BVMW Ausbildungskongress

Mit fast 100 Anmeldungen war der Ausbildungs- und Fachkräftekongress ausgebucht. Die Teilnehmer erlebten in einem spannenden und vor allem tief gehenden Keynote Vortrag von dem Top-Referenten Markus Hornig ein ausgewähltes Buffet zu den Themenbere...

Mit fast 100 Anmeldungen war der Ausbildungs- und Fachkräftekongress ausgebucht. Die Teilnehmer erlebten in einem spannenden und vor allem tief gehenden Keynote Vortrag von dem Top-Referenten Markus Hornig ein ausgewähltes Buffet zu den Themenbereichen Führung, Dialog und Motivation der neuen Generationen Y und Z. 

Wesentliche Treiber des Erfolges in der Führung und Unternehmenskultur sind:  

1.Das Wir-Gefühl und Teamorientierung systematisch fördern

2. Ein Klima der Förderung von Entwicklung schaffen

3. Gelebte Fairness und Wertschätzung

4. Eine hohe Qualität in der Führung

5. Veränderung und Innovation

Diese Faktoren sind maßgeblich für eine gute Entwicklung der jungen Generationen in unseren Unternehmens-Systemen.

Spielfreude, Eigenverantwortung und Weiterentwicklungsmöglichkeiten fördern und fordern die jungen Talente gezielt.

Essenziell ist ein gezieltes Energie- und Leistungsmanagement statt eines traditionellen Zeitmanagements.

Das Feedback der Teilnehmer war extrem positiv auf diesen exzellenten Vortrag

Im September werden wir voraussichtlich einen Tagesworkshop mit Herrn Hornig anbieten können.

Im zweiten Teil des Kongresses erlebten die Teilnehmer ein wahres Feuerwerk in 9 Themen-Workshops. 

1. Peter Kögel  (Kögel Bau GmbH & Co KG) gab intensive Einblicke in das eigene System unter dem Motto "Arbeitgeber als Marke"

2. Sascha Gutmann (Techniker Krankenkasse) ließ unter dem Thema "Azubi Fit" ein gezieltes Gesundheitsprogramm für junge Menschen im  

    Unternehmen und Ihre Fördermöglichkeiten erfahrbar werden.

3. Die my job-OWL, das Forum zur Fachkräftesicherung in der Region wurde nutzenorientiert von Herrn Welzel vorgestellt

4. Niels Köstring (AUBI-plus GmbH) gab wesentliche Hintergründe zu dem Thema Ausbildungspraxis verbessern und Standorte bestimmen, Talente 

    gewinnen.

5. Herr Klein (IZF Bad Oeynhausen) stellte neue innovative Lernmethoden für die neuen Generationen vor. Ein intensiver Einblick in Möglichkeiten 

    bedarfsorientierter Förderung junger Talente.

6. Senem Aras und Sandra Bringbäumer (ESTA-Bildungswerk gGmbH) vertieften das sehr aktuelle Thema "mein Unternehmen wird bunter"

    In einem intensive Austausch wurden fragen rund um junge Talente mit Migrationshintergrund thematisiert und vertieft

7. Wolfgang Kring und Maximilian Rembser (INFO GmbH) stellten moderne zeitgemäße Auswahlprozesse für die Generation Y/Z vor und ließen sehr 

    anschaulich die Teilnehmer in einer Erlebniswelt Hintergründe und Kernthemen erfahren.

8. Frau Brigitte Böwingloh (FH-Bielefeld) stellte mit zwei Studierenden einen informativen Dialog mit den Teilnehmern her. Kernthematik war die 

    Fragestellung: "Wie komme ich an qualifizierte Studierende und wie binde ich sie an mein Unternehmen"

9. Bernd Buchta (Multiintegra e. V. i. G.) ging intensiv auf das Thema der Azubi-Abbrecher sowie der starken Unzufriedenheit von Auszubildenden 

    ein. Ursachen sowie Lösungsansätze wurden mit einem Auszubildenden diskutiert und weiter beleuchtet.

Das Feedback der Teilnehmer war sehr positiv auf dieses neue Veranstaltungsformat. Wenn Sie spannende Themen haben oder auch Fragen in dem Kontext Ausbildung und Weiterentwicklung junger Talente in Unternehmen sprechen Sie mich gerne direkt an