Best-Practice: Innovativer Mittelstand

Auch wenn laut einer Studie der KfW Bank die Innovationskraft deutscher Mittelständler nachlässt, in KMU bleibt man nach wie vor erfinderisch. Wir stellen Ihnen auf den nächsten Seiten einige Best-Practice-Beispiele unserer Mitgliedsunternehmen vor...

Kanalsanierung ohne aufzugraben

Wenn der Abwasserkanal defekt ist, sei es durch Bruchstellen oder Materialverschleiß, ist es eine immense Herausforderung. Zunächst einmal müssen per Kanal-TV die Schadstellen lokalisiert und dann die Havarie beseitigt werden. Mit herkömmlichen Methoden muss neben der alten Leitung eine komplett neue verlegt werden. Dafür sind umfangreiche Erdarbeiten nötig, und die betroffene Leitung ist für längere Zeit außer Betrieb. Durch eine innovative Methode, die wir bei Kanal-Türpe anwenden, werden diese negativen Begleiterscheinungen einer Kanalsanierung vermieden.

Mit der Inliner-Methode wird in den alten Kanal eine neue Leitung, ein Inliner, eingesetzt. Dieser Inliner ist ein Glasfaserschlauch, der in Epoxidharz getränkt und noch im elastischen Zustand auf eine Trommel, den Packer, gewickelt wird. Mittels Druck wird der Packer mit dem Inliner in den alten Kanal geschossen. Danach verbindet sich das getränkte Material mit der Rohrwandung, dringt in beschädigte Stellen ein und härtet allmählich aus. Nach maximal drei Stunden wird der Packer entfernt, und zurück bleibt eine reparierte, abgedichtete Leitung. Der alte Kanal muss nicht aufgegraben werden, aufwändige Erdarbeiten entfallen. Es spart Kosten, und in 80 Prozent der Fälle ist die Leitung innerhalb von maximal drei Stunden wieder nutzbar. Für eine neue Leitung geben wir eine Garantie auf die Nutzungsdauer von 50 Jahren.

Die mittelständische Unternehmensgruppe Kanal Türpe wurde 1964 in Krautheim/Jagst gegründet und ist seither mit mehreren Niederlassungen deutschlandweit aktiv. Im sächsischen Grimma Sachsen ist die Kanal-Türpe Döben GmbH & Co. KG seit 1990 ansässig. Aktuell arbeiten hier 60 Mitarbeiter. Das Unternehmen macht einen Jahresumsatz von 4,6 Millionen Euro und ist neben der Kanalsanierung auf Rohr- und Kanalreinigung, Kanal-TV-Inspektion, Dichtheitsprüfung und Abfallmanagement spezialisiert.

www.kanal-tuerpe-sachsen.de

 

Mehr Produktivität mit aktiven Sicherheitsplomben

Immer wiederkehrende Arbeiten lassen sich schwer mit anderen Prozessen im Unternehmen verknüpfen. Die Dokumentation ist aufwändig, fehlerhaft und oft nicht realisierbar. Dabei gehen viele wichtige und wertvolle Informationen verloren. Darum entwickelten wir SEAL CAPTURE, eine Smartphone App zur digitalen Erfassung von Prozessinformationen. Damit brachten wir nach vielen Monaten gemeinsamer Arbeit die Welt der Sicherheitsplomben auf ein neues digitales Niveau.

Sicherheitsplomben und Sicherheitsetiketten werden angebracht um nachzuweisen, dass etwas nicht geöffnet wurde. Dahinter steht immer ein Versprechen. Solange die Plombe intakt ist, wurde z. B. die Kühlkette nicht unterbrochen, der Inhalt nicht verändert, der Strom-/Gaszähler nicht manipuliert usw.

Mithilfe eines Barcodes wird die Sicherheitsplombe inklusive Zeitstempel durch die App automatisch erkannt und erfasst. Weitere Prozessinformationen werden ebenfalls erfasst und stehen sofort und automatisiert den Unternehmensprozessen zur Verfügung. Das alles ohne Passwörter und dennoch mit höchster Datensicherheit.

Unternehmen profitieren zum einen von einer fehlerfreien Datenerfassung in Echtzeit, zum anderen von einem Zugewinn an Informationen. Diese Digitalisierung reduziert den Zeitaufwand erheblich und spart bis zu 95 Prozent der bisherigen Kosten ein. Ein Beispiel: Ein Mitarbeiter einer Firma, die hochwertige Leuchten und Zubehör für Events vermietet, packt Leuchten, diverse Kabel und einen Akku in einen Koffer. Zusatzinformationen wie Eigenschaften des Akkus oder auch ein Foto können nun einfach vor Ort hinzugefügt werden. Mit Hilfe von SEAL CAPTURE werden alle Informationen digital erfasst, aufbereitet und zentral zur Verfügung gestellt.

