Saubere Luft für Industrie, Schulen und Kitas aus Thüringen

46. Treffen der BVMW-Fachgruppe "Präzision aus Jena" bei der NESTRO Lufttechnik GmbH in Schkölen

Blick in die Produktionshalle der NESTRO Lufttechnik GmbH

Seit Corona steht saubere Luft mehr denn je im Mittelpunkt der Aufmerksamkeit. Dabei ist schadstoffbelastete Luft in Industriebetrieben schon lange die Hauptursache für Krankschreibungen, da die Atemwegsorgane durch zu viele gefährliche Partikel in der Luft erkranken. Die Firma NESTRO aus Schkölen kümmert sich seit über 40 Jahren darum, dass mit ihren Industrie-Filtersystemen zuverlässig, Späne, Staub und Abrieb aus der Luft der Fertigungsbetriebe beseitigt werden. Diese feinen Partikel, die als Verarbeitungsrückstände beim Schneiden, Drehen, Fräsen oder Sägen anfallen, stellen in jedem Handwerks- und Industrieunternehmen ein hohes Risiko für die Gesundheit der Mitarbeiter, für die Lebensdauer der Maschinen und für die Qualität der fertigen Produkte dar. Das Säubern der Maschinen – schlimmstenfalls nach jedem Arbeitsgang – verursacht lange unrentable Standzeiten. Die Abfallprodukte stellen auch Gesundheits- und Brandgefahren dar. Hinzu kommt, dass die Abfallprodukte ebenso einem Recyclingsystem zugeführt werden können. Auch darum kümmert sich NESTRO und ist Teil einer ökologischen Kreislaufwirtschaft für eine große Branchenvielfalt.
Am 20. Juli 2021 lud der BVMW Jena/Saale-Holzland-Kreis die Mitglieder der Fachgruppe „Präzision aus Jena“ zu NESTRO nach Schkölen ein. Das Treffen war schon lange geplant und konnte nun endlich unter Corona-Schutzmaßnahmen vor Ort stattfinden. Im mit einem Luftreiniger der Baureihe VITAPOINT ausgestatteten Besprechungsraum begrüßte Geschäftsführer Robert Nettelnstroth die Teilnehmerinnen und Teilnehmer. Robert Nettelnstroth führt das Unternehmen erfolgreich in der zweiten Generation. Dietmar Winter, Leiter des BVMW Kreisverbundes Jena/SHK, überreichte Robert Nettelnstroth die Mitglieds-Urkunde der Fachgruppe „Präzision aus Jena“. Sein Betrieb kann damit mit dem Signet der Fachgruppe werben. Die hochqualitative Vielfalt der Produkte, Kunden und Märkte stellte Marketingchef Till Uhle in einem anschaulichen Vortrag vor, nachdem sich alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer in einer kurzen Vorstellungsrunde gegenseitig bekannt gemacht hatten.
Das Unternehmen wurde von Paulus Nettelnstroth 1977 in Bad König am Odenwald gegründet. Seit 1993 ist das Unternehmen im Thüringischen Schkölen bei Eisenberg mit seinem Firmenhauptsitz ansässig und gehört zu den großen drei Systemspezialisten für die Absaug- und Filtertechnik in Europa. In der Firmengruppe arbeiten über 260 Mitarbeiter in der NESTRO Lufttechnik GmbH in Deutschland in Schkölen und Röllbach (Bayern) sowie bei den Schwestergesellschaften in Polen und Ungarn. NESTRO gehört in Thüringen mit zu den zuverlässigen Ausbildungsunternehmen und fördert damit nachhaltig seinen eigenen Nachwuchs.
Seit über 40 Jahren denkt NESTRO in Luftfiltersystemen und hilft seinen Kunden, ihre Prozesse durch Luftbewegung und Filterung besser zu lösen und Abluft oder Abfall in weiteren Prozessketten sinnvoll weiterzuverwenden. Das Corona-Virus und die Erkenntnis, dass sich das Virus hauptsächlich über den in der Raumluft befindlichen Aerosolen verbreitet und zu Ansteckungen führt, hat den Raumluft-Spezialisten NESTRO dazu gebracht, eine neue Produktserie zu entwickeln. Mit der „Operation Luftschloss“, die sich saubere Luft in Kitas und Schulen auf ihre Fahnen geschrieben hat und von der Jenaer Stiftung Nanotechnologie von Professor Schubert ins Leben gerufen wurde, konnten schon etliche Schulen und Kitas mit den Raumluftfiltern von NESTRO ausgestattet werden.
Im Anschluss an die Firmenpräsentation führte Betriebsleiter Jörg Schäfer durch die Produktion. Bei frisch gegrillten Thüringer Bratwürsten und Rostbrätchen sowie frisch gezapftem Bier im zur Firma gehörendem Landhaus konnten die Unternehmerinnen und Unternehmer locker netzwerken und den sommerlichen Abend ausklingen lassen.

Ein herzliches Dankeschön an Herrn Nettelnstroth, Herrn Uhle und Herrn Schäfer für eine sehr interessante Nachmittag, den eindrucksvollen Betriebsrundgang und natürlich die Bewirtung!

Text: Annett Hänel
Fotos: Annett Hänel und Dietmar Winter

weitere Informationen: www.nestro.de, www.shk.bvmw.de