Mittelstandsallianz Afrika trifft Diplomatie

Treffen mit dem südafrikanischen Botschafter, S.E. Herrn Phumelele Sonte Sizani

Im Mittelpunkt des Gesprächs stand die Erschließung neuer Potenziale des Landes für den deutschen Mittelstand. Mit einem Bruttoinlandsprodukt von über 415 Milliarden US-Dollar sowie einer Einwohnerzahl von nunmehr über 60 Millionen Einwohnern ist der BRICS-Staat und das fortschrittlichste Land Afrikas zu einem wichtigen Handelspartner für Deutschland geworden. Dies wird überdies am Aufstieg Deutschlands zum zweitwichtigsten Handelspartner für die Regenbogennation hinter China deutlich. Im Bereich Erneuerbare Energien, Textilverarbeitung und Rohstofferschließung plant die Republik Südafrika wichtige Infrastrukturprojekte an denen sich mittelständische Firmen aus Deutschland beteiligen können. Da das Land enorm diversifiziert sowohl bei agrarischen als auch bei mineralischen Rohstoffen aufgestellt ist, bieten sich hier zahlreiche Möglichkeiten für deutsche Unternehmer. Ein besonderes Hauptaugenmerk galt dem Thema „joint venture in public hospitals“.

Bei einem produktiven Austausch wurden die Möglichkeiten für eine zukünftig engere Kooperation zwischen dem BVMW und Südafrika diskutiert. Südafrika bietet dem deutschen Mittelstand Geschäfts- und Investitionsmöglichkeiten vor allem in den Bereichen des verarbeitenden Gewerbes, in der Gesundheit, im Einzelhandel, bei Finanzdienstleistungen, in der Kommunikation, im Bergbau, in der Landwirtschaft und Energie sowie im Tourismus.

Quellen:

GTAI: SÜDAFRIKA

PIXABAY