochen, die die Wirtschaft hemmen und behindern und für die gemeinsam Lösungen gesucht werden müssen. Dazu gehörten u.a. die Nahverkehrsanbindung mit Bus und Bahn an die Stadt Jena, die sowohl wirtschaftlich als auch für Stadtroda als attraktiven Wohnstandort eine große Bedeutung hat. Hauptsächlich wurde dann das Baugeschehen besprochen, z.B. der Neubau durch das DRK aber auch der noch notwendige Straßenausbau usw. Auch auf die Sicherung des Schulstandortes Stadtroda wurde hingewiesen. Herr Hempel notierte sich diese Anliegen und versprach, sich weiter drum zu kümmern.
Obwohl die Unternehmer sowieso einen kurzen Draht zum Bürgermeister haben sprachen sich alle dafür aus, solche Treffen im kleinen Rahmen zu wiederholen. Herr Winter nahm den Vorschlag auf, dies für Anfang November zu realisieren.
Weitere derartige Treffen von Bürgermeistern und Unternehmern in kleiner Runde sind demnächst in Kahla, Eisenberg und Camburg geplant.
PS.: Ein herzliches Dankeschön an Frau Lennartz und das Team der "Hammermühle" für das köstliche Essen!

Foto: Christoph Wieduwilt
Text: Dietmar Winter

Herr Winter begrüßt den Bürgermeister (3.v.r.) und die Unternehmer

Kommentare (0)

Eigenen Kommentar verfassen

* Pflichtfelder


Pflichtfeld

Pflichtfeld

Pflichtfeld

Pflichtfeld
Sie werden per E-Mail benachrichtigt, sobald Ihr Kommentar veröffentlicht ist.