Corona: 3G Kontrollen elektronisch umsetzen

Unser Mitglied Kötter Services hat eine Lösung entwickelt, mit der Betriebe die 3G bzw. 2G Kontrollen für den Zutritt zum Unternehmen automatisieren können. Ein Kiosk-System prüft die entsprechenden Nachweise.

Bild: Kötter SE

Automatische 3G/2G/1G Kontrolle - wie geht das?

Die aktuelle Corona-Krise offenbart die Notwendigkeit einer nachhaltigen und zuverlässigen Erfassung und Koordination von Mitarbeitern und Besuchern. Hier steht die Gesundheit der Mitarbeiter im Mittelpunkt.

Wenn ein Mitarbeiter, Besucher oder Lieferant zu Ihrem Unternehmen kommt, betritt er den Vorkontrollbereich in dem ein KÖTTER Corona-Access-Control Kiosk-System steht. Die Software unterscheidet durch die Touchscreen-Benutzerführung (mehrsprachig) zwischen Mitarbeiter und Besuchern/Lieferanten.

Mitarbeiter des Unternehmens

Mitarbeiter identifizieren sich am Touchscreen als solche und scannen die erforderlichen 1G/2G/3G-Nachweise, die von der Software anhand der vorgenommenen Grundeinstellungen (was wird akzeptiert / Fristenprüfung / Aktualitätsprüfung) und auf Wunsch mit Abgleich der Daten aus dem Personalausweis / Reisepass (Option) geprüft werden.

Bei „OK“ und gültigen Zertifikaten (online gegengeprüft) erstellt das System einen Abrisszettel welcher als Kontrollabschnitt (Name, Vorname, Datum, Uhrzeit) im Zuge der personalisierten Zutrittskontrolle vom MA dort abgegeben wird, oder es erfolgt eine elektronische Freigabe an das Zutrittskontrollsystem des Unternehmens zur Freigabe des Drehkreuzes (optional)

Bei „Nicht OK“ erfolgt eine Abweisung am System und Hinweis auf die erforderliche Kontaktierung (z.B. Personalabteilung).

Ähnlich läuft es  bei Besuchern oder Lieferanten des Unternehmens

Diese identifizieren sich am Touchscreen als solche und die Prüfung erfolgt. Bei „OK“ und gültigen Zertifikaten erstellt das System einen werksinternen Coronanachweis (DSGVO-konform) als „größeren“ Abrisszettel, welcher als Kontrollabschnitt im Zuge und Grundlage der Ausstellung des Besucherausweises vorgelegt und mit diesem verknüpft wird.

Bei „Nicht OK“ erfolgt Abweisung am System und Hinweis auf erforderliche Kontaktierung (z.B. Empfang).

Für Fragen zur technischen Umsetzung, zur Erfüllung der aktuellen Datenschutz-Vorgaben und zu Preisen richten Sie sich bitte direkt an: 

Kontakt

KÖTTER SE & Co. KG Security, München
Münchner Straße 18a
85774 Unterföhring - Germany

Sören Stübing, Tel.: +49 89 357 152 – 44 oder soeren.stuebing@koetter.de

Bild: Kötter SE