Suchergebnisse

Ergebnisse werden geladen.
Münster

Kurze Sommerpause!

Wir wünschen Ihnen eine wunderschöne Urlaubszeit!

In der Ferienzeit machen auch wir eine Sommer-Veranstaltungspause.
Ab September geht es dann wieder mit einem umfangreichen Programm weiter.
Informieren Sie sich schon jetzt – klicken Sie auf unsere Terminvorschau.

Unsere Geschäftsstelle ist durchgehend erreichbar.
 
Beste Grüße
Ihr BVMW-Münster-Team
Petra und Bernd Adamaschek
Goswin Horstmann

 

 

Cyber-Kriminalität - Angriffe auf Produktionsprozesse, Datendiebstahl und Erpressung

Veranstalter, Gastgeber und Referenten:
Michael Hein (Provinzial), Prof. Sebastian Schinzel (FH Münster), Dr. Timo Hauschild (BSI), Thorsten Töllner (SEC-Consult), Christian Buschkotte (Provinzial) und Bernd Adamaschek (BVMW)

Rund 250 Vertreter aus mittelständischen Unternehmen des Münsterlandes folgten der Einladung des BVMW, um sich über Aktuelles aus dem Bereich Cyber-Kriminalität zu informieren. Neben dem Gastgeber und langjährigem Partner der Provinzial sorgten drei weitere Referenten für reichlich Input. „Wir waren innerhalb kürzester Zeit ausgebucht,“ so BVMW-Regionalleiter Bernd Adamaschek. „Das Thema brennt natürlich und die weltweite Attacke durch den Virus 'WannaCry' vor wenigen Wochen hat einmal mehr deutlich gemacht, wie anfällig eine zunehmend vernetzte und komplexe Wirtschaft auf die Gefahren des Internets reagiert“

Mit besonderem Interesse wurde das „Gastspiel“ des BSI, dem Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik erwartet. Dr. Timo Hauschild, Fachbereichsleiter Cyber-Sicherheit für Wirtschaft, gab einen umfassenden Überblick über die Gefährdungslage und zeigte Formen des Mitwirkens für Unternehmen bei der Abwehr auf. Prof. Dr.-Ing. Sebastian Schinzel von der FH Münster zeigte beispielhafte Vorgehensweisen, Torsten Töllner erläuterte wie sein Sicherheitsunternehmen nach einem Angriff dafür sorgt, dass alles wieder läuft. Michael Hein von der Provinzial stellte neue Versicherungsformen für die Risiken der Cyber-Attacken vor. Er machte allerdings dabei – wie alle Vortragenden – deutlich: Ohne eine ausreichende vorherige Absicherung gibt es auch keine Versicherung.

Marketing Kongress - Data-Driven-Marketing

Referenten und Veranstalter freuten sich über die tolle Resonanz: Rund 300 Teilnehmer ließen sich beim Marketing Kongress am 30. März über „Data-Driven Marketing“ von Experten und über Best-Practice-Beispiele informieren.

Kick-Off-Veranstaltung „Junger Mittelstand“

Foto: Rund 50 Jungunternehmer und Nachfolger trafen sich zur Netzwerkgründung „Junger Mittelstand“ an Bord der MS Günther. Gastgeber Leon Windscheid (vorne re.) wurde von den BVMW-Regionalleitern Petra und Bernd Adamaschek (vorne) zum ersten „Botschafter Junger Mittelstand Münsterland“ ernannt.

