Mendritzki Gruppe verstärkt Landeswirtschaftssenat

NRW-Landesgeschäftsführer Herbert Schulte hat Herrn Roland Newe in den NRW-Landeswirtschaftssenat berufen.

Der Geschäftsführer der Mendritzki Holding GmbH & Co. KG verstärkt mit seinem Engagement beim größten freiwillig organisierten Unternehmerverband Deutschlands die Gemeinschaft des Wirtschaftssenats, die sich als Speerspitze des Gesamtverbandes versteht und unter anderem für die Stärkung der Prinzipien der Sozialen Marktwirtschaft eintritt.

„Wir verstehen uns als unternehmerische Solidargemeinschaft und setzen uns gemeinsam dafür ein, dass die Grundregeln und Werte unserer Sozialen Marktwirtschaft wieder verstärkt Gehör in der Öffentlichkeit finden. Unternehmerisches Handeln und soziale Verantwortung finden in unseren Unternehmen statt und werden durch unsere Unternehmergemeinschaft aktiv gefördert. Der innovative Mittelstand ist das Fundament dafür, dass die Verklammerung von Fortschritt, Wohlstand und sozialem Ausgleich gelingen kann“, so Herbert Schulte.

Die Mendritzki Gruppe entwickelt und produziert mit über 1.000 Mitarbeitern in Deutschland, Frankreich und China kundenspezifische Lösungen - vom Bandstahl bis zur einbaufertigen Komponente - für den Einsatz in Industrie und Automotive. Die Gesellschaften der Mendritzki Gruppe mit ihren 9 Werken gehören in den Geschäftsfeldern Präzisionsbandstahl, Präzisionskomponenten und Werkzeugen zu den führenden Herstellern. Mit jahrzehntelanger Erfahrung, einer herausragenden Qualität, hoher Flexibilität und Liefertreue sowie einer effizienten Forschung und Entwicklung erzielte die Mendritzki Gruppe im Jahr 2018 einen Umsatz von über 300 Mio€.

Mehr unter: www.mendritzki.de