ZFH-Zentralstelle für Fernstudien an Fachhochschulen

ZFH wird Mitglied beim BVMW

Die Zentralstelle für Fernstudien an Fachhochschulen (ZFH) ist dem BVMW Rheinland Pfalz - Region Mittelrhein beigetreten, um neue Netzwerke in der Region aufzubauen und über diesen Weg die mittelständischen Wirtschaft über das ZFH-Angebot zu informieren. 

Der Landesverband BVMW Mittelrhein bringt Unternehmen, Wirtschaft, Politik und Kultur in unterschiedlichen Veranstaltungen zusammen, sodass Gelegenheit für einen regelmäßigen Austausch geschaffen wird. Es finden beispielsweise Vorträge und  Workshops zu aktuellen Themen statt aber auch Treffen in ungezwungener Atmosphäre zum näheren Kennenlernen und Gedankenaustausch.

Für die ZFH bedeutet das neue Netzwerk, Unternehmen bei der Personalentwicklung gezielt zu unterstützen und gemeinsam mit den Unternehmen maßgeschneiderte Weiterbildungspakete für ihre Mitarbeiter zu schnüren, die auf die jeweiligen Anforderungsprofile in der Praxis abgestimmt sind. Nicht wenige Unternehmen nutzen die berufsbegleitenden Fernstudiengänge im ZFH-Verbund bereits als Instrument zur Personalentwicklung und beteiligen sich an den Weiterbildungskosten. Die Mitarbeiter sind hochmotiviert, bilden sich parallel zum Job weiter und setzen das Gelernte gleich im Arbeitsalltag ein.

Der ZFH-Verbund ist der deutschlandweit größte Anbieter akkreditierter Fernstudiengänge an (Fach)Hochschulen. Neben Bachelor- und Masterstudiengängen stehen zahlreiche Zertifikatsangebote oder einzelne Module zur gezielten Weiterqualifizierung zur Verfügung.

Ansprechpartner

Marc Bludau
Geschäftsführung

+49 261 91538-10
+49 261 91538-710
m.bludau@zfh.de

Ansprechpartner

Dr. Margot Klinkner
Stv. Geschäftsführung

+49 261 91538-16
+49 261 91538-716
m.klinkner@zfh.de

Über die ZFH

Die ZFH - Zentralstelle für Fernstudien an Fachhochschulen ist eine zentrale wissenschaftliche Einrichtung des Landes Rheinland-Pfalz mit Sitz in Koblenz. Auf der Grundlage eines Staatsvertrages der Bundesländer Rheinland-Pfalz, Hessen und Saarland kooperiert sie seit 1998 mit den 13 Fach-/Hochschulen der drei Länder und bildet mit ihnen gemeinsam den ZFH-Fernstudienverbund. Darüber hinaus kooperiert die ZFH mit weiteren Fach-/Hochschulen aus Bayern, Berlin, Brandenburg und Nordrhein-Westfalen. Das erfahrene Team der ZFH fördert und unterstützt die Hochschulen bei der Entwicklung und Durchführung ihrer Fernstudienangebote. Mit einem Repertoire von über 60 berufsbegleitenden Fernstudienangeboten in betriebswirtschaftlichen, technischen und sozialwissenschaftlichen Fachrichtungen ist der ZFH-Fernstudienverbund bundesweit größter Anbieter von Fernstudiengängen an Fach-/Hochschulen mit akkreditiertem Abschluss. Alle ZFH-Fernstudiengänge mit dem akademischen Ziel des Bachelor- oder Masterabschlusses sind von den Akkreditierungsagenturen AQAS, ZEvA, ACQUIN, AHPGS bzw. FIBAA zertifiziert und somit international anerkannt. Neben den Bachelor- und Masterstudiengängen besteht auch ein umfangreiches Angebot an Weiterbildungsmodulen mit Hochschulzertifikat. Derzeit sind über 5700 Fernstudierende an den Fach-/Hochschulen des ZFH-Verbunds eingeschrieben.

Einfach clever: Fernstudium

ZFH – Zentralstelle für Fernstudien an Fachhochschulen

Herzlich willkommen bei der ZFH –

Ihr leistungsstarker Partner für berufsbegleitende Weiterbildung!

