Gelungener Auftakt für BVMW-Forum „Innovatives Bauen in Ostthüringen“

Was 2 Prozent Material und 98 Prozent Luft nach ihrer Vereinigung Nützliches bewirken können

Das Interesse war groß

Der Dämmstoffproduzent Karl Bachl Kunststoffverarbeitung GmbH & Co. KG in Ronneburg war der Gastgeber der Auftakt- und Gründungsveranstaltung für das von Kathrin Horn und Dietmar Winter initiierte neue BVMW-Netzwerkformat „Innovatives Bauen in Ostthüringen“. 35 Unternehmerinnen, Unternehmer  und Fachleute folgten am 10. Oktober 2017 der Premieren-Einladung zu Fachvortrag, Firmenrundgang sowie Meinungs- und Kontaktaustausch.
Es waren die unterschiedlichsten Beweggründe, welche die Firmenlenker und Spezialisten aus den verschiedensten Bereichen des Bauens, von Planung, Generalbau, Risikoabsicherung und Finanzierung, rechtliche und fachliche Bau-, Gebäude- sowie Bauherrenbetreuung über Materialentwicklung und Produktion, Maler- und Metallhandwerk, Sicherheits- und Brandschutztechnik bis zum Makler, nach Ronneburg zum Innovationsdialog beim Dämmstoffproduzenten Bachl führten. Innovative Material- und Technologietrends aus dem Bauwesen interessierten ebenso wie der Stand der Digitalisierung in Planung (BIM Building Information Modelling) und Gebäudeverwaltung und -automation. Daneben waren es auch der Netzwerkgedanke sowie das Interesse an einer detailreichen Betriebsführung durch die Dämmstoffherstellung.
110 Beschäftigte fertigen im 3-Schicht-Betrieb in Ronneburg EPS-Hartschaumdämmplatten (EPS -expandierter Polystyrol-Hartschaum). Mehrere Schutzfunktionen (Wärme, Schall, Feuer) erfüllen die seit über 30 Jahren bewährten, nur aus 2 Prozent festem Material und 98 Prozent Luft bestehenden Platten. Wirkliche Innovationen seien nach den Worten von Gastgeber und Bachl-Vertriebsleiter Peter Porstmann nach dieser langen Zeit der ständigen Weiterentwicklung nur punktuell, wie beispielsweise mit der neu eingeführten Vakuumdämmung möglich.
Beeindruckend wirkte während des umfassenden Firmenrundgangs der selbstfahrende Transportroboter als ein Beleg für den hohen Automatisierungsgrad der Ronneburger Fertigungsstätte. Die Initiatoren Kathrin Horn, Leiterin BVMW-Kreisverband Greiz/Saale-Orla-Kreis in der Wirtschaftsregion Ostthüringen, und Dietmar Winter, BVMW-Geschäftsführer Kreisverbund Jena/Saale-Holzland-Kreis, nahmen während der unisono von den Gästen und Gastgebern als gelungen bewerteten Premiere Anregungen für die Folgeveranstaltungen auf, die ebenfalls bei Branchenvertretern abgehalten werden sollen und mit einem Firmenrundgang verbunden werden können. So steht natürlich die Frage nach den vielschichtigen neuesten Branchentrends als zusätzliche Informationsquelle für Entscheidungen zur eigenen Firmenstrategie ebenso wie Anbahnung und Vertiefung von Geschäftskontakten.

Ein herzliches Dankeschön an Herrn Porstmann und sein TEam für die Gastfreundschaft und die Bewirtung!

Text und Fotos: Karsten Seifert, FAKT KOMMUNIKATION