BVMW: Visionen und Ziele für 2020

Auch 2020 wird sich der BVMW auf allen Ebenen für die Interessen der kleinen und mittleren Unternehmen einsetzen. Lesen Sie hier mehr über unsere wichtigsten Ziele in diesem Jahr.

Arbeitsmarkt

Der BVMW wird sich dafür einsetzen, dass der Gesamtsozialversicherungsbeitrag bei 40 Prozent gedeckelt und die A1-Bescheinigung bei Dienstreisen in das Ausland bis zu sieben Tagen abgeschafft wird. Vor dem Hintergrund des Fachkräftemangels, unter dem insbesondere der Mittelstand leidet, muss die Fachkräfteeinwanderung erleichtert werden.

Bildung stärken

Deutschland braucht gute Master – aber vor allem gute Meister. Dringend müssen deshalb die berufliche Bildung gestärkt und die mittlere Bildung ausgebaut werden. Außerdem muss das Schulfach Wirtschaft flächendeckend eingeführt werden.

"Der BVMW ist für mich eine wichtige Austauschplattform mit exzellenten Kontakten zu Unternehmerkollegen. Ich bin dankbar für das konstruktive Miteinander in der Unternehmerfamilie. In diesem Netzwerk macht die Zusammenarbeit richtig Spaß und bietet mir Informationen aus erster Hand."

Elke Simon-Kuch
Geschäftsführerin Simon-Werbung GmbH, Weißenfels (Sachsen-Anhalt)

Mittelstandsfreundliche Energiewende

Es kommt darauf an, dass die Energiewende dezentral gestaltet wird. Der Verband wird sich dafür stark machen, dass die Energiepreise sinken, damit der deutsche Mittelstand wettbewerbsfähig bleibt.

Entlasten statt belasten

KMU brauchen (steuerliche) Entlastungen. Deshalb muss der Solidaritätszuschlag endgültig für alle entfallen. Zudem gilt es, Abschreibungsfristen zu verkürzen und das ZIM-Budget anzuheben. Entlastet werden muss aber auch bei der Bürokratie: Deshalb soll das Bürokratieentlastungsgesetz IV vorbereitet und der Schwellenwert für die Sofortabschreibung geringwertiger Wirtschaftsgüter auf 1.000 Euro angehoben werden.

Digitalisierung

Ein flächendeckender Breitbandausbau ist unumgänglich, wenn Deutschland in der digitalen Welt eine Rolle spielen will. Hier ist dringender Handlungsbedarf gegeben. In diesem Kontext muss die digitale Agenda des Mittelstands vorangetrieben und zuverlässige Cybersicherheit gewährleistet werden.

"Ich bin seit vielen Jahren im BVMW, da mir das Netzwerk beruflich und privat einen großen Mehrwert bietet. Auch überregional knüpft man tolle Kontakte, die einen auf dem eigenen Weg weiter bringen. Zwischen Dortmund und Hamburg ist der BVMW unser steter Begleiter."

Nicole Werhausen
Vorstand Werhausen AG, Hamburg

Im Wettbewerb

Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier hat 2019 seine Mittelstandsstrategie vorgelegt. Entscheidend ist jetzt, dass diese auch umgesetzt wird. Darüber steht das Ziel, Wettbewerbsgerechtigkeit für die kleinen und mittleren Betriebe in Deutschland herzustellen.

Mobile Unternehmen

Die Bundesregierung muss sich für eine Modernisierung der Verkehrsinfrastruktur einsetzen. Für den Mittelstand gilt, neue Mobilitätsmöglichkeiten zu nutzen und die Technologieoffenheit zu bewahren.

Unternehmertum fördern

Seit Jahren werden in Deutschland mehr Unternehmen geschlossen als gegründet. Dieser Entwicklung muss entgegengewirkt werden. Deshalb wird sich der BVMW für die Einführung eines Gründungs-BAföGs stark machen und auch das Thema Unternehmensnachfolge noch stärker in den Fokus rücken.

Nachhaltig erfolgreich

Der Mittelstand fühlt sich der Nachhaltigkeit verpflichtet. Daher muss die Kreislaufwirtschaft verstärkt umgesetzt und der Klimaschutz marktwirtschaftlich erreicht werden. Grundlegend wird sich der BVMW für die Förderung einer nachhaltigen Wirtschaftsweise einsetzen.

X
Soli muss weg für alle!

#Soliweg


Das Soli-Gesetz der GroKo benachteiligt Millionen Steuerzahler, ein klarer Verstoß gegen das Grundgesetz. Der Soli gehört deshalb vollständig und für alle abgeschafft.

Dafür kämpfen wir – per Verfassungsbeschwerde in Karlsruhe.