Erfindergeist gegen Rückenschmerzen

Ein BVMW Mitglied aus München hat den Kampf gegen ein „Volksleiden“ aufgenommen. Mit einer einfachen aber wirkungsvollen Idee wollte ein Erfinder seinem berufsbedingten Rückenleiden Paroli bieten. Daraus entstand etwas, das vielen Menschen helfen kön...

Erfindergeist gegen Rückenschmerzen

Ein BVMW Mitglied aus München hat den Kampf gegen ein „Volksleiden“ aufgenommen. Mit einer einfachen aber wirkungsvollen Idee wollte der Flugzeugentwickler Dr. Ing. Klaus Daser seinem berufsbedingten Rückenleiden Paroli bieten. Daraus entstand ein Produkt, das vielen Menschen helfen könnte.

Laut DAK-Gesundheitsreport 2018 sind Rückenschmerzen die zweithäufigste Einzeldiagnose für Krankschreibungen. Hochgerechnet auf die erwerbstätige Bevölkerung gab es dadurch rund 35 Millionen Ausfalltage im Job. Jeder siebte Arbeitnehmer (14,4 Prozent) leidet bereits drei Monate oder länger unter Rückenschmerzen. (Quelle: https://www.dak.de/dak/bundesthemen/gesundheitsreport-2018-2108874.html#/)

Was, wenn man im Schlaf etwas dagegen tun könnte?

Nach zahlreichen Versuchen und Prototypen entstand aus der ersten Idee im Jahr 2008 das Konzept „goodn8“, eine optimale Kombination aus Motor, Rahmen, Lattenrost und Matratze. Wer nun denkt „aha, ein Bett“, der liegt im wahrsten Sinne des Wortes falsch.

Im Gespräch mit dem Geschäftsführer und Co-Gründer der DaThera Consumer Health GmbH, Christian Salm erklärte dieser das Wirkungs-Prinzip:

Der Motor sorgt zusammen mit den anderen Komponenten dafür, dass der Schlafende die ganze Nacht hindurch sanft gedehnt wird. Sozusagen ein Rückentraining im Schlaf, das ähnlich wirkt wie das Konzept der physiotherapeutischen Traktion. Dabei werden die Bandscheiben und die Faszien entlastet, was deren Regeneration über Nacht verbessert.

Movento ist neben dem Consumer Produkt goodn8 die große Schwester aus der Medizintechnik. Movento befindet sich in der Studienphase und wird voraussichtlich im Jahr 2022 als Medizinprodukt und Therapiealternative zur Behandlung von chronischen Rückenschmerzen zugelassen.

Der Selbstversuch

Schwer vorzustellen, dass sich das nicht seltsam anfühlt: Ein sich bewegendes Bett?

Etwas skeptisch ließen wir es uns nicht nehmen, das goodn8 Bett im Showroom von DaThera in München zu testen. Und wir waren überrascht. Eine Mischung aus angenehmer Dehnung und einer Massage-ähnlichen leichten Bewegung der Matratze hatte bereits nach wenigen Minuten eine entspannende Wirkung. Keine Spur von Unruhe oder unangenehmer Aktivität.

Natürlich lassen sich Rückenleiden nicht innerhalb kurzer Zeit therapieren und sicher nicht allein durch das richtige Bett. Aber wenn man durchschnittlich 7 – 8 Stunden auf diesem Rückenbett verbringt, dürften die positiven Langzeitwirkungen erheblich sein.

Und das ist nicht nur unsere Vermutung, sondern von Fraunhofer und Prof. Dr. Siems, einem Experten auf dem Gebiet der Ergo- und Physiotherapie bestätigt worden.

Wir vom BVMW München wünschen unserem Mitglied auf jeden Fall ganz viel Erfolg bei der Zulassung als Medizinprodukt und bei der Vermarktung ihrer innovativen Lösungen, die ausschließlich in Deutschland entwickelt und hergestellt werden.

Kontakt:

Christian Salm

Co-Gründer, Geschäftsführer

DaThera Consumer Health GmbH

Möwestraße 43 a, 81827 München

christian.salm@dathera.com

Mehr Infos unter https://www.goodn8.com