Landaus Oberbürgermeister Thomas Hirsch zu Gast beim BVMW

Glück mit dem Wetter. Landau Oberbürgermeister Thomas Hirsch. 25 Unternehmerinnen und Unternehmer aus der Region. Ein Landauer "Optimist" und interessante neue BVMW-Mitglieder.

„Wie beurteilt der Oberbürgermeister die Situation in Landau nach eineinhalb Jahren Pandemie?“ Das wollte Lothar Schmidt, Repräsentant des Bundesverbands mittelständische Wirtschaft e.V. (BVMW) von Thomas Hirsch wissen. Hirsch erläuterte, dass es seiner Meinung nach drei Faktoren gibt, die wesentlich dazu beigetragen haben das Landau bisher recht gut durch die Krise gekommen ist: Dank einer guten und soliden Stadtentwicklung vor Beginn der Krise, Dank eines guten Miteinanders mit den Landkreisen SÜW, Germersheim und Dank der vielen Menschen, die sich ehrenamtlich einbringen. Hirsch sprach sich klar für die Kreisfreiheit der Stadt Landau aus und betonte die Erfolge der Stadt, trotz der schwierigen Rahmenbedingungen für Kommunen in Rheinlandpfalz. Wohlstand und Sicherheit sind nicht selbstverständlich. In der Südpfalz verdanken wir viel den Menschen, die diesen erwirtschaften und denen, die sich ehrenamtlich engagieren.

 

Vor den Unternehmerinnen und Unternehmern aus der Region, die an diesem Sommerabend ins Weingut Villa Hochdörffer gekommen waren, betonte Lothar Schmidt wie wichtig es ist, dass trotz Steuerausfällen die Investitionen auf hohem Niveau bleiben. Die Stadt Landau treibt viele Projekte voran und hat sich in der Pandemiezeit einiges einfallen lassen. Ein Symbol dafür ist der Landauer „Optimist“, die vom Konzeptkünstler Ottmar Hörl geschaffene Figur, die während des Lockdown das Rathaus zierte und seither, so Schmidt, auch seinen Schreibtisch. Stellvertreten für all jene Unternehmerinnen und Unternehmer, die in der Krise unverschuldet schwer getroffen wurden und sich quasi neu erfunden haben, übergab er den „Optimisten“ an BVMW-Mitglied Yvonne Graf von der Eventagentur Graf Corporate Events. Die Agentur hat sich in nur einem Jahr vom Anbieter von Live-Events mit Schwerpunkt Pfalz zu einer gefragten Online-Agentur entwickelt, die virtuelle Events bis hin zu Messen und Tagungen durchführt.

 

Wie es beim BVMW gute Tradition ist, konnte Lothar Schmidt auch wieder neue Mitgliedsunternehmen begrüßen. Rowena Arnold stellte das Konzept eines Coworking Spaces für Landau vor, das Sie im letzten Jahr mit Ihrem Unternehmen Create Div GmbH entwickelt hat. Neu im BVMW aufgenommen wurde das Frey Küchenzentrum Kandel, vertreten durch Claudia und Dieter Frey. Ein Küchenzentrum, das Dank sehenswerter Ausstellungsräume, moderner Technik und hauseigener Schreinerei in der Südpfalz seines gleichen sucht. Das starke Wachstum von 30 auf 80 Mitarbeiter seit Dieter Frey das Geschäft übernommen hat, sprechen Bände.

 

Es war wieder ein rundum gelungener Abend auf der Terrasse der Villa Hochdörffer, wo der BVMW-Landau fast auf den Tag genau vor einem Jahr mit einem Unternehmer-Frühstück mit Dr. Volker Wissing begonnen hat, regelmäßig Events für Unternehmerinnen und Unternehmer in der Südpfalz anzubieten. Auch diesmal waren wieder Unternehmer von Mannheim bis Bad Bergzabern dabei. Und das Wetter hat auch mitgespielt, was in 2021 keine Selbstverständlichkeit ist.

 

Wir freuen uns schon auf das nächste Event am 2.9. in der Sparkasse Südpfalz "Wahl21 - Fokus Mittelstand", wo sich vier namhafte Bundestagskandidaten aus der Südpfalz den Fragen des Mittelstands stellen. Wer noch dabei sein will, findet hier alle Informationen und die Anmeldung.