BVMW After Work in der Vinothek SAUER

Nach dem Jahresauftakt in Germersheim fand am 30. März unsere erste Präsenzveranstaltung 2022 in Landau in der Vinothek Sauer statt. Hier ein paar Impressionen.

Volles Programm beim BVMW after work in der Vinothek SAUER in Landau.

Winzer Heiner Sauer führte die Gäste in seinen Weinkeller, die Stätte der Veredelung. Sauer - Pionier im ökologischen Weinbau - ist bekannt für seinen puristischen, minimalistischen Ansatz. Weniger ist mehr, davon konnten sich die Gäste überzeugen.

Lothar Schmidt vom BVMW Landau konnte rund dreißig Mitglieder und Interessenten begrüßen, die aus der ganzen Region nach Landau gekommen waren. Mit Volker Messerschmitt von Bewusstsein-Lösung Beratung und Coaching, Daniel Friederich von FONlution und der Familie Schuster von ObjektVerwaltung Schuster stellten sich drei neue Mitgliedsunternehmen vor. Außerdem lernten die Teilnehmer mit Jasmine Eise-Newill die persönliche Ansprechpartnerin der Deutschen Telekom für BVMW-Mitglieder in der Region kennen.

Ganz ruhig wurde es beim Impulsvortrag von Christian Kress, Geschäftsführer der Inovasec GmbH, der aufzeigte, wie Unternehmen sich praktisch auf einen (IT)-Notfallbetrieb vorbereiten können. Wer sich fragt, warum die Regierung nicht besser auf die Pandemie oder Putins Krieg vorbereitet war, der sollte beim Thema Informationssicherheit im eigenen Unternehmen auf einen Notfall vorbereitet sein. Kress ist BVMW zertfizierter Berater für den Mittelstand.

Vorgestellt wurden auch die regionale BVMW Initiative Nachhaltigkeit von BVMW-Regionsleiter Josef Stumpf und das Angebot des SRH Berufsbildungswerks Neckargmünd von Joachim Trabold.

Trotz des vollen Programms blieb noch reichlich Zeit bei einem kleinen Imbiss und gutem Wein, Gespräche zu führen und den Abend ausklingen zu lassen. Typisch Pfalz!

 

Wir danken der Landauer Fotografin Klaudia Fuchs für die schönen Fotos!



Trotz des vollen Programms blieb noch reichlich Zeit bei einem kleinen Imbiss und gutem Wein, Gespräche zu führen und des Abend ausklingen zu lassen. Typisch Pfalz!