Politische Debatte: Mittelstand muss Ankerthema sein

17.9.2021

Der BVMW kritisiert den jahrlangen Stillstand in der Wirtschaftspolitik. Es genüge nicht, die Bedeutung des Mittelstands in politischen Sonntagsreden in bunten Farben auszuschmücken. [PRESSEMITTEILUNG]

Fiskalische Disziplinlosigkeit vernichtet Wohlstand

7.9.2021

Der NRW-Mittelstand warnt vor den Folgen weiter steigender öffentlicher Schulden. Dazu erklärt NRW-Landesgeschäftsführer Herbert Schulte: [PRESSEMITTEILUNG]

Mittelstandsallianz legt Zukunftsagenda vor

23.8.2021

Die Mittelstandsallianz, ein Bündnis von mehr als 30 Partnerverbänden, das unter dem Dach des Bundesverbands mittelständische Wirtschaft (BVMW) die Interessen von über 900.000 Mitgliedern vertritt, legt vor der Bundestagswahl ihre 12-Punkte-Agenda vor. [PRESSEMITTEILUNG] [AGENDA]

Landesregierung versäumt Corona-Befreiungsschlag

13.8.2021

Der Mittelstand in Nordrhein-Westfalen kritisiert den Schlingerkurs der Politik bei den Corona-Maßnahmen. Die NRW-Landesregierung hätte unter der Führung Armin Laschets einen Weg zur Normalität einfordern müssen. [PRESSEMITTEILUNG]

Damoklesschwert des Lockdowns muss verschwinden

2.8.2021

Der Mittelstand in Nordrhein-Westfalen fordert schnelle Erfolge beim Impfen. Der Staat müsse sich auf seine originären Aufgaben konzentrieren und sich aus dem Wirtschaftsleben zurückziehen, findet NRW-Landesgeschäftsführer Herbert Schulte. [PRESSEMITTEILUNG]

BVMW-Wirtschaftssenat wird verstärkt

29.7.2021

Der NRW-Landeswirtschaftssenat begrüßt Herrn Dr. Peter Schimitzek in seinen Reihen. Die Berufung des Vorstandsvorsitzenden der CSB-System SE nahm NRW-Landesgeschäftsführer Herbert Schulte vor. [PRESSEMITTEILUNG]

Schnelle und präzise Hilfsleistungen sicherstellen

20.7.2021

Der Mittelstand begrüßt die Entscheidung der nordrhein-westfälischen Finanzverwaltung, erste Unterstützungsmaßnahmen über Sonderabschreibungen sowie Steuerstundungen schnell und unbürokratisch in die Wege zu leiten. [PRESSEMITTEILUNG]

Steuerzahlergedenktag: Betriebe und Bürger erwarten fiskalische Entlastung

13.7.2021

Der Steuerzahlergedenktag macht deutlich, dass Abgaben-Spitzenreiter Deutschland wichtige fiskalische Reformen verschleppt. Der Mittelstand fordert eine deutliche Rückführung der Abgabenbelastung, um Wachstumspotenziale freizusetzen. [PRESSEMITTEILUNG]

Strompreisanstieg erzwingt politisches Handeln

6.7.2021

Seit März 2020 haben sich die Großhandelspreise für Stromlieferungen im kommenden Jahr an der Leipziger Strombörse mehr als verdoppelt. Der BVMW fordert Reformen, um den jahrelangen Anstieg der Stromkosten zu bremsen. Dazu erklärt NRW-Landesgeschäftsführer Herbert Schulte: [PRESSEMITTEILUNG]

Zuverdienstgrenze für Minijobber anheben

28.6.2021

Die mittelständische Wirtschaft fordert von der NRW-Landesregierung einen bundesweiten Vorstoß zur Flexibilisierung des Arbeitsmarktes. Überbürokratisierung und Reformstau drohen die Wiederbelebung der vom Lockdown schwer getroffenen Branchen zu verzögern, so NRW-Landesgeschäftsführer Herbert Schulte. [PRESSEMITTEILUNG]

Konjunkturprognose: Politik leistet Mittelstand Bärendienst

17.6.2021

Die Konjunkturprognose des ifo Instituts gibt Anlass zur Sorge, dass der wirtschaftliche Aufschwung schwächer ausfällt. Wachsende Inflationssorgen treten neben aufflammende Lieferengpässe. [PRESSEMITTEILUNG]

