1500 Gäste bei Digital X: Minister Strobl

Europas größte branchenübergreifende Initiative zur Digitalisierung war in Stuttgart in den Wagenhallen am Nordbahnhof zu Gast. Es gab Vorträge, Infos über eine Cyber-Feuerwehr, Diskussionen, Promis und abends eine reale Party.

Die Digitalisierung ist bereits dabei, den Mittelstand wie kaum eine technische Entwicklung zuvor zu verändern. Sie kennt weder Unternehmensgrößen noch Ländergrenzen.

Über 1.500 Teilnehmer vernetzten sich auf der „DIGITAL X SOUTHWEST“. Auf vier Bühnen diskutierten Vertreter aus Politik und Wirtschaft über die digitale Zukunft im "Ländle". Darunter Baden-Württembergs Innenminister Thomas Strobl. Digitale Vorreiter wurden ausgezeichnet:
Zahlreiche Unternehmen aus Baden-Württemberg hatten sich mit ihren Ideen am „Digital Champions Awards“ beteiligt. Beim regionalen Vorentscheid haben vier Unternehmen die Jury überzeugt. Diese haben sich damit für den bundesweiten Wettbewerb qualifiziert: Wagner Group, Markdorf, Gewinner der Kategorie „Digitale Transformation Mittelstand“ für den Wagner Group Inkubator „freiraum“; Fischerwerke GmbH & Co. KG, Waldachtal, Gewinner der Kategorie „Digitales Kundenerlebnis“ für den digitalen Befestigungs-Berater als mobile App; iXenso AG, Freiburg, Gewinner der Kategorie „Digitale Prozesse und Organisation“ für digitale Postverarbeitung, und LUPUS-Electronics GmbH, Landau in der Pfalz, Gewinner der Kategorie „Digitale Produkte und Dienstleistungen“ für smarte Rauchmelder. Zu den Promis zählten u.a. Innenminister Thomas Strobl,  Ex-Boxer Wladimir Klitschko, Ex-VfB-Stuttgart- Präsident Erwin Staudt und Ex-.National-Kicker Cacau (siehe Fotos).