Veranstaltungsrückblicke 2020

MITTELSTAND backstage

Wo gehobelt wird, da fallen Späne...

Jeder durfte hinter die Kulissen blicken, Fragen stellen und - wenn man wollte - auch selbst tätig werden bei MITTELSTAND backstage am 16.09. bei der Tischlerei Heß in Erkrath.

Und es gab viel zu erfahren und zu entdecken: von Sebastian Heß, Inhaber der Tischlerei Heß, erfuhren die Gäste viel Wissenswertes über den Rohstoff Holz und die Verarbeitungsarten. Er stellte ausgefallene Projekte und Restaurationen vor und gab viele interessante Einblicke in das Tischlerei-Handwerk.

Wer wollte, wurde später noch selbst aktiv und baute einen Nistkasten für den eigenen Garten oder Balkon. Und die fertigen Kästen konnten sich durchaus sehen lassen, denn die Teilnehmer waren alle sehr geschickt und vor allem mit viel Spaß bei der Sache.

Ein besonderes Highlight hatte sich Sebastian Heß für den kulinarischen Teil des Abends überlegt. Es gab Rehkeule vom Grill. Und das von einem Reh, das in den Wäldern Erkraths heimisch war. "Frisch, nachhaltig und lecker - besser geht es nicht!" war daher auch der Kommentar eines Teilnehmers. 

 

Video "MITTELSTAND backstage"

Um diesen Inhalt sehen zu können, müssen die Funktions-Cookies in den Cookie-Einstellungen zugelassen werden.

Cookie-Einstellungen

Wir lassen nichts anbrennen! 

Es ging „heiß“ her bei der BVMW-Veranstaltung „Wir lassen nichts anbrennen – Warum Feuer nicht gleich Feuer ist“  gemeinsam mit der Fritz Manke GmbH in Hilden. Alle Teilnehmer erfuhren aus erster Hand, wie guter Brandschutz und der korrekte Umgang mit Feuer Leben retten können. 

Tanja Küpper Schlotmann, GF der Fritz Manke GmbH, informierte mit ihrem Team die Teilnehmer über verschiedene Brandarten, Brandschutzmöglichkeiten und Brandeigenschaften, mit denen nicht zu spaßen ist. Welche Vorsichtsmaßnahmen sollte man beachten, wenn ein Brand ausbricht? Und welche Evakuierungskonzepte werden einem Unternehmen empfohlen? All diese Fragen wurden von den Experten der Fritz Manke GmbH beantwortet.

Nach dem informativen Beitrag nutzten die Teilnehmer mit viel Enthusiasmus die Gelegenheit selbst Brände zu löschen. Unter Anleitung von Brandschutz-Experten wurden auf dem Hof des Unternehmens verschiedene Brände gelegt und gelöscht.. Besonders beeindruckend war der ausgelöste Fettbrand. Wenige Milliliter Wasser reichten aus für eine meterhohe Stichflamme.  Ein wirklich einzigartiges Ereignis, das durch die sachkundige Anleitung natürlich völlig ungefährlich für alle war.

„Heiß“ wurde es auch auf dem Grill: Ein exklusives Grillbuffet erwartete die Teilnehmer. Mit tollen Gesprächen ließen die Gäste den Abend ausklingen. 

Video "Wir lassen nichts anbrennen!"

Um diesen Inhalt sehen zu können, müssen die Funktions-Cookies in den Cookie-Einstellungen zugelassen werden.

Cookie-Einstellungen

Predictive Maintenance live erleben!

Defekte, Fehler und Schäden führen immer wieder zu Ausfällen in der Produktion, die Maschinen stehen still und die Produktion wird unterbrochen. Doch welche Möglichkeiten gibt es, Ausfälle zu vermeiden und frühzeitig Fehler zu erkennen?

Am Mittwoch, den 12.08.2020 war genau dies das Thema bei der BVMW Veranstaltung „Predictive Maintenance live erleben!“. Anhand des Gemeinschaftsprojektes der bimanu GmbH mit dem Fraunhofer-Institut, der Wichelhaus GmbH & Co. KG und der Rhein Nadel Automation GmbH, erhielten die Teilnehmer einen Einblick in die Optimierung von Instandhaltungsprozessen.

