Nachgefragt: Dr. Gregor Gysi

Sie wollten schon immer mal Politikerinnen und Politiker besser kennenlernen? Dieses Mal beantwortet Dr. Gregor Gysi, Mitglied des Deutschen Bundestages (Die Linke), einige Fragen zu seiner Person und politischen Karriere.

Haben Sie ein Lebensmotto?
Ja, die Sache stets ernster zu nehmen als mich selbst.

Haben Sie Vorbilder?
Ja, Menschen, die etwas geleistet haben, was ich nicht leisten könnte – zum Beispiel Nelson Mandela und Albert Schweitzer.

Gibt es ein Buch, das Sie besonders beeindruckt hat?
Ja, von Marx und Engels „Das kommunistische Manifest“, weil dort die Bourgeoisie gewürdigt und dann auch kritisiert wird.

Haben Sie einen Lieblingsfilm?
Okay, ich gebe es zu, sogar zwei: „Das Schweigen der Lämmer“ und „Spiel mir das Lied vom Tod“.

Ohne welche App könnten Sie nicht leben?
Siri – ich quatsche lieber als zu schreiben.

Was ist Ihr Lieblingsort in Berlin?
Der Schlossplatz in Köpenick.

Was essen Sie am liebsten?
Gefüllte Paprikaschoten.

Bier oder Wein?
In der Regel Weißwein, gelegentlich aber auch Bier oder Kölsch.

Was war Ihr Berufswunsch als Kind?
Mit drei Jahren Gepäckträger, weil ich sah, wie ein Schiff sich entfernte und ein Gepäckträger zwei Koffer hinterherwarf, die die Matrosen auffingen. Phantastisch!

Haben Sie jemals an Ihrer beruflichen Entscheidung gezweifelt?
Am Anwalt nie, am Politiker schon.

Was machen Sie in Ihrer Freizeit?
Lesen, Musik hören, Spazieren gehen, wandern, schwimmen, Kino, Theater, Oper, Konzert – jetzt höre ich auf.

Wie stark sind Sie mit Ihrem Heimatort Berlin verbunden?
In Berlin wurde ich geboren. Dort wohne ich seit über 73 Jahren, das heißt mein gesamtes Leben. Mehr Verbindung geht nicht.

 

Visitenkarte

Dr. Gregor Gysi absolvierte während seiner Schulzeit eine Ausbildung zum Facharbeiter für Rinderzucht. Nach dem Abitur studierte er Rechtswissenschaft an der Humboldt- Universität Berlin. Seit 1971 ist er als Rechtsanwalt tätig. Seine politische Laufbahn begann er 1989. Gysi war vorübergehend Mitglied der der DDR-Volkskammer, später wurde er Vorsitzender der PDS-Fraktion. Seit 1990 ist er Mitglied des Deutschen Bundestages. Von 2005 bis 2015 war er Vorsitzender der Fraktion DIE LINKE. 2017 wurde er für seinen Wahlkreis Berlin-Treptow-Köpenick direkt wieder in den Bundestag gewählt. Neben anderen Spitzenpolitikern gehört er dem Politischen Beirat des BVMW an.

bvmw.info/gregor_gysi