Mittelstand fordert Abschaffung der Grundsteuer

5.8.2022

Der Mittelstand in Nordrhein-Westfalen fordert die Abschaffung der Grundsteuer. Dazu erklärt NRW-Landesgeschäftsführer Herbert Schulte: [PRESSEMITTEILUNG]

Rezession: NRW-Landesregierung bleibt keine Zeit zur Selbstfindung

25.7.2022

Die neue Landesregierung werde angesichts sich rasch eintrübender Konjunktur keine Zeit zur Selbstfindung haben, so NRW-Landesgeschäftsführer Herbert Schulte. Ein solider Haushalt wäre Ausdruck des politischen Willens, den Staat wieder auf ein tragfähiges Fundament zu stellen. [PRESSEMITTEILUNG]

Schulte: „Nachhaltige Transformation nur mit starkem Mittelstand“

15.6.2022

Eine schwarz-grüne Koalition kann Nordrhein-Westfalen wichtige Impulse zur Stärkung des Wirtschaftsstandorts geben. Allerdings setze dies voraus, dass die fundamentalen Spielregeln der Marktwirtschaft beachtet und weitreichende Schritte zur Deregulierung und Entbürokratisierung eingeleitet werden. [PRESSEMITTEILUNG]

Transformationsprozess: Neue Landesregierung muss freien Märkten vertrauen

31.5.2022

Der Mittelstand in Nordrhein-Westfalen mahnt vor der Bildung der neuen Landesregierung marktwirtschaftliche Reformen an. Gerade die NRW-Politik habe lange Zeit auf staatliche Steuerungsmodelle gesetzt. [PRESSEMITTEILUNG]

Mittelstand fordert überparteilichen Konsens bei Bürokratieabbau

13.5.2022

Die ökonomische Lage werde politische Spielräume in den kommenden Jahren einschränken, so NRW-Landesgeschäftsführer Politik Herbert Schulte vom Mittelstandsverband. Jetzt sei die Zeit, Maßnahmen zum Bürokratieabbau und zum Rückbau des Staates umzusetzen: [PRESSEMITTEILUNG]

 

NRW-Ministerpräsident fordert Abgabensenkung

28.4.2022

NRW-Ministerpräsident Hendrik Wüst fordert eine Senkung der Abgabenlasten, die über das Entlastungspaket des Bundeskabinetts hinausreicht. Das sei nach den wirtschaftspolitisch verlorenen Merkel-Jahren längst überfällig, so NRW-Landesgeschäftsführer Politik Herbert Schulte: [PRESSEMITTEILUNG]

NRW-Landtagswahl: Trumpfkarte „Mittelstand“ ausspielen

12.4.2022

Der NRW-Mittelstand fordert wenige Wochen vor der Landtagswahl in Nordrhein-Westfalen die Fortsetzung des eingeschlagenen Reformkurses. Politik müsse die Kraft aufbringen, sich wieder auf ein gesundes Maß zurückzuziehen, so NRW-Landesgeschäftsführer Politik Herbert Schulte. [PRESSEMITTEILUNG [BVMW-Wahlcheck NRW 2022]

Mittelstand fordert schnelle Senkung der Energiesteuern

23.3.2022

Betriebe und Haushalte müssen angesichts inflationierender Energiepreise unmittelbar entlastet werden, um eine schwere Rezession zu verhindern. Wir fordern die sofortige Senkung der Mehrwertsteuer auf sämtliche Energieträger von 19 auf sieben Prozent: [PRESSEMITTEILUNG]

Energiepreise erzwingen politisches Handeln

10.3.2022

Aktuelle Konjunkturindikatoren deuten darauf hin, dass die deutsche Wirtschaft in eine stagflatorische Phase mit stark steigenden Rohstoffpreisen eingetreten ist. Dazu erklärt NRW-Landesgeschäftsführer Politik, Herbert Schulte: [PRESSEMITTEILUNG]

Mittelstand gegen Vier-Tage-Woche

21.2.2022

Der BVMW teilt die Auffassung von Bundesarbeitsminister Hubertus Heil, dass das belgische Pilotmodell einer Vier-Tage-Arbeitswoche mit Blick auf die Tarifautonomie sowie bereits weitreichende Regulierungen auf dem deutschen Arbeitsmarkt der falsche Weg sei. [PRESSEMITTEILUNG]

Müssen Apathie der Merkel-Jahre jetzt überwinden

16.2.2022

Die deutsche Wirtschaft schrumpfte nach Zahlen des Statistischen Bundesamts im vierten Quartal 2021 um 0,7 Prozent. Gleichzeitig zog die Inflation auf 4,9 Prozent an. Für Herbert Schulte, NRW-Landesgeschäftsführer Politik vom BVMW kommt die Ankündigung verbesserter Abschreibungsmöglichkeiten für Betriebe zur richtigen Zeit: [PRESSEMITTEILUNG]

Mittelstand warnt vor schwerer Rezession

31.1.2022

Die deutsche Wirtschaft ist im vierten Quartal 2021 im Vergleich zum Vorquartal um 0,7 Prozent geschrumpft – gegen den allgemeinen Trend im Euroraum. NRW-Landesgeschäftsführer Herbert Schulte sieht die Politik unter Zugzwang: [PRESSEMITTEILUNG]

Müssen dem Schuldenstaat einen Riegel vorschieben

19.1.2022

Das Wirtschaftswachstum ist zum Jahreswechsel zum Stillstand gekommen, die Inflation hat die Marke von fünf Prozent überschritten und dürfte sich nicht so schnell zurückbilden. [PRESSEMITTEILUNG]

