DEULA: Weiterbildung zum/zur zertifizierte/n geprüfte/n Schweißer/in

Verschiede Module auf Basis individueller Vorkenntnisse möglich, bis zu 100 % Fördermöglichkeit durch das Qualifizierungschancengesetz

Logo

 

Ziele und Inhalte, angesprochene Berufsgruppen und Zielpersonen

In Betrieben des Metallbaus, des Maschinen-, Fahrzeug- und Anlagenbau gehört das Schweißen zu den wichtigsten Fügeverfahren überhaupt und ist für die Produktion verschiedenster Werkstücke von großer Bedeutung. Schweißer verbinden Metalle und Metallteile und montieren Anlagen- und Konstruktionsbauteile mittels unterschiedlicher Schweißverfahren. In der auf dem aktuellen technischen Stand befindlichen Schweißkursstätte des DVS, „Deutscher Verband für Schweißen und verwandte Verfahren e. V.“, kann die DEULA Rheinland GmbH ein breites Spektrum an spezifischen Schweißlehrgängen anbieten. Die Lehrgänge für autogenes Gasschweißen, Lichtbogenhand-, Wolfram-Inertgas- (WIG) und Metallschutzgas- (MSG) Schweißen werden dabei ausdrücklich nach den Vorgaben und Richtlinien des DVS durchgeführt.

Aufgrund jahrelanger Erfahrungen und vielfältiger Kontakte in die Branche sind die Schweißfach-Ausbilder der DEULA hinsichtlich aktueller Anforderungen stets am Puls der Zeit. Um der Entwicklung im Bereich der Digitalisierung Rechnung zu tragen, kann ein virtuelles Schweißgerät eingesetzt werden, um den Teilnehmern vorab das Handling für den praktischen Teil ihrer Aus- und Weiterbildung zu erleichtern.

 

Zielsetzung:

Die Teilnehmer (m/w/d) erwerben individuell angepasste Schweißer-Qualifikationen nach unterschiedlichen Verfahren mit DVS-Prüfbescheinigungen.Schweißer-Fortbildungsmodule können nach individuellem Bedarf zusammengestellt werden.

 

Zielgruppe:

 

  • Unternehmen, die Mitarbeiter als Schweißer (m/w/d) qualifizieren möchten
  • Teilnehmer (m/w/d), vorzugsweise mit Erfahrungen im Metallbereich, die ihre Qualifikation auf dem aktuellen Stand halten oder ihre Schweißerkompetenz erweitern wollen.
  • Handfertigkeitsproben oder Trainingseinheiten nach individuellen Bedarf. Die dazugehörigen Blech-, Rohr- und Druckgeräteprüfungen können nach individuellem Bedarf in der DEULA Rheinland GmbH abgelegt werden.
  • Auszubildende (m/w/d) aus dem Metallbereich, die eine Qualifikation bzw. einen Abschluss im Schweißen vorweisen müssen.

 

 

 

Abschlüsse:

DVS-Prüfbescheinigung nach DIN EN ISO 9606-1 oder DIN EN ISO 9606-2, sowie bei Bedarf nach Druckgeräterichtlinie (ADHP). Es kann ein Diplom für den internationalen Kehlnahtschweißer, den internationalen Blechschweißer und den internationalen Rohrschweißer als IIW-Diplom in den Modulen 2, 4 und 6 erworben werden.

Alle Weiterbildungen im Schweißbereich sind von der Agentur für Arbeit bzw. des Jobcenters bis zu 100 % nach dem Qualifizierungschancengesetz sowie über einen Bildungsgutschein förderfähig.

 

KONTAKT UND ANSPRECHPARTNER DEULA RHEINLAND GMBH

https://www.deula.de/standorte/deula-kempen/start