Suchergebnisse

Ergebnisse werden geladen.
Willkomen im Kreisverband Rheingau-Taunus
Willkomen im Kreisverband Rheingau-Taunus
Willkomen im Kreisverband Rheingau-Taunus

Neueste Meldungen

Mit der Tante Emma ins Internet - WAAS.sche-Fabrik

Zum zweiten Mal fand ein Business-Treff des BVMW in dieser außergewöhnlichen Lokation, in der sich Kunst, Kultur und Unternehmertum optimal ergänzen, statt. Zu Veranstaltungsbeginn richtete Frank Kilian - Bürgermeister der Stadt Geisenheim - ein Grußwort an die Teilnehmer. Danach gab es einen Impulsvortrag zu den Themen Onlineshop und Social Media, vorgetragen von Volker Ostermann / Omni-Contact und Ralf Kauffmann / Brainartist GmbH. Beide Herren brachten hierzu Ihre Erfahrungen und Kenntnisse ein und gaben wertvolle Hinweise und Tipps für die restlichen Teilnehmer. Nach der Vorstellung der WAAS.schen-Fabrik durch die Inhaberin - Andrea Nusser - bestand reichlich Gelegenheit zum unternehmerischen Austausch bei einem schmackhaften Imbiss und erfrischenden Getränken.

Kurzweiliges Business-Frühstück im Heimathafen in Wiesbaden

Unter dem Thema „wertvoll Netzwerken“ stellten der Wiesbadener „Heimathafen“ und der „BVMW“ am 09. Juni 2015 ihre Netzwerk-Einrichtungen vor und zeigten auf, welche Möglichkeiten sich für für Unternehmerinnen und Unternehmer bei der Nutzung dieser Plattformen bieten. Ergänzend dazu gab die Firma „WeGo“ Tipps und Hinweise zu den Möglichkeiten der Finanzbeschaffung. Im Anschluss an die Kurz-Vorträge bestand reichlich Zeit zum Netzwerken beim gemeinsamen Frühstück in ungezwungener Atmosphäre.

Unternehmer-Treffen „Personal & Gesundheit“ im Schloss Biebrich

Ein voller Erfolg war das 1. Unternehmertreffen „Personal & Gesundheit“ im Schloss Biebrich zu dem der BVMW mittelständische Unternehmen aus der Wirtschaftsregion Rhein-Main eingeladen hatte. Anhand des Förderprogramms unternehmensWert:Mensch erläuterte Frau Britta Uihlein welche Förderkonditionen für Unternehmen bestehen und welche Erfahrungen andere Unternehmen damit gemacht haben.

Mit ihrem Impulsvortrag "Der Schlüssel zum unternehmerischen Erfolg liegt in gesunden, leistungsstarken Mitarbeitern!" gab Frau Renate M. Ebert der Firma Ebert FrauenPower wertvolle Hinweise zu unserer Ess-Kultur und wie man diese nachhaltig verändern kann. 

Die nächste Veranstaltung findet an gleicher Stelle am 08. Juni 2015 statt. Hier erhalten Sie weitere Informationen.

Alpha Intelligence(r) beim Business-Frühstück in Eltville!

Hotel Restaurant Burg Crass

Mit Ihrem Thema "Erfolgsfaktor Mensch im digitalen Zeitalter" verstand es die Referentin, Buchautorin und Managementberaterin Barbara Liebermeister in beeindruckender Weise die Teilnehmer des Frühstücks zu fesseln. Auch dass die von ihr definierte "Alpha Intelligence" bestimmten Menschen Vorteile verschafft wurde von ihr in imposanter Manier dargestellt.

Bereits während des Frühstücks und zum Ende der Veranstaltung nutzten die Teilnehmer intensiv die Gelegenheit sich untereinander kennenzulernen und auszutauschen. So entstanden viele gute Gespräche und neue Kontakte.