Berufung in den Wirtschaftssenat

21.6.2021

Der BVMW-Landeswirtschaftssenat in NRW begrüßt Herrn Marcus Roth in seinen Reihen. Die Berufung des Geschäftsführers der MELLERUD CHEMIE GMBH nahm NRW-Landesgeschäftsführer Herbert Schulte vor. [PRESSEMITTEILUNG]

Bundestagswahl: Mittelstand bevorzugt Regierungsbildung von Union und FDP

9.6.2021

Jeder zweite Mittelständler traut keinem der Kanzlerkandidaten von Union, SPD und Grünen die Kompetenz zu, Deutschland in die Zukunft zu führen. Dies hat eine Umfrage des Bundesverbands mittelständische Wirtschaft unter 2.354 Firmenchefs zur politischen Stimmung im Mittelstand ergeben. Zur Umfrage: http://bvmw.info/bvmw-umfrage-bundestagswahl-2021

Mittelstand wehrt sich gegen Lieferkettengesetz

2.6.2021

Die Bundesregierung hat das Lieferkettengesetz auf den Weg gebracht. Aus der Sicht des Mittelstandsverbands BVMW suggeriert das politische Vehikel eine breit angelegte Kultur der Ausbeutung weniger entwickelter Standorte durch deutsche Mittelständler. [PRESSEMITTEILUNG]

Mittelstand fordert Ende des grünen Verbotskults

17.5.2021

Der BVMW warnt vor den Folgen einer ausufernden Verbots- und Regulierungskultur in Deutschland. Gerade NRW zeige, so Landesgeschäftsführer Herbert Schulte vom BVMW, dass die über Jahrzehnte praktizierte Steuerungsideologie nichts hinterlässt als ökonomisches Brachland und wachsende Armut: [PRESSEMITTEILUNG]

Mittelstand fordert Post-Corona-Agenda

5.5.2021

Der BVMW hat die zentralen Forderungen der Wirtschaft für eine Post-Corona-Agenda in einem Zehn-Punkte-Plan zusammengefasst. Hier geht es zur Agenda: http://bvmw.info/post-corona-agenda   [PRESSEMITTEILUNG]

Konjunkturprognose: Bundesregierung baut Luftschlösser im Wahljahr

28.4.2021

Die Bundesregierung rechnet im laufenden Jahr mit einem preisbereinigten Anstieg des Bruttoinlandsprodukts von 3,5 Prozent. Fundamentale Fragen wie die Zukunft der vom Lockdown schwer beschädigten Teile der Wirtschaft wurden nicht adressiert, der ordnungspolitische Reformstau wurde weiterhin ignoriert, so NRW-Landesgeschäftsführer Herbert Schulte: [PRESSEMITTEILUNG]

Testpflicht passt in Chaos-Management

13.4.2021

Die Bundesregierung verpflichtet die Wirtschaft zu regelmäßigen Corona-Tests der Mitarbeiter. Dazu erklärt NRW-Landesgeschäftsführer Herbert Schulte: [PRESSEMITTEILUNG]

IWF: Schlechtes Zeugnis für deutsche Wirtschaftspolitik

7.4.2021

Der Internationale Währungsfonds hat der deutschen Wirtschaftspolitik ein verheerendes Zeugnis ausgestellt. Unter den wichtigen Ökonomien zählt Deutschland mit einem prognostizierten Wachstum von 3.6 Prozent zu den wachstumsschwachen Standorten. [PRESSEMITTEILUNG]

Mittelstand verlangt Ende des zerstörerischen Lockdowns

23.3.2021

Zur erneuten Verlängerung des Lockdowns erklärt NRW-Landesgeschäftsführer Herbert Schulte vom Bundesverband mittelständische Wirtschaft: [PRESSEMITTEILUNG]

Lieferkettengesetz und Regulierungswahn stoppen

10.3.2021

Der BVMW fordert die Politik auf, anstatt immer neuer Regulierungen wachstumsfördernde Rahmenbedingungen zu setzen. Die Debatte um das Lieferkettengesetz zeigt, dass der Ernst der Lage im Mittelstand bislang nicht zur Kenntnis genommen wurde, so Herbert Schulte. [PRESSEMITTEILUNG]

Mittestand erwartet Reformpaket für kleine Betriebe und Soloselbständige

1.3.2021

Der BVMW erwartet vom Corona-Gipfel am 3. März einen Öffnungspfad für sämtliche Branchen der Wirtschaft. Die Betriebe bräuchten dringender denn je Planungssicherheit, um wieder in den Geschäftsbetrieb zu wechseln, so NRW-Landesgeschäftsführer Herbert Schulte. [PRESSEMITTEILUNG]