Suchergebnisse

Ergebnisse werden geladen.

BVMW Geschäftsstelle Steinfurt

Der Münsterland Golf-Cup - ein außergewöhnliches Event bei besten Bedingungen

Inzwischen hat er Tradition im GSC Rheine-Mesum und schon wieder hatte beim BVMW Münsterland Golf-Cup Petrus seine Hand im Spiel. Bei idealem Golfwetter gab Susanne Schlüters und Gerd Rothfuchs vom GSC Rheine-Mesum den Startschuss für 86 Golfer/innen per Kanonenstart.

Auch für diejenigen, die mal „reinschnuppern“ wollten, gab es ein Angebot: Das Schnuppergolfen - UnternehmerInnen erlebten hautnah die Faszination des Golfsports mit garantiertem Spaßfaktor mit Golflehrer Christian Bienemann von der ansässigen Golfschule. Ein attraktiver Preis wartete hier auf den besten des Putting-Wettbewerbs.

Es stellte sich mal wieder heraus, dass für UnternehmerInnen der Golfsport die ideale Kombination von Business, Lifestyle und professionellem Leistungssport darstellt. Zudem erfüllt dieser Sport die klassischen Attribute von Wertigkeit und Ehrlichkeit. „Ein Anspruch, den ich auch an meine Arbeit hier im Kreis Steinfurt an mich selbst stelle,“ so Schlüters.

Das vorgabewirksame Turnier endete nach den sportlichen Aktivitäten mit einem Barbecue auf der Terrasse des Golfhotels mit einem wundervollen Blick auf den Platz. Auch die Schnuppergolfer waren hierzu herzlich eingeladen und genossen den regen Austausch beim get-together und der Siegerehrung.

Netto Siegerin: Kirsten Borchard, Angelika Gude, Claudia Werning
Netto Sieger: Michael Klümper, Robert Nollmann, Jörg Leichert
Brutto Siegerin: Uta Wedi – Brutto Sieger: Thomas Attermeyer
Nearest to the Pin: Bettina Fix und Thomas Guethe
Longest drive: Michaela Rehbock – Thomas Guethe

Den Putting-Wettbewerb beim Schnuppergolf gewann Mathias Volkmer.

"Liegt das Handy eigentlich rechts oder links vom Teller?"

Diese Frage und viele Weitere wurden in angenehmer Atmosphäre des Landidyll Wilminks Parkhotel bei einem moderierten Menü von Susanne Beckmann ( zertifizierte Knigge-Trainerin) beantwortet.

Mathias Meimberg, unser Winzer im Münsterland suchte die passenden Weine zum exquisiten 3-Gang-Menü inkl. Aperitif aus. Er ist der Top-3 Jungwinzer Frankens und Top-11 in Deutschland und gab den Gästen wertvolle Hinweise.

Fazit: 36 Gäste waren sich sicher - An der gedeckten Tafel entscheiden oft stilsicheres und souveränes Verhalten über unseren beruflichen Erfolg.

In der Tat 3x gewonnen am Freitag beim HEIMSPIEL: Arbeitgeber, Region und TVE!!! "Win-Win-Win"

Die Brücke zwischen Sport und Wirtschaft: Leistung, Wettbewerb und Zusammenarbeit unter Beachtung fairer Regeln. Spitzensportlerinnen u. -sportler sind in mehrfacher Hinsicht Vorbilder und vermitteln Werte und soziale Kompetenzen, die auch in Unternehmen gefragt sind. Zusätzlich zu diesen wertvollen Ansätzen wird oft die Frage gestellt:

Was hab ich denn davon? 

In seinem emotionalen Vortrag stellte Sportmarketing-Experte Dr. Peter Rohlmann vor, wie der Mittelstand wirtschaftlich profitiert und somit gewinnt. Christoph Sauerland von husare GmbH erklärte, wie gerade erfolgreiche Unternehmen den Wettbewerbsvorteil nutzen, den das Thema Arbeitgeberattraktivität bietet.  Schließlich erfuhren fast 100 Gäste im Rahmen einer Podiumsdiskussion mit Heike Schürkötter ( Salvus Mineralbrunnen GmbH), Klaus Lammers ( Saertex GmbH & Co. KG), Holger Kaiser und Michael Hartmann (TV Emsdetten) und Sascha Schnobrich ( Dreieich Sportstätten GmbH), welchen Vorteil Unternehmen bisher schon verbuchen konnten.  

