Suchergebnisse

Ergebnisse werden geladen.
06.07.2017 

Berufung in den Landeswirtschaftssenat

Der Landeswirtschaftssenat des Bundesverbandes mittelständische Wirtschaft (BVMW) in NRW wird um Herrn Matthias Kant verstärkt. Die Berufung des Geschäftsführers der pirobase imperia GmbH nahm NRW-Landesgeschäftsführer Herbert Schulte vor. 

Die Berufung stärkt den BVMW-Wirtschaftssenat und fördert die mittelständische Unternehmergemeinschaft in ihrer Funktion als „Speerspitze“ des Gesamtverbandes. Der BVMW versteht sich als ordnungspolitisches Korrektiv und setzt sich auf allen politischen Ebenen für eine Stärkung der wirtschaftlichen Rahmenbedingungen. Es ist das Ziel des Mittelstandsverbands, den Wirtschaftsstandort Nordrhein-Westfalen verstärkt in den Fokus von Investoren und Unternehmensgründern zu rücken. Leuchttürme der Digitalisierung wie der Softwareentwickler pirobase imperia GmbH seien da wichtige Argumente für ein Engagement in NRW, so Herbert Schulte.     

Der Ursprung der pirobase imperia GmbH, Softwareanbieter für Content und Produktinformationsmanagement, liegt in den zwei getrennt in 1995 gegründeten Unternehmen Pironet in Köln und Imperia Software Solutions in Aachen. Im Jahre 2008 wurde die 1997 in Köln als PIM-Anbieter gegründete Cataloom übernommen von Pironet und integriert in die Imperia AG. 2015 kam das gesamte Softwaregeschäft der Pironet zur Imperia AG, die zum 1.7.2015 umgewandelt wurde in die pirobase imperia gmbh (s. Schaubild). Heute arbeiten 100 Angestellte an drei Standorten an der Digital Business Engine für Enterprise und Government und erzielten im vergangenen Jahr einen Umsatz von 10 Mio. Euro.

Mehr erfahren Sie unter: www.pirobase-imperia.com


Nordrhein-Westfalen

Borken