2.Veranstaltung des Landeswirtschaftssenats am 24.9.20 im Schlosshotel Grunewald

Am 24.09.2020 fand die zweite  Veranstaltung des Landeswirtschaftssenates im Jahr 2020 statt.

Als Gastredner konnte Chefvolkswirt Dr. Hans-Jürgen Völz begrüsst werden. Nach seinem Vortrag fand ein gemeinsamer  Gedanken- und Erfahrungsaustausch zum bisherigen Verlauf der Krise statt.

Die Führung durch das Schlosshotel und der exklusive Tagungsraum vermittelten allen Teilnehmern einen ersten Einblick in die Möglichkeiten des Schlosshotels Grunewald.

Tagung des Landeswirtschaftssenats am 10.02.20 in der AOK Nordost

Die erste Veranstaltung des Landeswirtschaftssenats fand am 10. Februar 2020 bei dem Senator Stefan Doyen von der AOK Nordost statt.

Als Gast an diesem Abend war der Generalsekretär des Bundeswirtschaftssenats Herrn Christoph Ahlhaus zum Gedankenaustausch zur noch engeren Zusammenarbeit mit unserem Landeswirtschaftssenat Berlin/Brandenburg anwesend.

Für die Planung unserer Arbeit im Jahr 2020/21 unterbreiteten viele Senatoren spannende Themen und Gedanken, die zukünftig gemeinsam umgesetzt werden.

Danach informierte Senator Stefan Doyen im nächsten Tagesordnungspunkt über neue Strategien und Produkte der AOK Nordost und seine Kollegin stellte die Pflegeakademie der AOK Nordost vor und gab viele praktische Hinweise für die Unterstützung von Mitarbeitern im Falle der Pflege von Angehörigen.

Herr Dr. Szathmary von der Fa. Better@Home informierte passend zum Thema Pflege über eine Reihe von technischen Angeboten, die es ermöglichen, dass Menschen bis ins hohe Alter in ihrem gewohnten Umfeld verbleiben können und die pflegenden Angehörigen weiter im Arbeitsprozess voll integriert sind.

Als neuer Senator wurde Herr Dr. Karasiak berufen und ihm seine Berufungsurkunde überreicht.

Um nicht nur über Gesundheit zu sprechen, wurde im zweiten Teil der Veranstaltung gemeinsam ein leckeres und sehr gesundes Menü gekocht und danach in gemütlicher Runde verspeist. Hier gab es viel Raum für persönliche Gespräche und zum weiteren Kennenlernen der Senatoren.

Es war eine inhaltsreiche und unterhaltsame Zusammenkunft des LWS.

Mit dem Mittelstand in die Zukunft

„Mit dem Mittelstand in die Zukunft“ lautete das Thema des Treffens am 07.05.2019 mit den Senatoren des Landeswirtschaftssenates Berlin/Brandenburg und der französischen Botschafterin in Deutschland I.E. Anne-Marie Descôtes, das unmittelbar vor der Europawahl 2019 stattfand.
 
Die Botschafterin informierte uns in einer kurzen Einleitung über die politischen und wirtschaftlichen Positionen von Präsident Emmanuel Macron und über Möglichkeiten der Zusammenarbeit. Danach hatten wir Gelegenheit, Fragen an die Botschafterin zu richten und mit ihr in einen Gedankenaustausch zu treten, wovon die Teilnehmer regen Gebrauch machten.
Im anschließenden Teil des Unternehmertreffens konnten Fragen zum aktuellen Stand und zu Möglichkeiten der wirtschaftlichen Zusammenarbeit des Mittelstandes unserer beiden Länder mit Herrn Etienne Oudot de Dainville, Gesandter und Leiter der Wirtschaftsabteilung der französischen Botschaft in Berlin, vertieft und diskutiert werden.

Im Anschluss blieb viel Raum für Gespräche unter den Teilnehmern im Rahmen eines Cocktailempfangs in den Räumen der Botschaft.
 
Mit unserem Unternehmertreffen konnten wir das gegenseitige Kennenlernen und die Zusammenarbeit französischer und deutscher Mittelständler fördern und so zur Stärkung unseres gemeinsamen Wirtschaftsstandortes Europa beitragen.

Treffen des Landeswirtschaftssenats am 12.März 2019

Nach dem erfolgreichen Jahresauftakt mit dem Jahresempfang des BVMW, fand die nächste Veranstaltung des Landeswirtschaftssenates am

12. März 2019 18:00Uhr

im Kongresshotel Potsdam am Templiner See,

in der exklusiven Zeppelin Lounge

Am Luftschiffhafen 1, 14471 Potsdam

statt. 

Der inhaltliche Schwerpunkt unserer Arbeit als LWS liegt im 1. Halbjahr 2019 auf der außenwirtschaftlichen Zusammenarbeit mit Ländern wie Russland, Frankreich und China.

Den Auftakt dazu bildete diese Veranstaltung mit der Handels- und Industriekammer der Russischen Föderation.

