26. Oktober 2022 - ab 11:00 Uhr: Energie-Aktionstag des europäischen Mittelstandes in Brüssel

Die Energiepreise erreichen täglich neue schwindelerregende Höhen. Diese Entwicklung ist zum Teil der militärischen Aggression von Russland gegen die Ukraine geschuldet. Es spielen aber auch spekulative Bewegungen sowie nicht passende Preissysteme eine große Rolle.

Diese Entwicklung bedroht den Mittelstand in seiner Existenz. Wir fordern daher auf nationaler und europäischer Ebene entsprechende kurzfristige Lösungen.

Wir laden Unternehmensinhaber/Geschäftsführer mittelständischer Unternehmen zum “Energie-Aktionstag” am Mittwoch, den 26. Oktober 2022 in Brüssel (EU-Parlament) ein.

Programm im Detail:

11:00 - 12:30 Uhr
Gesprächsrunde “Geopolitische Implikationen der wandelnden globalen Energiemärkte und Auswirkungen auf den Mittelstand” - organisiert von SME Connect, einer europäischen Initiative zur Vernetzung des Mittelstands

14:00 - 16:00 Uhr
Unternehmer im Dialog mit EU-Politikern (Parlamentsmitglieder und Vertreter der Europäischen Kommission). Eröffnet von Maurizio Casasco, Präsident der Europäischen Mittelstandsverbände, und moderiert von Markus Jerger, Ko-Präsident der Europäischen Mittelstandsverbände und Bundesgeschäftsführer des BVMW.

17:00 - 20:00 Uhr
Preisverleihung des Europäischen Preises für Nachhaltigkeit an Mittelständler aus Europa. Moderiert von Paolo Gentiloni, EU-Kommissar für Wirtschaft und ehemaliger Ministerpräsident von Italien.

Alle Vorträge/Diskussionsrunden finden auf Englisch statt. 

Sie sind politisch motiviert und möchten als Geschäftsführer eines großen oder mittelständischen Unternehmens teilnehmen? Senden Sie uns eine E-Mail mit dem Betreff "Teilnahme Energie-Aktionstag" und Ihren Unternehmensinfos an: sarah.walenta@bvmw.de.

Eine Anmeldung ist nur für BVMW-Mitglieder möglich und bis spätestens 11. Oktober 2022 erforderlich. Nach der Anmeldung erhalten Sie alle nötigen Informationen zu Anfahrt, Ablauf uvm. von uns per Mail.

Unsere regionalen Partner