NRW-Mittelstand gegen Vier-Tage-Woche

Der BVMW teilt die Auffassung von Bundesarbeitsminister Heil, dass das belgische Pilotmodell einer Vier-Tage-Arbeitswoche mit Blick auf die Tarifautonomie sowie bereits weitreichende Regulierungen auf dem deutschen Arbeitsmarkt der falsche Weg sei.

„Arbeitsminister Hubertus Heil hat recht, die Debatte um die 4-Tage-Arbeitswoche mit dem Verweis auf die bei uns geltende Tarifautonomie bereits im Keim zu beenden. Es mangelt auf dem deutschen Arbeitsmarkt nach zahlreichen Regulierungsrunden wahrlich nicht an Eintrittsbarrieren, was gerade ungelernten Kräften die Suche nach einem Job erschwert. Grundsätzlich würden wir die Rückkehr zu mehr marktwirtschaftlicher Steuerung und Vertrauen der Politik in dezentrale Entscheidungsfindung im Wirtschaftsgeschehen begrüßen. Hier finden wir das Rezept zu neuem Wirtschaftswachstum unter erschwerten globalwirtschaftlichen Bedingungen", erklärt NRW-Landesgeschäftsführer Politik, Herbert Schulte.