Der Leiter der Repräsentanz der Handels- und Industriekammer der Russischen Föderation in Deutschland, Herr Dr. Sergey Nikitin, vermittelte uns einen Ausblick zur Entwicklung der Wirtschaft Russlands, zu Strukturreformen, Kooperations- und Wachstumspotenzialen und stellte die HIK der Russischen Föderation in Berlin vor (Aufgaben, Strukturen, Serviceofferten).

Herr Wolfram Löbnitz, vom Außenwirtschaftsausschuss der IHK Ostbrandenburg und Inhaber der Firma PRO TEMPRE INTERNATIONAL CONSULTANTS GmbH, berichtete über Erfahrungen zum Thema Russland DIGITAL, Importsubstitution und Wettbewerbssteigerung in Russland.

Konkrete Informationen zu speziellen Kooperationsmöglichkeiten mit Russland und Nachfolgerlösungen wurden von Herr Holger Hartwig, Experts for Partnership e.V. – CEP Consulting-Expertenservice-Projektmanagement, erläutert.

In einer regen Diskussion konnten die Senatoren Ihre Fragen an die Experten stellen und erhielten eine Vielzahl von Anregungen, wie wirtschaftliche Beziehung auch heute unter den komplizierten Bedingungen mit Russland funktionieren können.

Im Anschluss gibt es Zeit und Raum für individuelle Gespräche in entspannter Atmosphäre bei Essen und Trinken.

 

Treffen der Damen und Herren Senatoren des BVMW-Landeswirtschaftssenates Berlin/Brandenburg im Schloss Bellevue

Am 05.Juni 2018 besuchten die Damen und Herren Senatoren des Landeswirtschaftssenates Berlin/Brandenburg den Amtssitz des Bundespräsidenten, das Schloss Bellevue.
Sie wurden empfangen vom leitenden Mitarbeiter des Bundespräsidialamtes, Herrn Dieter Kalthoff. Vor Beginn der speziellen Führung durch das Schloss stellten sich die Senatoren gegenseitig vor, da eine ganze Reihe „Neue“ hinzugekommen sind. Den Senatoren Olaf Marsson und Roland Höttges wurden Ihre Berufungsurkunden in diesem besonderen Ambiente überreicht.

Nach einem kurzen Gespräch im Kreise der Senatoren zu weiteren Aktivitäten des Landeswirtschaftssenates in 2018/2019 begann die Führung durch die Räumlichkeiten des Schlosses.

Bedauerlicherweise war der Bundespräsident nicht anwesend und somit konnte kein Gespräch mit ihm stattfinden. Positiv hatte das allerdings zur Folge, dass alle Räume des Schlosses besichtigt werden konnten.

Höhepunkt war die Besichtigung des Arbeitszimmers des Bundespräsidenten. Gespickt mit viele Geschichten erlebten alle einen spannenden Nachmittag im Schloss Bellevue.

Treffen der Damen und Herren Senatoren bei BMW

Am 20. September 2017 trafen sich 20 Senatorinnen und Senatoren im BMW Motorradwerk Berlin Spandau. Bei einer Sonderführung durch das Werk und einem Vortrag zur Situation der Motorradsparte von BMW gab es viel zu erfahren und zu sehen. Auch ein Aufsitzen auf die aktuellen Modelle bereitete vielen Anwesenden große Freude.

Danach trafen sich alle Teilnehmer im Restaurant „Kastaniengarten“ im Evangelischen Johannesstift in Berlin Spandau.

Der Vorstandsvorsitzende, Herr von Essen, begrüße die Senatoren und lud zu einem gemeinsamen Abendessen ein. Er informierte über das Unternehmen mit seinen 3500 Mitarbeitern und vielen zu Betreuenden.

Im Rahmen des Abendessens wurden von Dr. Kapell und Christian Würzburg neue Senatoren in den Landessenat Berlin-Brandenburg  berufen.

Dabei handelt es sich um Herrn von Essen vom Evangelischen Johannestift Berlin, Herrn Jörg Nelius von der VDL Delmas GmbH, Herrn Dr. Jorg Enseleit von der GSE- Ingenieurgesellschaft mbH, Herrn Andreas Enders von der Vermdok GmbH, Herrn Christoph Gombert von ALBA Berlin und Herrn Frank Jeromin von den MOSAIK Werkstätten für Behinderte gGmbH.

Es fand ein reger Meinungs- und Gedankenaustausch statt.

Herr Dr. Kapell gab bekannt, dass er zum 01.10.2017 die Geschäftsführung des LWS planmäßig an Herrn Christian Würzburg übergibt und sich aus dem Geschäftsleben stärker zurückzieht. Er wird aber noch weitere 3 Jahre unterstützend zur Verfügung stehen.

Herr Würzburg stellt sich kurz vor und dankte Herrn Dr. Kapell für sein langjähriges und erfolgreiches Wirken im BVMW und dem LWS. Eine angemessene Würdigung wird hierzu noch erfolgen.