Energiepreisexplosion: Staat ist Profiteur der Inflation

5.1.2022

Wie das Bundesfinanzministerium mitteilte, werden die Einnahmen aus der Energie- und Stromsteuer in diesem Jahr voraussichtlich um 1,4 auf 45,12 Milliarden Euro steigen. NRW-Landesgeschäftsführer Herbert Schulte sieht den Staat als heimlichen Profiteur der Inflation und fordert zügige Kompensation für die versteckte Steuererhöhung im Energiebereich: [PRESSEMITTEILUNG]

Staatlicher Overstretch: OECD fordert Steuersenkungen

15.12.2021

Die OECD fordert von Deutschland Steuersenkungen. Dazu erklärt NRW-Landesgeschäftsführer Herbert Schulte: [PRESSEMITTEILUNG]

Koalition der Regulierer erstickt Reformprozess

29.11.2021

NRW-Landesgeschäftsführer Herbert Schulte warnt vor den Folgen eines Fehlstarts der neuen Bundesregierung. Gerade das Industrieland Nordrhein-Westfalen werde von Überregulierung und wachsender Besteuerung der Energie hart getroffen: [PRESSEMITTEILUNG]

Stagflation wird zum Stresstest am Arbeitsmarkt

8.11.2021

Die Zahl der Kurzarbeiter in der stark konjunkturabhängigen Industrie stieg im Oktober gegen den Trend um 3,3 Prozent. Flexible Arbeitszeitmodelle fungierten als unverzichtbares Scharnier in Zeiten starker wirtschaftlicher Volatilität, so BVMW-Landesgeschäftsführer Herbert Schulte, der Schritte zur Deregulierung fordert: [PRESSEMITTEILUNG]

Ampel: Verzicht auf Steuererhöhung ist nur die halbe Wahrheit

18.10.2021

Aus Sicht der mittelständischen Wirtschaft in NRW ist der von den möglichen Koalitionspartnern angekündigte Verzicht auf Steuererhöhungen eine Nebelkerze. NRW-Landesgeschäftsführer Herbert Schulte warnt vor indirekten Steuererhöhungen durch anziehende Preise und fordert substantielle Entlastungen für mittelständische Betriebe: [PRESSEMITTEILUNG]

Abflauende Konjunktur erzwingt pragmatischen Reformkurs

5.10.2021

Das Mittelstandsbarometer von KfW und Ifo-Institut ist auch im September weiter gefallen. Die Stimmung im Mittelstand befinde sich seit Monaten im Sinkflug, so NRW-Landesgeschäftsführer Herbert Schulte. [PRESSEMITTEILUNG]

NRW-Wirtschaftsminister im Dialog mit Wirtschaftssenat

24.9.2021

Das September-Symposium mit NRW-Wirtschaftsminister Prof. Andreas Pinkwart bei BVMW-Mitglied GIFAS Electric GmbH in Neuss stand ganz im Zeichen der anstehenden Bundestagswahl. [PRESSETEXT]

NRW-Mittelstand begrüßt Aufstockung der regionalen Wirtschaftsförderung

21.9.2021

Der Bundesverband mittelständische Wirtschaft (BVMW) hat sich in den vergangenen Wochen mit Erfolg für eine Ausweitung des Budgets für die regionale Wirtschaftsförderung in NRW stark gemacht. Dazu erklärt NRW-Landesgeschäftsführer Herbert Schulte vom Mittelstandsverband: [PRESSEMITTEILUNG]

Politische Debatte: Mittelstand muss Ankerthema sein

17.9.2021

Der BVMW kritisiert den jahrlangen Stillstand in der Wirtschaftspolitik. Es genüge nicht, die Bedeutung des Mittelstands in politischen Sonntagsreden in bunten Farben auszuschmücken. [PRESSEMITTEILUNG]

Fiskalische Disziplinlosigkeit vernichtet Wohlstand

7.9.2021

Der NRW-Mittelstand warnt vor den Folgen weiter steigender öffentlicher Schulden. Dazu erklärt NRW-Landesgeschäftsführer Herbert Schulte: [PRESSEMITTEILUNG]

Mittelstandsallianz legt Zukunftsagenda vor

23.8.2021

Die Mittelstandsallianz, ein Bündnis von mehr als 30 Partnerverbänden, das unter dem Dach des Bundesverbands mittelständische Wirtschaft (BVMW) die Interessen von über 900.000 Mitgliedern vertritt, legt vor der Bundestagswahl ihre 12-Punkte-Agenda vor. [PRESSEMITTEILUNG] [AGENDA]

Landesregierung versäumt Corona-Befreiungsschlag

13.8.2021

Der Mittelstand in Nordrhein-Westfalen kritisiert den Schlingerkurs der Politik bei den Corona-Maßnahmen. Die NRW-Landesregierung hätte unter der Führung Armin Laschets einen Weg zur Normalität einfordern müssen. [PRESSEMITTEILUNG]

Damoklesschwert des Lockdowns muss verschwinden

2.8.2021

Der Mittelstand in Nordrhein-Westfalen fordert schnelle Erfolge beim Impfen. Der Staat müsse sich auf seine originären Aufgaben konzentrieren und sich aus dem Wirtschaftsleben zurückziehen, findet NRW-Landesgeschäftsführer Herbert Schulte. [PRESSEMITTEILUNG]

BVMW-Wirtschaftssenat wird verstärkt

29.7.2021

Der NRW-Landeswirtschaftssenat begrüßt Herrn Dr. Peter Schimitzek in seinen Reihen. Die Berufung des Vorstandsvorsitzenden der CSB-System SE nahm NRW-Landesgeschäftsführer Herbert Schulte vor. [PRESSEMITTEILUNG]