Neue Agenda zur Entwicklung des Mittelstands

Das kasachische Wirtschaftsministerium wird stärker auf die Entwicklung kleiner und mittelständischer Unternehmen setzen, wie die Wirtschaftszeitung Kazinform berichtet.

Im Juni beschloss das Parlament hierfür eine Paket von Gesetzesreformen, die das Geschäftsklima des Landes verbessern sollen.

Gerade in der Krise setzt die Regierung auf die Förderung des Unternehmertums, etwa durch Steueranreize, vereinfachte Kontrollmechanismen und die Ausweitung der Kreditvergabe. Ein Aktionsplan sieht weitere umfassende staatliche Maßnahmen zur Unterstützung der Unternehmer bis Ende des Jahres vor.

Bis 2025 sollen darüber hinaus Weichen zur stärkeren Entwicklung kleiner und mittlerer Unternehmen gestellt werden. Der Anteil von  KMUs in Kasachstan beträgt aktuell rund 31%. Etwa 3,4 Mio. Menschen sind in kleinen und mittelständischen Betrieben beschäftigt.

Autor: BVMW-Repräsentanz in Kasachstan

 

 

Mehr Infos ...