Nach der Begrüßung durch Alexandra Rath und Uwe Steinweh (beide BVM), stellte Damian Kutzias (Fraunhofer Institut) das Projekt und dessen Zielsetzung vor. Besonders spannend fanden die Gäste, dass sie direkt in der Fertigungshalle der Firma Wichelhaus saßen und die Testanlage live erleben konnten.

Es wurden durch Jörg Demtröder (Maschinenfabrik Wichelhaus) und Michael Jungschläger (bimanu GmbH) Fehler live an der Testanlage simuliert. Dank der neu eingesetzten Technik der bimanu GmbH wurden die Fehler (Druckverlust/Sensor-Ausfall, etc.) direkt aufgezeichnet so, dass schnellstmöglich eingegriffen und korrigiert wurde. Der Stillstand der Maschine konnte dadurch vermieden werden.

Im Anschluss kamen die Teilnehmer bei einem kalten Getränk und Imbiss ins Gespräch und ließen den Abend in Solingen entspannt ausklingen. Es hat sich gezeigt, dass auch unter strengen Hygieneauflagen, eine Veranstaltung mit spannenden Inhalten und guten Gesprächen möglich ist.

Wir bedanken uns bei dem gesamten Team der bimanu GmbH und der Firma Wichelhaus für die Gastfreundschaft und bei Damian Kutzias für den interessanten Vortrag.

27.07.2020 - Online Facts LIVE "Come in - And find out"

Online Facts LIVE "Come in - And find out"


Gute Ideen, Teamwork und das Teilen von Wissen sind die Rohstoffe der Zukunft. Persönlicher Kontakt zu Mitarbeiterinnen & Mitarbeitern ist auch nach der Corona-Zeit wichtig, denn das Zusammenkommen im Team fördert unsere Leistung, um gemeinsam kreativ zu sein und Probleme im Team zu lösen. Dies könnte die Hauptaufgabe von Bürogebäuden verändern: Ein Ort für das Miteinander statt für Schreibtischarbeit.

Doch wie sollte solch ein Ort aussehen? Welche Gestaltungsmöglichkeiten gibt es für solche Räume im Unternehmen? Und welchen Nutzen haben Kreativ-Räume für die Belegschaft?

Fragen über Fragen, die am Montag, den 27.07.20, per Live-Übertragung aus den Räumlichkeiten der „Zur Goldenen Idee“ in Düsseldorf im Gespräch mit Alexandra Rath und Stefan A. Wagemanns (beide BVMW), beantwortet wurden. Die NEU -Gesellschaft für Innovation mbH befasst sich mit genau diesem Thema. Sabine & Jørn Rings, GF der NEU, konzipieren mit Ihrem Team innovative Kreativ-Räume für Unternehmen.

Der Nutzen ist dabei groß: Die Mitarbeiter fühlen sich in solchen „freien“ Räumen wohl und entwickeln kreative Konzepte und Ideen. Heike Kemper, AOK Rheinland/Hamburg, bestätigte dieses Phänomen: „Bei uns liebt jeder Mitarbeiter unseren Kreativ-Raum. Dort kann man einfach mal abschalten, sich mit Kollegen innovative Konzepte entwickeln oder auch tolle Workshops durchführen!“

Diesem zukunftsweisenden Thema hörten nicht nur die Gäste aus dem ZOOM-Stream zu, sondern auch unsere Gäste, die Live vor Ort dabei waren. Bei einem kalten Getränk wurden im Nachgang noch gute Gespräche geführt und die „Goldene Idee“ erkundet.

Video Online Facts LIVE "Come in & find out"

Um diesen Inhalt sehen zu können, müssen die Funktions-Cookies in den Cookie-Einstellungen zugelassen werden.

