CSR-Initiative von Landkreis München und BVMW

Die CSR (Corporate Social Responsibility) Initiative von Landkreis München und BVMW unter der Schirmherrschaft des Bayerischen Staatsministeriums für Familie, Arbeit und Soziales startet jetzt. Auftakt-Event ist am 04. Juli 2019.

CSR ... wie bitte?

Vor allem im Mittelstand wird gesellschaftliche Verantwortung der Unternehmer ernst genommen. Was genau "CSR" bedeutet, erklärt Landrat Hr. Dr. Göbel in seinem Vorwort zur CSR Broschüre (Auszug): 

"CSR – Corporate Social Resposibility – ist ein moderner Begriff für ein altbekanntes Prinzip: den ehrbaren Kaufmann. Vielleicht heute mehr als früher, erfordert eine verantwortungsvolle Unternehmensführung im Zeitalter globalisierter Märkte ein Nachdenken über die Folgen des eigenen Wirtschaftens.

Am ehesten lässt sich CSR mit gesellschaftlicher Verantwortung übersetzen. Gemeint ist damit das nachhaltige, verantwortungsbewusste Handeln eines Unternehmens gegenüber seinen Arbeitnehmern, Kunden und Geschäftspartnern einerseits, aber auch gegenüber der Umwelt und der Gesellschaft.

Strategisch eingesetzt, geht CSR dabei über die reine Vermeidung negativer Auswirkungen unternehmerischen Handelns auf Umwelt und Gesellschaft hinaus und stellt die Chancen nachhaltiger Geschäftsmodelle in den Vordergrund. CSR gewinnt aufgrund sich wandelnder gesellschaftlicher Risiken wie Klimaerwärmung und knapper werdenden Resourcen immer mehr an Bedeutung. Auf der einen Seite machen der prosperierenden Region München zunehmend der Fachkräftemangel und der Mangel an bezahlbarem Wohnraum zu schaffen. Auf der anderen Seite bieten sich neue Chancen durch die Digitalisierung, innovative Mobilitätskonzepte und nachhaltige Geschäftsmodelle. [...]"

Die vier Handlungsfelder der CSR-Inititative

 

  • Ökologie
  • Ökonomie
  • Arbeitsplatz
  • Gemeinwesen

 

werden im Laufe der 2-jährigen Initiative behandelt und Unternehmen aus dem Landkreis München sind eingeladen, sich aktiv zu beteiligen. 

Das vollständige Programm, die Broschüre und die Anmeldedaten für die Auftaktveranstaltung finden Sie unter www.fairantwortung.landkreis-muenchen.de

Weitere Informationen zur Initiative können Sie auch von susanna.bertschi@bvmw.de erhalten.