Innovatonskraft des Mittelstands sichern

von Dr. Robert Habeck, Vizekanzler, Bundesminister für Wirtschaft und Klimaschutz

„Der starke deutsche Mittelstand ist international längst zum Markenzeichen geworden. Viele mittelständische Unternehmen in Deutschland sind Weltmarktführer, weil sie ideenstark und anpassungsfähig, robust und gleichzeitig agil sind. Wir wollen, dass das auch in Zukunft so bleibt. Digitalisierung, demografische Entwicklung und Klimawandel sind dabei wichtige Zukunftsthemen und Herausforderungen zugleich. Sie erfordern Investitionen, Innovationen und viel Initiative. Täglich beweisen kleine und große Familienunternehmen und Handwerksbetriebe, Freiberufler und Selbstständige, dass sie flexibel und innovativ sind und aktiv genau diese Transformation angehen. Der Staat muss für verlässliche und kluge Rahmenbedingungen sorgen, und natürlich braucht es auch zielgerichtete Förderinstrumente, um die Innovationskraft des Mittelstands auch in Zukunft zu sichern. Wir wollen, dass saubere und innovative Technologien nicht nur frühzeitig entwickelt werden, sondern es auch in Anwendung schaffen. Wir werden daher das wichtige Zentrale Innovationsprogramm Mittelstand (ZIM) zügig wieder gut aufs Gleis setzen. Hieran arbeiten wir in den laufenden Haushaltsberatungen mit ganzer Kraft."

Dr. Robert Habeck
Vizekanzler, Bundesminister für Wirtschaft und Klimaschutz.

www.bmwi.de

 


© BMWK / Dominik Butzmann