Die Smartphone App lässt sich in nahezu allen Branchen anwenden. Die Bedienung ermöglicht eine schnelle, sichere und fehlerfreie Datenerfassung, die einfache Zusammenarbeit eines Teams und ebenso einen intuitiven und barrierefreien Zugang für Menschen mit Behinderungen oder eingeschränkten Rechtschreibkenntnissen.

www.transformeo.com/de/seal-capture

www.novamotum.net

 

Neue Visualisierung durch 3D-Druck

Traditionelle Drucktechnik trifft auf die Zukunft: Wir von print-concept-roeber aus Willich unterstützen unsere mittelständischen Kunden bei sämtlichen Druckvorhaben und helfen dabei, die noch immer junge, aber hochspannende Technologie des 3D-Drucks in den Betriebsprozess zu integrieren. Unser Team stellt mit zahlreichen Zertifizierungen (UGRA, FOGRA, PSO und PSD) täglich seine fachliche Kompetenz unter Beweis. Und da kommt immer häufiger der 3D-Druck ins Spiel. 3D-Druck wird schon lange nicht mehr als Spielerei belächelt. Er ist fester Bestandteil der Digitalisierung und erobert nun seinen Platz auch im gewerblichen Mittelstand. Vor allem die Kreativwirtschaft greift immer häufig zum 3D-Dummy und unterstützt mit greifbaren Mustern Visualisierungen in der Werbeplanung und im Produktdesign. Im vergangenen Jahr ist es uns gelungen, die hochinnovativen Drucker des Marktführers für sogenannte „FDM Technologie“, MakerBot, in unser Programm aufzunehmen. Um die Kunden bei ihrer Produktplanung zu unterstützen, bieten wir neben dem Vertrieb der Drucker und Service- sowie Reparaturleistungen auch Schulungen und praktische Anwendungsberatung rund um den 3D-Druck.

 

Al Thinking unterstützt Unternehmen auf ihrem Weg ins KI-Zeitalter

Als Beratungshaus der nächsten Generation helfen wir Unternehmen bei der Entwicklung von Strategien, Strukturen, Teams und neuen Services in den Themenfeldern Big Data und Künstliche Intelligenz (KI). KI stellt unsere Prozesse, Technologien und Unternehmen insgesamt vor gewaltige Herausforderungen. KI erfordert neue Denk- und Handlungsmuster, Architekturen, Werkzeuge, Kompetenzen und Routinen. Aus den Erfahrungen aus über hundert Daten-, Analyticsund KI-Projekten der letzten zehn Jahre, in denen wir als KI-Pioniere im deutschsprachigen Raum Industrie-übergreifend agiert haben, ist ein gemeinsamer Nenner entstanden – ein Referenzmodell und klar gegliedertes Vorgehen, das Unternehmen den Weg zur eigenen digitalen Souveränität ebnet. Wir nennen es AI Thinking.

AI Thinking ist auf der einen Seite ein strategischer Rahmen für den digitalen Wandel in Technologie, Organisation und dem oft zitierten Mindset, auf der anderen Seite konkrete Basis für den Aufbau von Data Lakes, Cloud- und IoT-Plattformen, für die Identifikation neuer Nutzungspotenziale der eigenen Daten oder den Aufbau neuer Teams und Organisationseinheiten.

Es gilt, den Menschen mit in die Gleichung zu nehmen, ihn neu zu befähigen. Die Kraft und das wirklich Neue liegen in den zahlreichen Verknüpfungen von menschlicher, artifizieller und organisatorischer Intelligenz, dem nahtlosen Ineinandergreifen und der Kollaboration. Als ein weiteres Element entwickelten wir daher den Intensivkurs Data Science & KI für Entscheider, der gezielt an das Management im Mittelstand gerichtet ist.

www.birdsonmars.com

 

Risiko und Gefahren durch Starkregen kalkulierbar machen

Starkregenereignisse – das Risiko solcher Extremwetter steigt nach dem aktuellen Bericht des Weltklimarats IPCC weiter an. Kommunen müssen sich gegen die Auswirkungen wappnen. Wir vom Ingenieurbüro Reihsner in Wittlich entwickelten ein Verfahren, mit dem das bestehende Georelief analysiert wird. So werden tiefe Einblicke in vergangene Naturprozesse und Erkenntnisse für den Ablauf künftiger Ereignisse gewonnen, welche beispielsweise mit Massenbewegungen infolge von Wassereinwirkungen einhergehen. Hieraus entstehen Geomorphodynamikkarten. Sie bilden eine wichtige Grundlage zur Erkennung von Gefährdungspotenzial für alle Bauwerke und Bauvorhaben auf der Erdoberfläche. Dazu können Aussagen über etwaige Größen der Massen, Fließrichtung und Niederschlagsabfluss gemacht werden.

Wir beschäftigen rund 20 Mitarbeiter. Unser Unternehmen ist in vierzig Jahren zu einem leistungsstarken und zuverlässigen Partner für örtliche Kommunen, Landesbaubetriebe, Industriebetriebe und private Auftraggeber u. a. in den Bereichen Wasserbau, Wasserver- und Entsorgung, konstruktiver Ingenieurbau, Straßenbau, Vermessung und Kanalsanierung gewachsen. Durch unser hoch qualifiziertes Team an Spezialisten bieten wir zukunftsorientierte Konzepte und wirtschaftliche Lösungen.

www.reihsner.de