Business-Treff: "Alles nur "ge-Cloud ?" bei K&P Computer mit spannenden Impulsen

Wenn der Mittelstand zum Tatort wird kann es für betroffene Unternehmen und deren Unternehmensleitung mehr als unangenehm werden. Dieses Schreckens- Szenario wurde den Besuchern der Veranstaltung anhand von Impulsvorträgen deutlich vor Augen geführt. Daher empfahlen die Experten das Thema im eigenen Unternehmen zur Chefsache zu machen und den Rat von Experten einzuholen. 

Der Business-Treff des BVMW, der in Zusammenarbeit und in den Räumlichkeiten der K&P Computer stattfand, hatte zum Zweck, mittelständische Unternehmer zu motivieren, sich noch intensiver mit dem Thema der Internet-Kriminalität zu befassen. Hierzu gaben erfahrene Experten erste Impulse und Anregungen für eine sichere IT-Umgebung. Darüber hinaus wurde dargestellt, welche Vorteile die Managed Services von K&P Computer bieten.

Nach einem interessanten Rundgang durch das Firmengebäude konnten sich die Teilnehmer bei einem leckeren Imbiss und erfrischenden Getränken in ungezwungener und entspannten Atmosphäre unternehmerisch austauschen.

Vielen Dank an Hans Rodewald (C) 2015 CreativK für die Bereitstellung der Fotos !

"Steuer-Drama" beim Business-Frühstück in Oestrich-Winkel

Die Steuerexperten Edmund und Christine Worm, Geschäftsführer und Teilhaber advena Hotel jesuitengarten Felix Herfurth und BVMW-Beauftragter Claus Buder (vlnr)

Bei Rührei, Müsli und vielen anderen Leckereien war das Thema "Steuer-Drama in 2015" beim Business-Frühstück des BVMW recht gut zu verdauen, zumal der Impulsvortrag des Rüdesheimer Steuerexperten Edmund Worm sehr kurzweilig war. Zum ersten mal in Oestrich-Winkel trafen sich Unternehmerinnen und Unternehmer aus dem Rheingau-Taunus-Kreis sowie angrenzenden Regionen zum Austausch und Kennenlernen im advena Hotel Jesuitengarten. Die dabei entstandenen Anregungen führten zu interessanten Gesprächen wodurch sich für die Anwesenden viele neue Kontakte ergaben.

 

Erregte Stimmen gab es zum Thema "Mindestlohn" bei dem sich die Mittelständler vom Gesetzgeber alleingelassen fühlen wenn es z.B. darum geht zu prüfen ob sich auch Subunternehmer an die Mindestlohn-Regelung halten. Diese Verantwortung könne nicht zu Lasten des einzelnen Unternehmers gehen sondern bedürfe einer übergeordneten Regelung.

Sowohl der Veranstalter als auch seine Gäste waren sich einig, dass diese Veranstaltung an gleicher Stelle gerne wiederolt werden kann. 

Ideen schützen !

Profilerin Suzanne Grieger-Langer

Gute Ideen sind Kapital. Geeigneter Schutz der eigenen Ideen kann deshalb ganz entscheidend zum Markterfolg eines Unternehmens beitragen.

Unter dem Thema „Mit guten Ideen zum Erfolg“  fand im November ein Business-Treff des BVMW in der Agentur "meerdesguten" in Wiesbaden statt. Hierbei erhielten die Teilnehmer an diesem Abend einen Einblick über die Machenschaften der „Täter“ und vor allem wertvolle Hinweise, wie Sie Ihr Unternehmen vor dem Ideenklau und dem damit verbundenem wirtschaftlichem Schaden schützen können.

