Nordafrika

Wichtige Absatzmärkte für deutsche Unternehmen

 

Nordafrika bezeichnet im geographischen Sinne das Gebiet des Kontinents Afrika, das die Sahara und den nördlich, westlich und östlich davon liegenden Küstenstreifen zum Mittelmeer, zum Atlantik und zum Roten Meer umfasst. Es hat eine Fläche von 4,75 Millionen Quadratkilometern. Vier Fünftel davon sind gegenwärtig Wüste. Die Definition des US-amerikanischen Volkszählungsbüro von Nordafrika umfasst folgenden Länder: Algerien, Libyen, Ägypten, Marokko und Tunesien. Die Hauptsprachen in der Region sind: Arabisch, Berber, Französisch, Spanisch, Portugiesisch und Italienisch.

Das durchschnittliche BIP-Wachstum im Jahr 2019 in Nordafrika wird auf 4,1 geschätzt. Der durchschnittliche Index der menschlichen Entwicklung für Nordafrika liegt bei 0,667, womit es die führende Region in Afrika ist.

 

5 Gründe, in Nordafrika zu investieren

 

  • Enormes wirtschaftliches Potenzial und strategische geografische Positionierung
    Nordafrika ist der führende Pol des afrikanischen Kontinents in Bezug auf den Import-Export mit den EU-Ländern. Seine Importe aus der EU nehmen stetig zu. Nur 14 km von Europa entfernt ist Marokko als wettbewerbsfähige Exportnation positioniert.
  • Infrastrukturen nach internationalen Standards
    Im Gegensatz zu den anderen Regionen Afrikas sind die Verkehrsinfrastrukturen in Nordafrika in Bezug auf Kapazität und Niveau der angebotenen Dienstleistungen ausreichend entwickelt. Viele Länder in Nordafrika haben Großprojekte in Angriff genommen, um ihre Infrastruktur auf internationalen Standard zu bringen.
  • Qualifiziertes und effizientes Humankapital
    In Nordafrika sind die Humanressourcen ein wichtiges Kapital für wettbewerbsfähige Investitionen und die Schaffung von Mehrwert: Ausbildungsniveau, kulturelle Offenheit, Beherrschung von Sprachen und neuen Technologien, Engagement für Unternehmertum und wettbewerbsfähige Lohnkosten.
  • Ein gutes Geschäftsumfeld
    Länder wie Marokko, Tunesien und Ägypten haben ein umfassendes Programm legislativer, regulatorischer und institutioneller Reformen durchgeführt, um Geschäftspraktiken zu erleichtern und attraktive Grundlagen für inländische und internationale Investitionen zu schaffen.
  • Erhebliches touristisches Potenzial
    Der Tourismus spielt vor allem in den Ländern Nordafrikas eine wichtige wirtschaftliche Rolle. Es ist ein starker Motor für Wirtschaftswachstum und die Schaffung von Arbeitsplätzen in der Region.

 

Ihr Partner in Nordafrika

 

Die Mittelstandsallianz Afrika ist besonders aktiv in Wachstumsländern in Nordafrika wie Marokko, Tunesien und Ägypten.