Cookie-Einstellungen

20.07.2020 - Vor der Kommunalwahl 2020

Mittelstand diskutiert mit den OB-Spitzenkandidaten

Es war das erste Event in Düsseldorf nach der "Corona-Pause". Und dann gleich ein hochkarätiges! Die vier Spitzenkandidaten der Oberbürgermeister-Wahl im September 2020 waren zu Gast und stellten sich den Fragen der Moderatoren und geladenen Unternehmer.

Bei bestem Wetter war schon das Ankommen am Golf Club Hubbelrath ein Vergnügen. "Man entspannt direkt, wenn man hier ankommt," sagte ein Unternehmer bei der Begrüßung durch das BVMW-Team am Eingang des Golfclubs. Nach dem Get-Together auf der Terrasse, hieß der Präsident des Golf Club Hubbelrath, Herr Dr. Olav Huth, die Gäste herzlich Willkommen. In seinem Grußwort ging anschließend Mittelstandspräsident Mario Ohoven - selbst Düsseldorfer - auf die aktuellen Herausforderungen für die Unternehmer in Düsseldorf, Deutschland und auch weltweit ein. 

Danach begrüßten Alexandra Rath und Stefan Wagemanns die vier Spitzenkandidaten: Oberbürgermeister Thomas Geisel (SPD), Dr. Agnes-Marie Strack-Zimmermann (FDP), Dr. Stephan Keller (CDU) und Stefan Engstfeld (Die Grünen). 

Bei der folgenden Diskussionrunde ging es um viele Themen, die den Düsseldorfer Mittelstand bewegen. Es ging (natürlich) um die Verkehrspolitik, allem voran die Umweltspur. Aber auch um die (Innen-) Stadtentwicklung, einen möglichen Corona-Rettungsschirm für die Gastronomie, die Höhe der Gewerbesteuer, den Breitband-Ausbau, die Digitalisierung der Verwaltung, bestehende und neue Gewerbeflächen und vieles mehr.

Die Frage von Josef Hinkel nach den Plänen für mehr Sicherheit in der Carl- und Altstadt, führte zu einer lebhaften Diskussion mit allen Kandidaten und Gästen. Sicher ein Thema, das nicht nur die dort ansässigen Unternehmer betrifft und interessiert.

Alle Kandidaten mischten sich im Anschluss beim Get Together auf der Clubhaus-Terrasse unter die Gäste und genossen sichtlich den lockeren Austausch mit den Unternehmern. Locker umgegangen ist man jedoch nicht mit den coronabedingten Sicherheitsbestimmungen. Alle Gäste hielten sich vorbildlich an die Maskenpflicht, wenn sie sich innerhalb geschlossener Räume bewegten. Dass alle jedoch während der Podiumsdiskussion auf den Mund-Nasen-Schutz verzichten konnten, war schon eine Erleichterung.

Wir wünschen den Kandidaten alles Gute für die Wahl am 13. September 2020 und bedanken uns sehr herzlich bei dem BVMW-Mitglied Golf Club Hubbelrath für die wunderbare Gastfreundschaft.

10.07.2020 - BVMW-WORKSHOP 

"Einkaufsoptimierung für KMUs"

Wie kann ein KMU seinen Einkauf optimieren? Gibt es weitere Potenzialmöglichkeiten? Und welche Methoden können hierbei angewandt werden? Genau um diese Fragen ging es im BVMW-Workshop "Einkaufsoptimierung für KMUs" am Freitag, den 10.07.2020, in den Räumlichkeiten der Fritz Manke GmbH.

Frank Sundermann, Durch Denken Vorne Consult GmbH, informierte die Teilnehmer über bedeutsame Optimierungsprozesse im Einkauf. In dem sehr interaktiven Workshop wurden verschiedene Einkaufsanalysen besprochen, Digitalisierungspotenziale diskutiert und nützliche Tools vorgestellt. Die Teilnehmer konnten Ihr Wissen und das Neugelernte in praxisorientierten Anwendungsbeispielen wiedergeben. 

Wir danken Herrn Sundermann und unserem Gastgeber, der Fritz Manke GmbH, für diesen erfolgreichen Workshop!

