Rückblick Auftakt "Initiative Pro Fachkraft" in Wermelskirch

Zusammen mit dem Digital Hub Cologne zu Gast in Wermelskirchen. In der Region klagen viele Mittelständler über Fachkräftemangel. Somit wurde vor einiger Zeit die Idee geboren, etwas dafür zu unternehmen, dass sich die Situation positiv verändert. 50 ...

Ein digitaler Beginn, zunächst einmal haben Sie alle Teilnehmer mit drei # Hashtags der Gemeinschaft vorgestellt, welches die spätere sinnvolle Vernetzung deutlich erhöhte. Der Beitrag von Personalleiter Jan Valenthon von der Pflitsch GmbH &Co.KG aus Hückeswagen gab einen Denkanstoß zum Thema „Familie vor Beruf? Fachkräftesicherung in Zeiten der Vollbeschäftigung“. Mit vielen praktischen Beispielen zeigte er auf, wie sich das Privat- und Berufsleben gut miteinander verbinden lassen.

 

Yvonne Fox von der memotech GmbH aus Wermelskirchen gab einen Einblick in die flexiblen Arbeitszeitmodelle des Unternehmens und deren erheblichen Einfluss auf die Mitarbeiterbindung. Das anspruchsvolle Zusammenspiel von Servicezeiten, Schichtplänen und unvorhersehbaren Ereignissen wie z.B. Krankheiten wird durch u.a. eigenverantwortlichen Absprachen gestaltet.

In einer anschließenden Kurzbefragung der Teilnehmer wurde der Fachkräftebedarf der Teilnehmenden ermittelt. Diese Auswertung ist Basis für die nächsten Schritte in der Region. 

Einen großen Dank an den Gastgeber, Walter vom Stein der Firma Steintex, Barbara Röcher vom Digital Hub Cologne und den beiden Start-UpsJustin Bous von catch talents und Fritz Bunse und Annette Daiber von Nevrland.

Bei Speisen und Getränken wurde dann noch lange genetzwerkt.