21.04. und 23.04. Webinare: Internationale Wirtschaftslage

Am 21.04. um 16:00 Uhr und am 23.04. um 10:00 Uhr führen Auslandrepräsentanten des BVMW Webinare zur internationalen Wirtschaftslage in Zeiten von Corona durch.

BVMW Auslandsrepräsentanten zur internationalen Wirtschaftslage

 

Die Corona-Maßnahmen der Regierungen vieler Staaten haben massive wirtschaftliche Einschränkungen zur Folge. Der Mittelstand in Deutschland ist unmittelbar von der Unterbrechung der Lieferketten, von massiven Auftragseinbrüchen, der Absage von Messen und Konferenzen sowie dem Stopp des geschäftlichen Reiseverkehrs betroffen. Doch der BVMW ist nach wie vor international präsent und hilft seinen Mitgliedern, sich neu in den Zielmärkten zu positionieren. Einige Leiter unserer Auslandsbüros berichten über die Auswirkungen der Krise auf die Weltwirtschaft, die Wirtschaftsbeziehungen zu Deutschland, aber auch über Chancen für den Mittelstand, die sich trotz aller Herausforderungen bieten. Ausgewählte Botschafter informieren darüber, welche Maßnahmen ihre Länder ergreifen, um den wirtschaftlichen Verwerfungen der Corona-Krise entschieden entgegen zu treten.  

Webinar zu Europa: 21. April 2020, 16:00-17:00 Uhr (Skandinavien, Schweiz und Italien)

Zum Webinar

Webinar zu Asien: 23. April 2020, 10:00-11:00 Uhr (Indien, Indonesien, Malaysia und Südkorea)

Zum Webinar

Wichtig für Sie: Der BVMW ist in mehr als 30 Ländern mit Auslandsbüros vertreten. Ob in Brasilien, Russland, Indien, China, den USA oder der Türkei – unsere Auslandsmitarbeiter informieren Sie gern über die bestehenden Chancen in den Zielmärkten unserer Mitglieder.

Unser Webinar-Team: Benny Egholm Sørensen (Skandinavien), Michael Schoenberg (Schweiz), Fabrizio Bianchi Schierholz (Italien), Daniel Raja (Indien), Manoj Barve (Indien), Volker Bromund (Indonesien), Jochen Sautter (Indonesien), Niels Strohkirch (Malaysia), Hwaseo Park (Südkorea)