Gesund und munter und ohne Stress im Arbeitsalltag

6. "Tag der guten Seelen im Büro" in Wolfersdorf

Erinnerung an einen informativen und kommunikativen Tag

25 Assistentinnen und Sekretärinnen bekamen am 27. Juni 2019 von ihren Chefs die Gelegenheit, sich in entspannter Atmosphäre weiterzubilden, sich auszutauschen und neue Kontakte zu Kolleginnen zu knüpfen. Ebenfalls zum 6. Male bildete das „Hotel am Kellerberg“ (www.hotel-am-kellerberg.de) in Wolfersdorf den idealen Rahmen dafür.
Nach dem Ankommen, einer Tasse Kaffee oder Tee und belegten Brötchen stellte sich jede der Teilnehmerinnen vor. Sie kamen aus unterschiedlichsten Branchen, vom Metallbetrieb, aus Elektronikfirmen, IT-Unternehmen bis hin zur Stadtverwaltung Jena. Viele waren zum wiederholten Male dabei, weil es ihnen die letzten Male so gut gefiel. Herr Winter wies auf die Wertschätzung hin, die ihnen die jeweiligen Chefs entgegenbringen, wenn er auf sie für einen ganzen Tag „verzichtet“.
Thema in diesem Jahr war die Gesundheit. Erster Referent war Herr Hengst, Inhaber vom INTEGRALIS-Institut für betriebliches Gesundheitsmanagement GmbH (www.integralis-bgm.de) aus Jena. Anschaulich, lebendig und humorvoll gab er Hinweise, wie man den Alltag mit Rücksicht auf die eigene Gesundheit besser bewältigen kann. Er machte klar, dass das Wohlbefinden und die Lebenserwartung von drei Dingen abhängen: Lebensweise, Ernährung und Bewegung. Ratschläge für kleine Übungen im Büro, die teilweise gleich vor Ort ausprobiert wurden, wurden gerne angenommen. Konkrete Vorschläge für eine ausgewogene Ernährung und der eindringliche Hinweis, stets genug zu trinken, fehlten ebenfalls nicht. Die Teilnehmerinnen erhielten u.a. ein Ernährungstagebuch, das man eine Woche führen kann und Herrn Hengst anonymisiert zukommen lassen kann, um vom ihm Ratschläge für eine Optimierung zu erhalten.
Gegen 12 Uhr versammelten sich dann alle in der „Backstube“ des Hotels zum Mittagessen. Es gab viel Stoff für Unterhaltungen, das Gehörte wurde diskutiert und auch neue Bekanntschaften geschlossen.
Nach dem Essen und dem Sonnetanken gab Herr Hengst noch einige Tipps zur Vermeidung und Bewältigung von Stress, der nicht nur negative, sondern auch positive Wirkung haben kann. Wichtig ist, das der Stress auch wieder abfallen muss. Auch hierzu gab er Hinweise und Tipps, auch praktische. Den Umgang mit Stress kann man lernen und üben. Mit dankbaren Beifall wurde Herr Hengst verabschiedet.
Die letzte Stunde war „für´n Arsch“, d.h. es ging um das Sitzen. Frau Lepper und Herr Hofmann, Inhaber der hofmann + löffler creativeinrichtungen gmbh (www.hofmann-loeffler.de) in Jena, stellten zu Beginn fest, dass der Mensch nicht für das Sitzen gemacht ist. Es ist deshalb sehr anstrengend, viele Stunden am Tag sitzend zu verbringen. Die richtige Sitzhaltung und die dafür erforderliche Sitzgelegenheit sind Voraussetzung, um Krankheiten vorzubeugen. Ein richtiger Arbeitsstuhl verbindet Ergonomie und Komfort, wie an praktischen Beispielen erläutert wurde. Wie man mit modernen Bürostühlen auch dynamisch sitzen und damit Schmerzen vermeiden kann konnten die Assistentinnen dann selbst ausprobieren, wovon reichlich Gebrauch gemacht wurde.
Gegen 15 Uhr wurde dann leckerer Kuchen und der Abschiedskaffee gereicht. Zuvor wurde natürlich noch ein Erinnerungsfoto geschossen. Nach und nach verließen die Teilnehmerinnen das Hotel in Richtung Heimat. Sie bedankten sich bei Herrn Winter für einen informativen, kommunikativen und angenehmen Tag. Viele freuen sich schon auf das kommende Jahr...

Ein herzliches Dankeschön an die Referenten für die Informationen sowie das Team des „Hotels am Kellerberg“ für die sehr gute Bewirtung und den Service.

Bericht und Bilder: Dietmar Winter

Kommentare (1)

Magdalene Pfromm

Vielen Dank, lieber Herr Winter, für den tollen "Ferientag" mit Ihnen und den Kolleginnen im schönen Wolfersdorf! Und natürlich für die schönen Fotos zur Erinnerung. Ein Tag zum Krafttanken, der uns heute ganz entspannt den Freitag angehen lässt...

Eigenen Kommentar verfassen

* Pflichtfelder


Pflichtfeld

Pflichtfeld

Pflichtfeld

Pflichtfeld
Sie werden per E-Mail benachrichtigt, sobald Ihr Kommentar veröffentlicht ist.