Australiens unbekannte Seite

S. E. Philip Green, Australiens Botschafter in Deutschland, spricht über „die zwei Australien“: ein Australien, das man kennt, und ein Australien, das vielleicht weniger bekannt ist, aber beste Wirtschafts- und Geschäftsmöglichkeiten bietet.

australien
Perth, Western Australia.

Es gibt zwei Australien. Das erste Australien kennen viele Deutsche: Das Wetter ist immer gut, die Strände bieten endlosen weißen Sand, und die Menschen sind freundlich. Dann gibt es aber auch noch ein anderes Australien. Eines, das den Deutschen weniger bekannt ist. Dieses verborgene Australien ist innovativ – es ist der Ort, an dem WiFi, die Flugzeug-Black Box und Google Maps erfunden wurden. Die Commonwealth Scientific and Industrial Research Organisation (CSIRO), das australische Äquivalent zu den deutschen Fraunhofer- und Max-Planck-Instituten, gehört in 15 Bereichen, darunter Agrarwissenschaften, Weltraumforschung und Geowissenschaften, zum führenden einen Prozent aller wissenschaftlichen Einrichtungen der Welt.
In diesem Australien ist Covid-19 eingedämmt (zum Zeitpunkt der Verfassung dieses Artikels haben wir landesweit 19 aktive Fälle), und das Wirtschaftswachstum setzt sich kraftvoll fort: Australiens Wirtschaft wuchs im 3. Quartal um 3,3 Prozent, und vier von fünf Australiern, die durch Covid-19 ihren Job verloren haben, sind schon wieder auf dem Arbeitsmarkt integriert. Vor der Pandemie verzeichnete dieses verborgene Australien 29 Jahre ununterbrochenes Wirtschaftswachstum – ein einmaliger Rekord in der OECD.


Innovative Geschäftsmöglichkeiten


Des Weiteren ist das zweite, verborgene Australien tief in den asiatischen Wirtschaftsraum integriert, der Region mit dem global stärksten Wachstum. Wir haben Freihandelsabkommen mit 18 Ländern in Asien, darunter China, Japan und Südkorea. Etwa 30 Prozent unserer Arbeitskräfte wurden im Ausland geboren, und jeder sechste Arbeitnehmer stammt aus einem asiatischen Land. Somit bieten unsere Arbeitskräfte eine kulturelle Vielfalt und verfügen über die Sprach- und Geschäftskenntnisse, die es Australien ermöglichen, in diesen wichtigen, aber komplexen Märkten erfolgreich zu sein.

Die Geschäftsmöglichkeiten für deutsche mittelständische Unternehmen in diesem Australien sind vielfältig. Mit ihrer führenden Rolle in Technologie und Innovation und einer Fertigung von Weltklasse fallen deutsche Firmen in Australien auf fruchtbaren Boden. Unsere Investitionsbereitschaft, lokale Ressourcen und hochwertige qualifizierte Arbeitskräfte machen deutsche Investitionen dabei zum Erfolg. Die australische Regierung arbeitet daran, dieses zweite Australien noch leistungsfähiger zu gestalten. Unsere neue Fertigungsstrategie fokussiert sich auf sechs Bereiche, in denen Australien besondere Leistungsfähigkeit besitzt, und sie unterstützt die Industrie dabei, ihre Lieferketten global auszubauen und noch resilienter zu machen.


Beste Chancen für grünen Wasserstoff


Nirgendwo sind die Aussichten besser als im Bereich Wasserstoff. Deutschlands „Hidden Champions“ sind mit ihren weltweit führenden Technologien Treiber der zukünftigen globalen Wasserstoffwirtschaft. Australien ist gleichzeitig einer der weltweit aussichtsreichsten Standorte für die Produktion von grünem Wasserstoff: Neben einem Überfluss an Sonne, Wind und geeigneten Flächen bieten die australische Regierung und Wirtschaft ein Ökosystem, das bereits jetzt auf den globalen Export von Energieträgern spezialisiert ist.

Unsere Erfahrungen beim Aufbau der weltweit größten LNG-Exportindustrie (Flüssigerdgas) sowie unsere Forschungseinrichtungen, die nahtlos mit der Industrie zusammenarbeiten, bilden die besten Voraussetzungen, um technologische Lösungen für Investoren zu liefern. Das Beste an diesem zweiten Australien ist: Es schließt das erste Australien mit ein und bietet Zugang zu Innovationen, Wirtschaftswachstum und der Dynamik Asiens. Es ist außerdem ein warmer und freundlicher Ort, der unglaubliche Erlebnisse und Spaß bietet.

Vielfältige Investitionsbereiche


Ich lade Sie ein, sich mit Anna Fedeles in Verbindung zu setzen, die Ihnen als Australiens Senior Trade and Investment Commissioner in Deutschland mit ihrem Team dabei helfen kann, die Möglichkeiten beider Australien für sich zu nutzen. Im Transportwesen, in der Kreislaufwirtschaft, dem Aufbau der Infrastruktur und in Bereichen der Fertigung gibt es schon heute vielfältige Investitionsmöglichkeiten.
Darüber hinaus gibt es neben dem Thema Wasserstoff noch weitere Bereiche (zum Beispiel in der Raumfahrt und Industrie 4.0), über die wir schon heute sprechen sollten, um die Chancen der Zukunft gemeinsam realisieren zu können.

 

Australische Erfindungen
Zu den wichtigsten Erfindungen der vergangenen hundert Jahre zählen der Black Box-Flugschreiber, die aufsprühbare Haut zur Behandlung schwerer Verbrennungen, der elektronische Herzschrittmacher, das bionische Ohrimplantat Cochlea, der Ultraschall- Scanner, die Krebsimpfstoffe Gardasil und Cervarix sowie Google Maps.

Branchenchancen in Australien
Bereit für Investitionen sind die Bereiche Transport, Kreislaufwirtschaft,
Infrastruktur, sowie einige Bereiche fortgeschrittener Herstellung.
Strategische Chancen bestehen in den Bereichen Wasserstoff,
Raumfahrt sowie in anderen Bereichen fortgeschrittener Herstellung.

Australiens nationale Prioritäten in der Produktion
Zu den nationalen Prioritäten zählen Rohstofftechnologie und die Verarbeitung von kritischen Mineralien, Lebensmittel und Getränke, medizinische Produkte, Recycling und saubere Energie, Verteidigung und Weltraum.
Weitere Infos erhalten Interessenten von Anna Fedeles, Senior Trade and Investment Commissioner
frankfurt@austrade.gov.au

S. E. Philip Green
Botschafter von Australien in Berlin
www.germany.embassy.gov.au
Twitter: @AusAmb_DE

Gut zu wissen

- Bevölkerung: 25,7 Millionen, davon leben 86 Prozent in städtischen Zentren

- Die Hälfte der Bevölkerung wurde in Übersee geboren oder hat einen im Ausland geborenen Elternteil

- 982.221 australische Einwohner geben deutsche Herkunft an

- Australische Investitionen in Deutschland: 60 Milliarden Euro

- Deutsche Investitionen in Australien: 30 Milliarden Euro

- Australien ist eines von nur neun Ländern, das von allen drei Rating-Agenturen ein AAA-Rating erhält