Suchergebnisse

Ergebnisse werden geladen.

Leistungen

 

EZ-Scouts zum Erfolg

Privatwirtschaft und Entwicklungspolitik - eine Allianz zu beiderseitigem Nutzen

Neue Märkte bedeuten neue Chancen. Oft liegen diese allerdings nicht vor der Haustür, sondern in Entwicklungs- und Schwellenländern. Wie mittelständische Unternehmer ihr Engagement dort am besten planen, erfahren sie von dem EZ-Scout beim BVMW.

Die EZ-Scouts sind Experten des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ). EZ steht hierbei für Entwicklungszusammenarbeit – eine Zusammenarbeit von Bundesregierung, Entwicklungs- und Schwellenländern sowie Wirtschaftsakteuren auf Augenhöhe. Als Ansprechpartner des Mittelstands zu Themen der Entwicklungszusammenarbeit arbeiten sie in Wirtschaftsverbänden, Ländervereinen, Industrie- und Handelskammern sowie Handwerkskammern.

Um Mitgliedsunternehmen des BVMW in ihren Aktivitäten optimal zu unterstützen, hat das BMZ einen EZ-Scout in die Bundesgeschäftsstelle in Berlin entsandt. Alexander Knipperts unterstützt Mittelständler dabei, aus den vielfältigen Angeboten der deutschen Entwicklungszusammenarbeit das richtige zu finden.

Ziel ist es, Chancen in Entwicklungs- und Schwellenländern zu erkennen und auf die verschieden Förderungs- und Finanzierungsangebote der deutschen Entwicklungszusammenarbeit hinzuweisen. Dabei handelt es sich unter anderem um Entwicklungspartnerschaften mit der Wirtschaft, Kofinanzierung von Machbarkeitsstudien, Investitions- und Exportkredite, Managertraining und Fachkräfteaustausch. 

Nachhaltige Investitionen und das langfristige Engagement in Entwicklungs- und Schwellenländern können für mittelständische Unternehmen sehr gewinnbringend sein. Diese können vor Ort Märkte erschließen und weiterentwickeln, die Produktpalette erweitern oder die Zulieferketten optimieren.   

  • Geht es um geplante Investitionen in Entwicklungs- oder Schwellenländern?
  • die Erschließung neuer Märkte?
  • die ressourcenschonende Gestaltung von Lieferketten?

Der EZ-Scout beim BVMW vermittelt den richtigen regionalen und fachlichen Ansprechpartner und berät zu konkreten Förderprogrammen.

Weiterführende Informationen

Leistungen_der_deutschen_Entwicklungszusammenarbeit_fuer_die_Wirtschaft.pdf

Sie wollen sich in einem Entwicklungsland engagieren? Was ist Ihr Motiv? Der Export in neue Märkte, der Import aus schwierigen Ländern? Planen Sie eine Investition in eine Tochtergesellschaft oder suchen Sie die Möglichkeit einer ethisch motivierten Kapitalanlage im Rahmen ihres Corporate-Social-Responsibility-Engagements? Das Factsheet Leistungen der deutschen Entwicklungszusammenarbeit für die Wirtschaft stellt das attraktive Spektrum an Finanzierungsinstrumenten, Begleitmaßnahmen, Beratung und Kooperationsmöglichkeiten des BMZ dar.

Instrumente_fuer_mehr_unternehmerisches_Engagement.pdf

Das Faltblatt stellt das breite Spektrum an Unterstützungsmöglichkeiten der Bundesregierung dar. Es soll den Entscheidungsträgern in Unternehmen, Kammern und Verbänden sowie der Entwicklungszusammenarbeit eine Orientierung bieten und so dazu beitragen, dass Außenwirtschaftsförderung und Entwicklungspolitik optimal aufeinander aufbauen.

Ansprechpartner

Barbara Bonrath-Kaster, Außenwirtschaft - Afrika, Asien, Nord- und Südamerika, West-Europa, Australien

Alexander Knipperts
Berater Außenwirtschaftsförderung
Entwicklungszusammenarbeit
EZ-Scout (entsandt durch das BMZ)

BVMW-Bundeszentrale
Potsdamer Straße 7
| Potsdamer Platz
10785 Berlin

Telefon: +49 30 533206-64
Telefax: +49 30 533206-954
E-Mail: alexander.knipperts (please no spam) @ (please no spam) bvmw.de