Zur Krönung des Abends siegten die Spieler des TV Emsdetten gegen TV Neuhausen ihr Heimspiel 31:23. Eine Leichtigkeit sich als Gast auf der Tribüne oder in der VIP-Lounge von den Emotionen mitreißen zu lassen!

Zudem sorgte ein hervorragendes BBQ aus dem Food Truck bei bestem Wetter für gute Gespräche bis lang in den Abend hinein.

BÜROGOLF - erfolgreicher Kommunikation(s) - Sport - zu Gast bei Ortmeier Medien

Mit networking at its best haben wir ein neues attraktives Veranstaltungsformat. Im Kreis Steinfurt haben wir den Auftakt bei unserem Partner Ortmeier Medien in Saerbeck gemacht. Mit einem Bürogolf-Cup!

Bei diesem Format steht das Netzwerken im Vordergrund – Fast 100 Unternehmerinnen hatten viel Spaß bei diesem sportlich-kommunikativen Event, das auch zur Kundengewinnung, zur Mitarbeiterbindung, zur Einführung neuer Produkte oder Gebäude ideal geeignet ist.

Wie spielt man Bürogolf? Das erklärte Thorsten Dreps vom Bürogolf-Team aus Münster und teilte auch die Flights ein. Eine Platzreife oder Vorkenntnisse aus dem klassischen Golf gebrauchte man nicht, wohl aber zeigte sich, dass Geschick sowie taktisches Vorgehen im Team notwendig ist. Der gemeinsam erlebte Spielerfolg war dann ein idealer Türöffner für beste Gespräche. Die Regeln des Spiels sind denkbar einfach: Der Bürogolf-Ball muss ins Loch! Die Aufgabe besteht darin, dieses Ziel mit möglichst wenigen Schlägen zu erreichen. Dieser Herausforderung stellte sich auch die Mannschaft des TVEmsdetten -2.Handball Bundesliga. Unsere Runde hatte einen ganz besonderen Reiz, denn unser Gastgeber Michael Wietkamp, Geschäftsführer der Ortmeier Medien GmbH, ermöglichte in seinem Medienunternehmen, dass wir kreative Spielbahnen erleben konnten, bei denen man gleichzeitig spielerisch einen Einblick in das gut vernetzte mittelständische Unternehmen bekommen hat.

NEUJAHRS I empfang 2017 - Ermutiger und Überlebensberater sprach über Mut, Optimismus und Unternehmergeist zu über 300 Gästen!

"MUT TUT GUT" lautete das Thema des Neujahrsempfangs. Dass der Mut zur Veränderung das Hauptthema des Abends war, wurde bereits in der ersten Gesprächsrunde deutlich. Rheines Bürgermeister Dr. Peter Lüttmann, Sparda-Filialleiterin Brigitte Scheuer, Geschäftsführer der CosmoConsult in Münster Carsten Berndt, sowie Jörg Senger vom Unternehmen Senger äußerten sich zu aktuellen Themen.

"Wenn Sie im Wort Change nur einen Buchstaben austauschen, erhalten Sie Chance", so Johannes Warth.

Veränderungen optimistisch zu begegnen und Herausforderungen als Chance zu sehen - dieses Motto verfolgte der Gastredner in seinem Vortrag. Er verstand es durch seine anschaulichen Aktionen klare Botschaften zu vermitteln. Kaum jemandem gelingt das so treffend wie ihm! Er erläuterte auf humorvole Weise die Wichtigkeit einer positiven inneren Einstellung, die den Unternehmergeist auszeichne.