Die Profilerin Suzanne Grieger-Langer ließ die Teilnehmer die Welt mit den Augen eines Agenten sehen. Sie gab Hinweise, wie man cool gegenüber Tyrannen und Turbulenzen bleiben kann und wie man Betrüger erkennen kann. Quasi - Profiler-Tipps gegen dreckige Tricks. Die Patentanwälte Dr. Cornelius Faber und Christian Weiß zeigten im Anschluß auf, welche rechtlichen Möglichkeiten zur Verfügung stehen die eigenen Ideen abzusichern und wie man wertvolles Gedankengut bereits in der Phase der Ideenfindung vor Plagiatoren schützen kann.

Zukunftsmanagement mit Inselfahrt im Weingut Schloss Reinhartshausen

(vlnr) Silke Wegner, Claus Buder, Stefan Lergenmüller, Dr. Pero Micic, Christine Lenz

Großen Zuspruch fand der Business-Treff des BVMW Kreisverbandes am 19. August 2014 im Weingut Schloss Reinhartshausen in Eltville-Erbach mit dem Thema  "Zukunftsmanagement". Mehr als 50 teilnehmende Unternehmerinnen und Unternehmer - vorwiegend aus dem Rheingau-Taunus-Kreis - erlebten einen abwechslungsreichen und mit hoch interessanten Vorträgen gespickten Abend. Mit großem Eifer und herzblut gab der Inhaber des Weinguts - Stefan Lergenmüller - den Anwesenden einen Einblick in die Betriebsabläufe und Vorgehensweisen bei der Weingewinnung. Dabei hatten die Teilnehmer die nicht alltägliche Gelegenheit eine Führung über die Insel "Mariannenaue" mit dortiger Weinverkostung zu genießen. Mit dem Thema "Wie wir uns täglich die Zukunft versauen" gelang es dem Vorstandsvorsitzenden der Wallufer FutureManagementGroup AG - Dr. Pero Micic - die Unternehmer in seinen Bann zu ziehen und für einen regen Austausch beim anschließenden "Get together" zu sorgen. Bei der abschließenden Kellerführung durch Silke Wegner und Stefan Lergenmüller konnte jeder einen umfassenden Eindruck sowohl über die reizvollen als auch teilweise sehr mühsamen Aufgaben in einem Weingut dieser Größenordnung gewinnen. 

Unternehmer trafen sich in der WAAS.schen-Fabrik in Geisenheim am 22. Juli 14

Zum ersten mal fand ein Business-Treff des BVMW in dieser außergewöhnlichen Lokation, in der sich Kunst, Kultur und Unternehmertum optimal ergänzen, statt. Neben der Vorstellung der „Fabrik“ durch die Inhaber Andrea Nusser und Klaus Solbach und einem Rundgang gab es spannende Impulsvorträge zu den Themen „Teamentwicklung“ und „Starke Marken - starkes Image“. Darüber hinaus bestand reichlich Gelegenheit zum unternehmerischen Austausch bei  einem leckeren Imbiss und erfrischenden Getränken.

Programm:                                                                

18:30 Begrüßung

18:40 Impulsvortrag: Teamentwicklung - damit der Laden läuft!       Michael Mosner, Business Coach                            

19:00 Vorstellung der WAAS.schen-Fabrik und Rundgang, Andrea Nusser und Klaus Solbach                                         

19:30 Musikalische Leckerbissen - Martina Baldes, Gitarre          

19:40 Impulsvortrag "Starke Marke - starkes Image", Christian Kalkbrenner, Wachstumsexperte

Neue Impulse gab es beim Business-Frühstück in der Burg Crass

Am Dienstag, 24. Juni, trafen sich erneut rund 30 Unternehmerinnen und Unternehmer aus der Region um sich kennenzulernen und sich gegenseitig auszutauschen. Nach einem köstlichen Frühstück erhielten die Teilnehmer zum Thema „PR für den Mittelstand“wertvolle Informationen und Tipps wie Sie sich und Ihr Unternehmen wirkungsvoll in Szene setzen können. Hierzu zeigte  Frau Martina Lackner - Inhaberin der PR-Agentur „cross m“ – in Form eines „Impulsdialogs“ einige Möglichkeiten der crossmedialen Vermarktung auf. Viele der Teilnehmer kannten sich bereits durch vorangegangene Veranstaltungen. Einige haben bereits neue Geschäftskontakte geknüpft und profitieren von dem immer größer werdenden Netzwerk. Das nächste Treffen des BVMW im Rheingau findet am 22.7.14 in Geisenheim statt.  