BVMW gründet Netzwerk für Jungunternehmer und Nachfolger

„Die Resonanz beweist es: Hoher Bedarf der jungen Mittelständler in der Region, sich zu vernetzen,“ so fasste es Bernd Adamaschek vom Bundesverband mittelständische Wirtschaft (BVMW) kurz zusammen. Rund 50 junge Inhaber, Nachfolger und Führungskräfte aus mittelständischen Unternehmen des Münsterlandes waren der Einladung zur Gründung des neuen Netzwerks „Junger Mittelstand“ innerhalb des BVMW gefolgt. Ein besonderer Rahmen steigerte die Attraktivität. Die Kick-Off-Veranstaltung fand an Bord der MS Günther statt und Gastgeber Leon Windscheid begeisterte gleich zu Beginn mit seinem Impulsvortrag. Er selbst war von der Idee begeistert, in seinem Impulsvortrag zeigte er, dass er Vollblut-Unternehmer ist und auch schon vor seinem Millionengewinn war.  „Kapital hilft vielleicht, schneller erfolgreich zu werden, aber das entscheidende ist die Einstellung,“ so Windscheid. Unter großem Applaus ernannte Adamaschek ihn deshalb auch direkt zum ersten Botschafter für den „Jungen Mittelstand“ im Münsterland.

Der BVMW stellte anlässlich der Gründung auch ein Seminarprogramm für die jungen Führungskräfte vor. In Impulsvorträgen behandelten mehrere Referenten Themen, die eine hohe Bedeutung für die erfolgreiche Führung von Unternehmen haben. Besonderes Merkmal der Experten ist dabei, dass alle selbst Unternehmer sind und aus einem großen Erfahrungswissen sehr praxisnahe Inhalte vermitteln. Die Qualität der Referenten und die Auswahl der Themen beeindruckte die Teilnehmer, zumal in ersten Kleingruppen die Themen bereits intensiv diskutiert werden konnten. „Networking pur“ war die einhellige Meinung. „Das Ergebnis und die Stimmung heute motivieren uns, die Idee weiter zu entwickeln. Es wird neben dem Seminarprogramm weitere Veranstaltungsangebote speziell für unsere jungen Mittelständler geben,“ gab Adamaschek einen Ausblick.




Mittelstand im Hörsaal

Gastreferent Prof. Dr. Guido Hertel (2.v.l.) bei der BVMW-Reihe „Unternehmen Hörsaal“ mit Gastgeberin Dr. Kristin Große-Bölting von der WWU Weiterbildung (mitte), Petra und Bernd Adamaschek vom BVMW (re.) sowie Jochen Drees vom Partner National-Bank (li.).

Motivierende Führung

„Wirtschaft trifft Wissenschaft - Willkommen zum 7. Semester in der Unternehmens-Fakultät“, begrüßte Bernd Adamaschek vom Bundesverband mittelständische Wirtschaft (BVMW)  die rund 100 „Studierenden“ aus dem münsterländischen Mittelstand bei der Weiterbildungsgesellschaft der WWU Münster.
Dieses Mal ging es um motivierende Führung. „Oben wird gedacht, unten wird gemacht. Dieser bewährte Führungsstil mit einer starken Führungsfigur an der Spitze und starrer Hierarchie war lange Zeit Garant für hohe Produktivität“, so eröffnete Referent Prof. Guido Hertel vom Fachbereich Psychologie. Mit der Digitalisierung kam der Wandel: Ein hohes Veränderungstempo und das Entstehen ganz neuer Geschäftsmodelle erhöhen den Druck zu mehr Agilität und Flexibilität von Unternehmen. Basierend auf aktuellen empirischen Studien wurden Chancen und Risiken solcher Führungsmodelle dargestellt und wichtige neue Anforderungen für Führungskräfte diskutiert.
Die inzwischen etablierte BVMW-Veranstaltungsreihe „Unternehmen Hörsaal“ fand wieder in Kooperation mit der WWU Weiterbildungsgesellschaft statt. „Wir freuen uns über diese sehr erfolgreiche und strategische Zusammenarbeit,“ betonte Gastgeberin Dr. Kristin Große-Bölting. Die münsterschen Hochschulen informieren in diesem Format über neueste Erkenntnisse aus Forschung und Wissenschaft.

Neueste Meldungen

Leiterin des Kreisverbandes
Petra Adamaschek Petra  Adamaschek

Isolde-Kurz-Straße 77
48161 Münster
Tel: work+49 2533 4412
Fax: fax+49 2533 4413
Funk: cell+49 151 16701582
E-Mail: petra.adamaschek (please no spam) @ (please no spam) bvmw.de
Kontaktdetails

Kooperationspartner

Projektpartner Konjunkturbarometer

Nordrhein-Westfalen

Münster