Stehende Ovationen erhielt er für seine einzigartige Vorstellung, bevor alle Gäste zum geselligen Teil der Veranstaltung mit einem kräftigenden westfälischen Eintopf mit dazu passenden Weinen und natürlich einem guten Glas Bier übergingen. - MUTIG bis weit in den Abend hinein!

Die "AZUBIS" der POOLgroup waren wieder Orgateam
Susanne Schlüters während der Interviews mit den Kooperationspartnern.
Wallstreet-Theatre sorgte zwischen den Menügängen für allerbeste Unterhaltung
Alle Fotos:
www.greta-fotodesign.de

Stimmungsbarometer beim Ball der Wirtschaft am 4. 11 in Emsdetten zeigte ein langanhaltendes "Hoch" an.

Das Motto Feuer und Flamme spiegelte sich in bester Ballstimmung und einem gelungenen Rahmenprogramm wieder. Die Gäste des gesellschaftlichen Highlights genossen ein gekonnt arrangiertes Ambiente in Stroetmanns Fabrik, gute Tanzmusik sowie perfekte inszenierte Akrobatik und Komik "very british" beim Rahmenprogramm.

Susanne Schlüters moderierte den Wirtschaftsball und stellte mit Bürgermeister Georg Moenikes, Dr. Peter Eckhardt von der Verbundsparkasse Emsdetten-Ochtrup, sowie Diethard Pankatz vom Rotary Club Emsdetten, die Kooperationspartner des Balls vor.

Die Kaffee- und Pralinenlounge verführte mit kleinen aber feinen Leckereien Gourmets und Genießer auf besondere Art. Im Foyer lud Fotografin Karin Brockmann von greta-fotodesígn zu ausgefallenen Shootings und Inszenierungen ein. Der spezielle Ball-Guide informierte die Gäste über das Hilfsprojekt Makuru, das erneut mit einer Spende bedacht wurde, das Rahmenprogramm, das Ball-Menü sowie das erlesene Weinangebot und zeigte eine interessante Rückschau der Wirtschaftsbälle vergangener Jahre.

Im festlich hergerichteten Ball-Saal freute...
sich Moderatorin Susanne Schlüters auf die Gäste

Top-Aktuell vom BVMW

Der Kreis Steinfurt

Der Kreis Steinfurt - ein Ballungsraum wirtschaftlicher Potenz: gesunde mittelständische Unternehmen, innovative Produkte, hervorragend ausgebildete Arbeitskräfte, Weltmarktführer. Gerade das Münsterland ist eine moderne Region mit einem überdurchschnittlich hohen Anteil an junger Bevölkerung.

Im zweitgrößten Landkreis Nordrheinwestfalens, mit starker Angrenzung an die Westfalenmetropole Münster und die niederländischen Nachbarn  in der Region Gronau / Ahaus, sind viele BVMW-Mitglieder und -Partner zuhause. Sie nutzen als Mittelständler

  • Kontaktforum und Netzwerk

  • Lobby und Sprachrohr des Mittelstands

  • Informationen und Expertenpools

  • Veranstaltungen - regional, landes- und bundesweit

Der BVMW spricht im Rahmen der Mittelstandsallianz für 270.000 Unternehmen, die über neun Millionen Mitarbeiter beschäftigt und bietet nicht nur ein erstklassiges  und weltoffenes Netzwerk, sondern auch eine hervorragende Plattform zur Unternehmer-Kommunikation mit branchenübergreifenden Projekten und Veranstaltungen, sowie Experten-Pools für juristische, steuerliche und außenwirtschaftliche Aktivitäten. Er agiert regional, bundesweit, international und überparteilich.

Zusammen mit seinen mehr als 40 angeschlossenen Fach- und Branchenverbänden, ist der BVMW die größte freiwillig organisierte Kraft des deutschen Mittelstands.

Mit 300 Geschäftsstellen ist der BVMW in den Regionen präsent und bietet über 2.000 Veranstaltungen im Jahr. Er spricht als Stimme des Mittelstands für kleine und mittlere Unternehmen.

Kooperationspartner Förderung

Nordrhein-Westfalen

Steinfurt

VideoClips bei YouTube

Start per Klick auf´s Foto