Suchergebnisse

Ergebnisse werden geladen.

Kreisverbund Jena, Saale-Holzland-Kreis

 
 
 

Kooperationsbörse Dornburg - Magnet für Firmen aus nah und fern

10. BVMW-Kooperationsbörse, 15.09.2016, Altes Schloss, Dornburg/Thüringen 

„Thüringen sollte nicht länger ein weißer Fleck in meiner Kunden-Landkarte bleiben“, begründet Barbara Eschbach, Inhaberin der LaserTechs aus Aschaffenburg, ihre erste Teilnahme in Dornburg. „Das Ausstellen auf derartigen regionalen Plattformen ist für uns effektiver, bindet es doch weniger Zeit und Personal. Da kam die Empfehlung unserer BVMW-Kreisgeschäftsführerin gerade recht.“

Auch in diesem September 2016 traf sich der produzierende Mittelstand in Dornburg und zwar bereits zum zehnten Male auf die gemeinsame Einladung der BVMW-Fachgruppe „Präzision aus Jena“ und der Friedrich-Schiller-Universität Jena hin. Was als Netzwerktreffen der Unternehmen aus Jena und dem Saale-Holzland-Kreis begann, avanciert inzwischen zu einer echten Kooperationsbörse mit Strahlkraft weit über Thüringen hinaus. 59 Unternehmen aus Thüringen, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Baden-Württemberg, Bayern, Hessen und Niedersachsen meldeten sich auch 2016 zur „Zehnten“ an, um neue Abnehmer aber auch Dienstleister zu finden. Veranstaltet wird das Dornburger Fachtreffen von der BVMW-Fachgruppe „Präzision aus Jena“ gemeinsam mit der Jenaer Friedrich-Schiller-Universität. Da Forschung und Wissenschaft insbesondere den Standort Jena zusätzlich attraktiv gestalten, präsentierte sich auch die Ernst-Abbe-Hochschule Jena.

Zum ersten "Zehner-Jubiläum" musste der Kaisersaal des Alten Schlosses Dornburg bis an die Maximalgrenze mit zusätzlichen Stühlen ausgestattet werden. Die Parlamentsbestuhlung allein im größten Saal des modernen Tagungszentrums der Jenaer Friedrich-Schiller-Universität konnte nicht allen Gästen aus Unternehmen des produzierenden und verarbeitenden Gewerbes aus insgesamt sieben Bundesländern nicht genügend Plätze bieten.
Den Ablauf bestimmten die obligatorischen zwei Fachvorträge. Themen 2016 waren SmartCityLogistik - Elektromobilität trifft Logistik (Forschungsthema FSU Jena) sowie Innovationsforen Mittelstand - BMBF-Initiative für zukunftsweisende Innovationspartnerschaften.
Breiten Raum nahmen die zwei gefragten Vorstellungsrunden vor „Ich bin - ich biete - ich suche!“ Jeder Repräsentant stellt sich so kurz mit seinen eigenen und möglicherweise gesuchten Leistungen vor. So bietet sich ein Gesicht zu jedem Teilnehmereintrag und erleichtert entscheidend das Netzwerken in den großzügig angelegten Pausen.

  •  
  •  

Das „Begreifen“ der Leistungsangebote im doppelt wörtlichen Sinn sichert die inzwischen ebenfalls fest dazugehörige Tischmesse im Rittersaal. 29 Unternehmen zeigten an Produktbeispielen ihre Kompetenzen. Der Rittersaal als ursprünglicher Tagungssaal der ersten Dornburger Informationsaustausch- und Firmenkontaktbörsen bot schon länger nicht mehr ausreichend Platz. Inzwischen beherbergt er die parallele Tischmesse. Doch auch hier besteht eine höhere Nachfrage, als die Stellfläche für 29 Präsentationstische hergibt.
Auch das Speed-Dating für Unternehmen findet nach der Premierenresonanz eine Fortsetzung.
"Wir gehören fest zum Messekalender zahlreicher Unternehmen", zieht Dietmar Winter, Repräsentant der veranstaltenden BVMW-Fachgruppe "Präzision aus Jena" und Geschäftsführer des Kreisverbundes Jena/Saale-Holzland-Kreis im Bundesverband mittelständische Wirtschaft (BVMW), ein zufriedenes Fazit. "Die jetzige Teilnehmerzahl von etwa 60 Firmen sowie der Mix aus Fachvorträgen, Vorstellungsrunden und ausreichend Gesprächszeit bilden einen idealen Rahmen für das Knüpfen und Vertiefen von Geschäftskontakten."
Bewährt habe sich inzwischen die Tischmesse und auch das Firmen Speed-Dating werde Programmpunkt der mit der Friedrich-Schiller-Universität gemeinsam ausgerichteten Veranstaltung bleiben.

  •  

www.praezision-aus-jena.de
www.sft.uni-jena.de
www.jena.bvmw.de

Text und Fotos: Karsten Seifert, FAKT KOMMUNIKATION

Thüringen

Kreisverbund Jena, Saale-Holzland-Kreis