Qualifizierte und motivierte Fachkräfte sind die Basis für den Unternehmenserfolg. Moderne Personalentwicklung setzt heute auf flexible und zugleich hochwertige Weiterbildungen, um Beschäftigte für die wachsenden Anforderungen einer hochtechnisierten und globalisierten Arbeitswelt zu qualifizieren. Via Fernstudium können Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter parallel zum Job ihr Profil gezielt ausbauen, sich auf Führungsaufgaben vorbereiten oder ihr Wissen in ausgewählten Anwendungsgebieten auf den aktuellsten Stand bringen. Die Vorteile für Unternehmen liegen auf die Hand: Die Beschäftigten qualifizieren sich weiter, sind hochmotiviert und setzen das Gelernte sofort im Arbeitsalltag ein. So fließt neu erlerntes Know-how direkt ins Unternehmen zurück und das, ohne dass diese auf den Einsatz ihrer Beschäftigten während der Weiterbildung verzichten müssen. Die studierenden Mitarbeiter erwerben akademische Abschlüsse - vom Hochschulzertifikat für einzelne Module bis hin zum Bachelor- oder Masterabschluss – eine Win-Win-Situation für alle Beteiligten.

Die Zentralstelle für Fernstudien an Fachhochschulen – ZFH bietet ein umfassendes Portfolio berufsbegleitender Fernstudien auf akademischen Niveau. In Kooperation mit 18 staatlichen Hochschulen aus Rheinland-Pfalz, Hessen, dem Saarland und weiteren vier Bundesländern stehen 70 Fernstudienangebote zur Verfügung. Orientiert an den Bedürfnissen von Unternehmen wird dabei auf Praxisnähe und Anwendungsbezug besonderen Wert gelegt. Das Studienrepertoire umfasst wirtschaftswissenschaftliche, technische wie auch sozialwissenschaftliche Studienangebote:

Wirtschaftswissenschaftliche Fernstudienangebote

z.Bsp.:

 

  • Betriebswirtschaftslehre (B.A.) und (MBA)
  • Finance, Strategie & Accounting (MBA)
  • Logistik – Management & Consulting (MBA)
  • MBA-Fernstudienprogramm mit neun Vertiefungen  (von Financial Risk Management über     Logistik-, Marketing- und Sportmanagement bis hin zu Unternehmensführung/ Finanzmanagement)
  • MBA Motorsport-Management
  • MBA Innovationsmanagement
  • Wirtschaftsingenieurwesen (MBA Eng.)
  • Facility Management (M.Sc.)
  • Technische Fernstudienangebote

 

z.Bsp.:

 

  • Informatik (M:C.Sc.)
  • Elektrotechnik (M.Sc.)
  • Industrial Engineering (B.Eng.)
  • Konstruktionsbionik (M.Eng.)
  • IT-Analyst (B.Sc.)
  • Sozialwissenschaftliche Fernstudienangebote

 

z.Bsp.:

 

  • Soziale Arbeit (B.A. Und M.A.)
  • Bildungs- und Sozialmanagement mit Schwerpunkt frühe Kindheit (B.A.)
  • Kindheits- und Sozialwissenschaften (M.A.)
  • Mediation – integrierte Mediation (Zertifikat)
  • Sozialkompetentes Management (Zertifikat)
  • Professionelles Coaching und Supervision (Zertifikat)

 

Die Fernstudiengänge im ZFH-Fernstudienverbund sind auf die Bedarfe berufstätiger Studierender zugeschnitten und zeichnen sich durch besondere Flexibilität aus. Das Blended Learning Format, eine abwechslungsreiche Mischung aus Selbststudium, E-Learning- und Präsenzphasen garantiert ein weitgehend zeit- und ortsunabhängiges Studieren. Eine intensive Betreuung auch in der Selbststudienphase unterstützt den Studienerfolg. Flexibilität besteht insbesondere hinsichtlich der Präsenzveranstaltungen, die als Zusatzangebot an Wochenenden oder im Blockformat vielfach nicht verpflichtend sind. Sollte die Arbeitsbelastung im Berufsalltag einmal höher sein, bieten flexible Lösungen Abhilfe: Nachholtermine für Prüfungen, Urlaubs- oder Wiederholungssemester können eingelegt werden.

Unternehmen und Fernstudieninteressierten steht das ZFH-Team zur Beratung bereit.