 

BVMW-VIP´s beim 1. Play-Off der Rhein-Main-Baskets

Einen spannenden Sonntagnachmittag verbrachten rund 200 BVMW-Mitglieder und Gäste beim 1. Play-Off-Spiel der "Rhein-Main-Baskets" gegen die "Chemcats" aus Chemnitz in der Kreissporthalle in Hofheim. Auf hohem Niveau boten die Damen beider Bundesliga-Teams eine packende Begegnung bei der letztendlich die Chemnitzer mit 75:61 Punkten die Nase vorn hatten. Das Rückspiel findet am kommenden Freitag in Chemnitz statt.

Volles Haus beim Business-Treff in Wiesbaden

Auf großes Interesse stießen die Themen "Effizientes Networking" und "Inklusion" beim Business-Treff des BVMW am 13. März in der Villa Justitia in Wiesbaden. In einem fesselnden Impulsvortrag stellte die Relationship Managering Barbara Liebermeister (Foto) plastisch dar, auf was es beim Kennenlernen neuer Geschäftskontakte ankommt. Dabei konnte die Buchautorin aus einem großen Erfahrungsschatz schöpfen und den Zuhörern wertvolle Hinweise geben.

Das Thema "Inklusion" wurde mit der Vorstellung der neu gegründeten Initiative "HandiCup" durch die Gastgeber Frau und Herr Cäsar-Preller und 4 weitere Unternehmerinnen und Unternehmer eröffnet. Das Ziel der Initiative ist es, unterstützend bei der Integration behinderter Menschen in die Berufswelt mitzuwirken. Hierzu werden Unternehmer ermutigt behinderte Menschen einzustellen und der "Gewinner" mit einem Pokal - dem HandiCup - ausgezeichnet. Die Auslobung soll im November diesen Jahres erfolgen.

2. Business-Frühstück in Eltville erneut erfolgreich!

Nach der tollen Resonanz des ersten Business-Frühstücks im letzten Oktober fand die Fortsetzung erneut unter großer Beteiligung statt. Diesmal trafen sich die Unternehmerinnen und Unternehmer im Hotel Frankenbach (Mainzer Hof & Gutenberg Hof).

Nach einem leckeren Frühstück wurde das Thema "Leidenschaft im Beruf" in einem Impulsvortrag von der Gesundheitsökonomin (EBS) Ingrid Erkel aufgegriffen und seine Bedeutung für den unternehmerischen Erfolg verdeutlicht. Nach einer kurzen Vorstellungsrunde aller Teilnehmer durch den Veranstalter nutzten die Unternehmer die neu gewonnenen Kontakte durch Gespräche näher kennenzulernen.

Alle waren sich einig, dass diese Art der Zusammenkunft eine optimale Möglichkeit bietet den unternehmerischen Austausch zu pflegen und neue Geschäftskontakte aufzubauen. Die nächste Veranstaltung ist für April geplant.

Beauftragte des Verbandes
Tanja Steeg Tanja  Steeg

Auf dem Grund 3b
56357 Oelsberg
Tel: work+49 6772 95024
Funk: cell+49 151 18167449
E-Mail: tanja.steeg (please no spam) @ (please no spam) bvmw.de
Kontaktdetails

Initiative "HandiCup"

Unternehmer helfen mit bei der Integration von Menschen mit Behinderung in die Berufswelt. Mehr darüber erfahren Sie unter www.handicup.de

Hessen

Rheingau-Taunus-Kreis

Starke Partner an unserer Seite

Die Marke goldpower ist bekannt für faire und attraktive Konditionen im Energiesektor.