TALK2ME: Der Unternehmer-Talk aus dem Kreis ME

07.07.2020 - TALK2ME

"Der Unternehmer-Talk aus dem Kreis ME"

Premiere in Hilden: Der BVMW-UnternehmerTalk aus dem Kreis Mettmann, kurz: TALK2ME, wurde am 07. Juli 2020 per Live-Stream aus dem TV-Studio der Aventem GmbH in Hilden ausgestrahlt! 45 Minuten, 4 Gäste und spannende Einblicke in die Unternehmenswelt. Dabei ging es um das Thema des Jahres: Corona und wie die lokalen Unternehmen damit umgehen.

Holger Niewind, GF der Aventem GmbH, berichtete, wie sein Team der Krise trotzt. Verträge für Groß-Veranstaltungen und Messebauten fallen in diesem Jahr fast komplett weg. Das Team konzipierte in kürzester Zeit ein TV-Studio in ihren Lagerräumen, welches für Events genutzt werden kann.

Birgit Alkenings, Bürgermeisterin von Hilden, kam per Live-Schaltung dazu und brachte spannende Praxisbeispiele, wie die Stadt Hilden und die Hildener Unternehmen das Beste aus der aktuellen Situation machen.

Dass Corona auch Projekte beschleunigt hat, nämlich die Einführung des neuen innovativen Zahlungssystems im Autohaus Brandenburg, darüber berichtete Ralf Brandenburg, GF der Hans Brandenburg GmbH. Ein kleines technisches Gimmik gab es zusätzlich: Vanessa Meyer vom Autohaus Brandenburg befand sich gar nicht im Studio, sondern in der Hildener  Brandenburg Niederlassung. Sie wurde durch neuste Technik in unser Studio gestreamt, sodass es aussah, als würde sie tatsächlich mit auf der Bühne stehen!

Weitere Einblicke in die aktuelle Arbeitswelt im Produktionsunternehmen während Corona vermittelte Markus Schaub-Manthei, GF der MIGUA Fugensysteme GmbH aus Wülfrath. Es war ein tolles Zusammenkommen mit wunderbaren Gästen, inspirierenden Stories und Lösungskonzepten, die in kürzester Zeit in den Unternehmen integriert wurden.

Wir danken dem gesamten Team der Aventem GmbH für dieses professionelle Event!  

Hier geht’s zum Video

05.02.2020 - Business Frühstück 

"Be active - be concentrated - be relaxed: Anti-Stress im Job""

Einfach mal für 5 Minuten abschalten und entspannen… Das fehlt leider den meisten im Alltag, so dass sich der Körper in einer permanenten Stress- und Spannungsphase befindet. Die Folgen: Müdigkeit, Nackenverspannungen, Augenschmerz bis hin zu Migräne oder Tinnitus. 

Was kann man also dagegen tun? Wie kann man durch eine kurze Pause am Arbeitsplatz die Muskulatur lockern und dabei die Konzentrationsfähigkeit stärken? Am Mittwoch, den 05. Februar 2020, fand zu diesem Thema das BVMW Business Frühstück "Be active - Anti-Stress im Job" in den Räumlichkeiten der Daniel Philipp Physiotherapie-Praxis in Düsseldorf statt. 

Alexandra Apt, Physiotherapeutin bei Daniel Philipp, berichtete über das vegetative Nervensystem und die Funktionen des sogenannten „Sympathikus“ und „Parasympathikus“. Dabei bekamen die Teilnehmer tolle Dehn-, Massage- und Atemübungen vorgestellt und konnten sie direkt anwenden. Durch diese einfachen und schnellen Übungen versetzt sich der Körper in eine Entspannungsphase und kann einfach mal relaxen…

Im Anschluss kamen die Teilnehmer noch einmal zum gemeinsamen Frühstück zusammen und hatten die Möglichkeit, sich untereinander auszutauschen.

Wir danken dem gesamten Team von Daniel Philipp für den informativen Morgen!