Lebensgefühl Harley-Davidson

Traum vieler Biker, Symbol für Freiheit und Abenteuer, Garant für Schnelligkeit und Sicherheit: die geliebte Harley. Die Bikes sind ihren Besitzern heilig, müssen diese mal in die Werkstatt, wollen sie ihre Harley immer in den besten Händen wissen.

Seit über 20 Jahren finden Harley-Fans alles, was das Herz begehrt, bei der Harley-Davidson Hamburg-Nord Bike GmbH. 1999 startete die Niederlassung als offizieller Händler der Kult-Motorräder aus Milwaukee (USA). Seitdem schreibt das Unternehmen eine beeindruckende Erfolgsgeschichte und zählt zu den erfolgreichsten Händlern in Europa, Mittelasien und Afrika. Wie erfolgreich der Spezialist für diese Motorräder ist, zeigt sich auch an zwei Umzügen aufgrund von Platzmangel und der Eröffnung einer Zweigniederlassung im Süden Hamburgs.

"Das ist kein Motorrad, Baby …"

Bruce Willis in "Pulp Fiction"

Möglich macht dies eine 37 Mann starke Mannschaft, von der allein 15 Spezialisten in der Werkstatt und sieben Profis im Verkauf tätig sind. Das ist für einen Harley-Davidson-Händler einzigartig in Deutschland und Europa. Rechnet man die Erfahrung in Jahre um, die dieses Team auf Harley-Davidson-Motorrädern hat, kommt man auf beeindruckende 357 Jahre. Der Hauptsitz in Hamburg bietet eine Verkaufsfläche von fast 200 Quadratmetern, auf der Harley-Fans eine ungewöhnliche Vielzahl neuer und gebrauchter Motorräder bewundern können. Während der Saison haben Interessierte zudem die Möglichkeit, eins von 30 Harley-Davidson-Motorrädern für eine ausgiebige Probefahrt auszuwählen. Hier spielt nicht nur die Technik eine große Rolle, sondern ebenso die Emotion. „Allein der Sound beim Starten einer Harley lässt das Biker-Herz höherschlagen“, so Roger Gierz, einer der beiden Geschäftsführer des Unternehmens.

Der große Erfolg lässt sich auch in Zahlen ausdrücken. In den Jahren 2014, 2015 und 2016 war das Unternehmen der erfolgreichste Harley-Davidson-Händler in Europa, Mittelasien und Afrika. Allein in 2015 und 2016 sind jeweils über 400 Neufahrzeuge verkauft worden. In den Jahren 2017 und 2018 teilte sich der Verkauf unter den beiden Filialen Süd und Nord auf. Die Gesamtleistung ist dabei sogar noch deutlich gesteigert worden. „Viel wesentlicher für den Erfolg des Unternehmens ist aber das persönliche Engagement der einzelnen Mitarbeiter bei der Zusammenarbeit mit unseren Kunden und ihren Wünschen“, betont Geschäftsführer Axel Kunth-Joost. „Hier zeigt sich letztlich die wahre Stärke eines Unternehmens, und hier entstehen auch die langjährigen Bindungen mit den vielen Stammkunden unseres Geschäfts.“

Events international


Diesen persönlichen Einsatz zeigt Harley-Davidson Nord auf vielen Events in ganz Europa. Das Engagement der Firma erstreckt sich von den „Hamburg Harley Days“ bis zur „Mallorca Bike Week“ im Robinson Club. Auch zahlreiche kleinere Veranstaltungen im eigenen Haus gehören dazu.

Ein ganz besonderes Ereignis findet jedes Jahr im Mai statt: Die „Harley-Trophy Hamburg“. Harley-Davidson Nord organisiert für Biker dabei eine Ausfahrt über Land. In den letzten Jahren wurde die Tour von Peter Maffay angeführt. In der Regel wird auch die Parade zu den „Hamburg Harley Days“ von Prominenten begleitet. Organisiert wird diese Parade von einem der beiden Chapter. Harley-Davidson Nord ist der einzige Händler weltweit mit zwei Harley Owners Group Chaptern (Ortsgruppen): dem Checkpoint Chapter und dem Metropolitan Chapter. Frisch gebackene Harley-Besitzer finden hier schnell Anschluss an die Biker-Gemeinschaft.

Um noch mehr Biker-Träume wahr werden zu lassen, hat das Unternehmen spezielle Reiseangebote neu im Programm. Wünsche, wie einmal mit der Harley zum Nordkap oder über die Route 66 zu fahren, gehen in Erfüllung.

Eine Harley bedeutet eben ein ganz besonderes Lebensgefühl, ist Kult, Traum und vieles, vieles mehr. Wie sagt Bruce Willis im Film „Pulp Fiction“ von Quentin Tarantino: „Das ist kein Motorrad, Baby“ …

 

Harley-Davidson Hamburg-Nord

Bike GmbH

Gründung: 1999

Firmensitz: Hamburg

Geschäftsführer: Axel Kunth-Joost, Roger Gierz

Mitarbeiter: circa 37

BVMW-Mitglied

www.harley-hh.de

 

Ingrid Hausemann

BVMW Pressesprecherin

Bremen, Hamburg, Niedersachsen, Schleswig-Holstein

X
Soli muss weg für alle!

 

#Soliweg


Das Soli-Gesetz der GroKo benachteiligt Millionen Steuerzahler, ein klarer Verstoß gegen das Grundgesetz. Der Soli gehört deshalb vollständig und für alle ab dem 1. Januar 2020 abgeschafft.

Dafür kämpft der Mittelstand BVMW – notfalls per Verfassungsbeschwerde in Karlsruhe.