BVMW Augenblicke

British Weekend im Rittergut Remeringhausen Zum dritten Mal war der BVMW Minden Lübbecke zu Gast bei Tania und Nicolaus von Schöning auf dem British Weekend am 4. Juni 2016 in dem englischen Landschaftspark des Gutshofes Remeringhausen bei Stadtha...

Zum "Queens Diamond Jubilee" gab das Rittergut eine Hommage an die britische Kultur und stellte das englische Lebensgefühl in den Vordergrund . Unsere Mitglieder konnten sich hautnah von der Vielfältigkeit des kulturellen Programms mit britischem Flair überzeugen und  ein informatives und sportliches Programm rund um Cricket, Rugby, Polo Cross, Irish Folk sowie Schafschur, Hütehunde-Vorführung und Falkner-Show entdecken. 

Begeistert erlebten wir live die Böhmer Harrier Meute mit einer Vorführung musikalisch untermalt von dem Dudelsackspieler Pipe Major David Johnston. Auch dieses Jahr präsentierte sich das Gut stimmungsvoll und einzigartig - Nicolaus von Schöning verdeutlichte beim exklusivem Empfang unserer Mitglieder im privaten Garten, mit welchem Herzblut und Engagement sie in den letzten Jahren als Unternehmen auf historischem Grund versucht haben, alle Gebäude behutsam zu renovieren und z.B. den Gutsgarten nach alten Plänen aus dem Jahr 1804 wiederherzustellen. Mit dem Pimm's Cup, einem nach einem Likör benannten und vor allem in Großbritannien beliebten Sommergetränk, startete unser diesjähriges "British Weekend". 

Ein besonderes Special erlebten unsere weiblichen und modebegeisterten Gäste mit dem Rundgang und Shoppingerlebnis gemeinsam mit unserem jungen Mitglied und Style-Coach Olga Eser und Modedesigner René Horstmann. Gemeinsam stürzten Sie sich in das Abenteuer, die modische Vielfalt des British Style von handgefertigten Hüten und Schmuck bis zu exklusiven und femininen Looks aus bester Schurwolle zu testen. Hierbei gab es viel Wissenswertes zu erfahren, z.B. das gute Wolle auch an warmen Sommertage praktisch sein kann. Überhaupt gab der Wettergott dem Fest seinen Segen und präsentierte strahlend blauen Himmel und fürstlichen Sonnenschein auf dem Festival Gelände. 

Für die Männer und Feinschmecker gab es ein informatives und köstliches Whisktasting. Herr Stefan Sahm ließ die Teilnehmer an seiner Leidenschaft teilhaben und präsentierte vielfältige Facetten des "Lebenswassers" und überzeugte mit Fachwissen und Geselligkeit an seiner gemütlichen Tasting-Bar.

Abkühlung und spannende Informationen bot anschließend im ehemaligen Pferdestall eine leitende Mitarbeiterin des National Trust England, in ihrem leidenschaftlichen Vortrag über die Kombination von Landschaftsschutz, Gartenkultur und Denkmalpflege des englischen National Trust in England. Zur sportlichen Herausforderung für unsere Gäste wurde das traditionelle Spiel Aunt Sally, das ursprünglich in englischen Biergärten und Jahrmärkten gespielt wurde und bei dem man versucht, den "Kopf" der alten Dame Aunt Sally, einer ursprünglichen Romanfigur, mit Holzstämmen zu treffen, um Punkte zu sammeln. Schnell waren zwei Teams gebildet und unsere Mitglieder entwickelten schnell spezielle und sportliche Techniken, um ihr Team in Führung zu bringen.

ZUM Ausklang unserer Veranstaltung bot das BVMW-Team den Gästen ein romantisches Picknick auf stilechten, schottischen Decken unter schattiger Rotbuche. 

Bei Erdbeer-Käse- und Rharbarber-Mandel-Torte und reichlich Kaffee gab es ausreichend Möglichkeiten zum Kennenlernen, Austausch sowie Entspannungsmomenten mit idyllischem Blick auf dem Gutsteich. Abschluss war am frühen Abend das Ständchen aller Gäste und 250 Sängern aus 15 Chören aus dem Umland zum 90. Geburtstag Ihrer Majestät Queen Elizabeth vor dem Gutshaus. Sänger und Instrumentalisten agierten für den guten Zweck: Sponsoren aus der Schaumburger Wirtschaft gaben mindestens drei Euro pro Sänger für die private Initiative "Sprachkurs für Willkommende" in Bad Nenndorf und am Ende konnte ein Spende von 2.800 Eur übergeben werden. 

Wir möchten uns  noch einmal ganz herzlich bedanken bei all den Besuchern, den Akteueren, besonderen Dank an das Rittergut Remeringhausen, die dieses Event wieder möglich gemacht haben. Special Thanks to Olga Eser, die mit ihrem Engagement und ihrem Esprit unseren Tag bereicherte. An die, die nicht kommen konnten: sie haben leider sehr viel verpasst in diesem Jahr, aber wir feilen schon an einem besonderen Konzept für nächstes Jahr: wie freuen uns auf Sie auch im kommenden Jahr, wenn es wieder heißt: British Weekend!